Welche Aufgabe erfüllen und wie funktionieren Elektronenröhren in Röhrencomputern der ersten Generation ab den 40er Jahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronenr%C3%B6hre

Elektronenröhren waren bis zur Einführung des Transistors die einzigen schnellen aktiven (steuerbaren) Bauelemente der Elektronik. Bis dahin standen als aktives Zweitor lediglich Transduktoren und Relais
zur Verfügung, wobei Letztere nur zwei Zustände (ein/aus) kannten und
ihre Schaltgeschwindigkeit durch die bewegte Masse begrenzt war.
Elektronen weisen eine weitaus geringere Masse auf, daher können mit
ihrer Hilfe weitaus höhere Frequenzen verarbeitet werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronenr%C3%B6hre#Triode

Durch die Lücken zwischen den Gitterdrähten können die meisten
Elektronen das Gitter passieren und werden dann weiter zur Anode
beschleunigt. Die Menge dieser Elektronen hängt dabei von der Spannung
am Gitter ab. Diese Steuerbarkeit machte die Triode zum historisch
ersten elektronischen Verstärker – eine Funktion, in der sie durch die
kleineren, rausch- und verlustärmeren Transistoren ersetzt wird, die zudem keine Heizleistung erfordern.

Wie hat man die Elektronenröhren gesteuert?

0
@TeddyDuChamp

ähnlich wie ein Transistor. Mit Widerständen Kondensatoren Spulen oder anderen Röhren

1
@newcomer

Ich brauche Grundlagen um das verstehen zu können. hast du eine Quelle für mich mit der ich besprochenes lernen kann? :-)

0
@TeddyDuChamp

habe die Beiträge mit Google gefunden. Dabei waren auch Links zu Uni Beuträgen ( PDF ) wo das Prinzip genauer erklärt wurde.
Suche mal nach Prinzip Elektronenröhre o.ä.

0

Was möchtest Du wissen?