Welche Aufgabe hatte Johannes der Täufer und ist er im Himmelreich oder nicht?

5 Antworten

Johannes der Täufer hatte die Aufgabe, die Menschen zur Abkehr von der Sünde und zu einem Leben nach dem Willen Gottes zu führen. Das sollte die Menschen auf das Auftreten des Messias vorbereiten.

Warum meinst du, er hätte seine Aufgabe "nicht korrekt" ausgeführt?

Ich bin ziemlich sicher, dass er zum Kreis der Erlösten im ewigen Reich Gottes gehört. Wir werden es erfahren. Warten wirs ab! ;-)

Das ist leider eine Frage, die sich vermutlich nicht beantworten läßt.

Wenn es wahr ist, daß nur Getaufte in den Himmel kommen, dann hätter Johannes dort nichts mehr zu tun, und weiterhin habe ich keine Bibelstelle gefunden, aus der hervorgeht, ob Johannes getauft wurde und falls doch, von wem.

Andererseit gibt es aber auch noch die Vergebung der Sünden, und diesbezüglich dürfte Johannes weitaus besser dran sein als jedweder Papst und wohl auch besser dran als Mose, der gem. Bibel recht wenig Hemmungen hatte, Andersgläubige umzubringen.

Johannes der Täufer war der Wegbereiter für Jesus

Johannes der Täufer war von Gott gesandt . Er führte die Wassertaufe ein. 

Er sagte Jesus vorher und er bezeugte ihn.  Er hat an Jesus geglaubt. 

Und er lehrte den Willen Gottes. 

Wenn die Toten auferweckt werden, wird auch er auferweckt werden. 

Johannes  sah sich als kleiner  als Jesus  an .
Markus 1 ab Vers 8
Da erklärte er allen: »Ich taufe euch mit Wasser. Es kommt aber der, der mächtiger ist als ich. Ich bin nicht einmal gut genug, ihm die Schuhe aufzubinden. Er wird euch mit dem Heiligen Geist und mit dem Feuer des Gerichts taufen.

Johannes wußte wer Jesus ist . 


MFG

vielen Dank für den Beitrag. Kleine Anmerkung, mt11,11...Der kleinste aber im Reich der Himmel ist größer als Johannes oder als Johannes im Gefängnis war und seine junger zu Jesus sendet und fragen lässt, ob er der Messias ist oder ob sie auf einen anderen warten sollen...scheint eher als würde Johannes Jesus erkannt haben und später zweifeln ob er der richtige ist was meinst du dazu?

0
@HansBeckerSamu

Johannes war von Gott gesandt , er diente. Er bereitete den Weg für Jesus vor.

Als  Jesus da war, sagte er:  Er muss  größer werden , ich aber Kleiner.

Als Jesus lehrte, den Neuen Bund.. ,  konnte man Jesus annehmen , als die Gnade.  Mit Jesus  sind wir  von neuem geboren und durch ihn  können wir  gerecht sein, da er  gesagt hat :  er ist in uns. 

Johannes.., tat  gute Werke , lebte aber das Gesetz . Er ist dadurch dann kleiner, als der Mensch. 

Er konnte die Gnade  nicht annehmen ,  denn wurde ja enthauptet ,  kurze Zeit später, nachdem er Jesus getauft hatte.

er wird nach dem Gesetz gerichtet . Dennoch wird er durch seine Werke , dass Reich Gottes erlangen , aber eben kleiner, als ein Mensch , der durch die Gnade Jesus  vor Gott vollkommene Gerechtigkeit erlangt hat . 

das sind meine Gedanken dazu .. und ich habe nur das runter geschrieben was dazu in mir war.

liebe Grüße

0

Was möchtest Du wissen?