Welche Arten von Linux gibt es?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo

Welche Arten von Linux gibt es?

Gegenfrage, welche Art brauchst Du denn?

Es gibt:

  1. einen Kernel
  2. etwa 500 GNU/Linux-Dsitributionen die darauf aufgebaut sind und
  3. etwa 10 Desktops (grafische Benutzeroberflächen) anbieten, noch
  4. dazu mehr als ein Dutzend Fenstermanager (Software zwischen dem X-Server und dem Desktop)
  5. 7 Paketmanagment-Systeme

Diese sind hier tabellarisch gelistet:

Distribution  | Paketmanager                |   Paketendung |   Konsole              |  Grafische Version   |   Kompatibilität
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Linux-Mint | Advanced Package Tool (APT) | DEB | APT und Aptitude | MintInstall | Ubuntu-Repositories
Ubuntu | Advanced Package Tool (APT) | DEB | APT und Aptitude | Synaptic | Debian-Pakete
Fedora | YUM | RPM | YUM | |
Debian | Advanced Package Tool (APT) | DEB | APT, Aptitude, dpkg | Synaptic |
SuSE | YaST | RPM/YUM | yast1, rmp,Zypper | YAST2 |
Arch-Linux | Pacman | TAR.XZ | Pacman | |
PcLinuxOS | Advanced Package Tool (APT) | RPM | APT | |
CentOS | YUM | RPM | YUM | YUM |
Mageia | URPMI | RPM | URPMI | Rpmdrake |
Slackware | pkgtools | TXZ | pkgtools | |

http://distrowatch.com/?language=DE

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arten ist eher der falsche Begriff. Es gibt unterschiedliche Distributionen. Welche für Server-Betrieb, welche für Hacking, und welche für das normale Arbeiten. An sich unterscheiden die sich nur von der vorinstallierten Software.

Debian ist z.B. ideal für Server-Betrieb (z.B. für eine Website, Dateiserver oder anderes) aber nicht wirklich für das alltägliche Arbeiten. Dafür wäre Ubuntu oder Linux Mint besser da dort Office-Tools und weiteres installiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerridis
14.01.2016, 21:01

Huch, verdammt, auf meinem Debian ist gar kein Office-Programm etc. installiert? Mist, womit hab ich denn da nur die ganze Zeit die Briefe geschrieben und die Tabellenkalkulation betrieben? Danke, dass du mich darauf hingewiesen hast, dass ich mir das nur eingebildet habe... NATÜRLICH ist Debian genauso gut ausgerüstet und genauso gut für den Desktop-Betrieb geeignet!

0

Viele... Serversysteme, Systeme für Automaten, Systeme für den Desktop und für das Smartphone. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die unterschiedlichen Linux Distributionen sind und werden für besondere Geräte, Anforderungen und Aufgaben entwickelt. Sei es Distributionen für den Server-Betrieb, für Desktop-PCs oder mobile Devices. Ebenso einzelne Distributionen die für leistungsschwache Geräte ausgelegt sind. 

Zu guter Letzt besondere Versionen für Penetration Testing und Reverse Engineering. Dort sind unter anderem nützliche Programme bereits integriert, die häufig eingesetzt werden. Genau genommen kann eigentlich jeder ein eigenes Derivat veröffentlichen. Möglichkeiten gibt es genug. 

LG medmonk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit "arten"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mehr als 600 Distributionen, und die meisten haben mehrere Versionen.

Siehe bei Distrowatch nach (Link bei Linuxhase)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?