Welche audi a modelle gibt es?

6 Antworten

Mittlerweile ist man mit allen aktuellen historischen und aktuellen Modellen die Zahlen von 1 bis 8 durch mit den A (normale) und S (Sport) Modellen, wobei nicht jeder S auch die Sportversion eines aktuellen A ist:

1:

  • A1: Aktueller Premium-Kleinwagen der Polo-Klasse basierend auf dem VW-Querbaukasten
  • S1: Sportversion des A1
  • S1: Nicht die Sportversion des A1, sondern eine verkürzte Sportversion des Ur-Quattro der unter Anderem in der Rallye-Gruppe-B und beim Pikes Peak Auto Hill Climb eingesetzt wurde. Bekannt geworden mit Walter Röhrl als Fahrer und dem unverkennbaren 5-Zylinder-Sound

2:

  • A2: Inzwischen eingestellter Premium-Kleinwagen der Polo-Klasse mit besonderen Konstruktionsmerkmalen wie Voll-Alu-Karosserie für besonders geringen Verbrauch
  • S2: Nicht die Sportversion des A2, sondern die Sportversion des Audi 80 Typ 89 (B3) und B4
  • RS2: Nur als Kombi (bis auf drei Limousinen-Prototypen) gebaute, mit Porsche zusammen entwickelte Hochleistungs-Version des Audi 80 basierten S2 der Baureihe B4
  • Q2: Hat nichts mit dem A2 zu tun, kleinere SUV-Variante der Querbaukasten-basierten SUVs, artverwandt mit dem VW Tiguan

3:

  • A3: Premium-Kompaktklasse basierend auf dem Golf (modularer Querbaukasten)
  • S3 und RS3: Sportversion des A3 und Hochleistungs-Version des S3
  • Q3: Hat nichts mit dem A3 zu tun, größere SUV-Variante der Querbaukasten-basierten SUVs, artverwandt mit dem VW Tiguan

4:

  • A4: Premium-Mittelklasse basierend auf dem VW-Audi-Längsbaukasten. Nachfolger des Audi 80
  • S4: Sportversion des A4
  • S4: Nicht die Sportversion des A4, sondern des Audi 100 C4, später, als die Baureihe C4 von Audi 100 in A6 umbenannt wurde, auch in S6 umbenannt
  • RS4: Hochleistungs-Version des A4-basierten S4

5:

  • A5: Coupé und Cabrio der Premium-Mittelklasse, löst A4 Coupé und Cabrio ab, basierend auf dem A4 und dem Längsbaukasten
  • S5 und RS5: Sportversion des A5 und Hochleistungs-Version des S5
  • Q5: Hat mit dem A5 nichts zu tun, sondern ein Längsbaukasten-basiertes SUV ohne wirkliche Schwestermodelle
  • SQ5: Sportversion des Q5

6:

  • A6: Gehobene Mittelklasse basierend auf dem Längsbaukasten
  • S6 und RS6: Sportversion des A6 und Hochleistungs-Version des S6

7:

  • A7: Sportback-Version des A6: Die Linien des Hecks sind fließender und trotz 4 Türen Coupé-artiger, durch die am Dach angeschlagene Heckklappe mit hochschwenkender Rückscheibe ist der Kofferraum besser zugänglich (Vergleich gängigstes Auto mit dieser Karosserieform: Ford Mondeo)
  • S7 und RS7: Sportversion des A7 und Hochleistungs-Version des S7
  • Q7: SUV der erst mal nichts mit dem A7 zu tun hat, sondern ein Großraum-SUV basierend auf dem VW Touareg darstellt
  • SQ7: Sportversion des Q7

8:

  • A8: Limousine der Oberklasse
  • S8 und RS8: Sportversion des A8 und Hochleistungs-Version des S8
  • V8: Nur mit V8-Motor erhältliches Übergangsmodell zwischen Audi 200 (noch luxuriösere Version des 100) und A8
  • R8: Hat mit dem A8 nichts zu tun, Supersportwagen der Audi-Tochter quattro GmbH und Technologie-Basis für viele Lamborghini

9:

Keine Modelle

Es gibt den Audi A1, A3, A4, A5, A6, A7, A8. Es gab auch schonmal den Audi A2. Aber wie die anderen schon gepostet haben, auf die Audi Seite zu gehen ist deutlich einfacher 😉

Was möchtest Du wissen?