Welche Aufbackbrötchen sind zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

am besten schmecken entweder die goldstücke von coppenrath und wiese aus der tiefkühlabteilung oder die sonntagsbrötchen von knack und back aus der kühlung. guten appetit.

Wir nehmen die Tiefgerorenen. Nach dem aufbacken, schmecken sie fast wie frisch gebackene.

Wir kaufen immer Rohlinge beim Bäcker - die kann man gut und gerne ein, zwei Tage im Kühlschrank halten.

das hört sich gut an....DH

0

Wir haben meist die von LIDL. Sind schon vorgebacken. Schmecken recht gut! Denke aber das ist eine reine Geschmacksache. :)

genau die haben wir auch, und ich sag dazu nur lecker.

0

Man kann auch frische Brötchen beim Bäcker seiner Wahl kaufen und einfrieren. Im Minibackofen aufgebacken, schmecken sie (fast) wie frische.

Wir kaufen die fertigen Brötchen beim Bäcker, dann werden sie portionsweise eingefroren und nach dem Auftauen auf dem Toaster mit dem Brötchenaufsatz aufgebacken.

Vorher leicht einfeuchten. Und sie schmecken wie frisch aus der Backstube, knusprig von außen, innen schön weich.

Mit Den Sonntagsbrötchen von Aldi sind wir sehr zufrieden.

Ab und an haben wir die auch.

0

Was möchtest Du wissen?