Welche Arten von Kraftmessern gibt es?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Piezoelektrizität: Es gibt Stoffe,die aus Kristallgitter bestehen.Bestehen diese Gitter aus positiven und negativen Ionen,so spricht man von "Ionengitter".

Unter einer Krafteinwirkung von außen findet eine Ladungstrennung statt und man kann so eine elektrische Spannung messen.So funktioniert dann ein elektronischer Kraftmesser.

Dehnungsmesstreifen : Dieser wird auf ein Bauteil geklebt und bei Belastung des Bauteils dehnt sich die Oberfläche und damit auch der "Dehnungsmesstreifen".Der Widerstand,der sich dann ändert,den kann man messen und dann Rückschlüsse auf die Kraft schliessen.

Die mechanischen Kraftmesser beruhen auf die Formänderung einer Feder .Im linearen Bereich - Hookscher Bereich - gilt F= c * s

F ist die Kraft und c ist die Federkonstante - Einheit N/m (Newton pro Meter ). s ist der Weg 

Torrsionsdymanometer : Dies ist eine Drehfeder mit einer Skalar.Wirkt ein Drehmoment auf diese Drehfeder,so kann man den Wert des Drehmomentes auf der Skalar ablesen.Dies geschieht über eine Blitzlichtlampe mit der das Torrsionsdymamometer angestrahlt wird.Bei jeder Umdrehung der Welle 1 mal.So entsteht ein stehendes Bild.Die Drehzahl der Welle wird mit einen Drehzahltacho ermittelt.So kann man die Leistung ermitteln,die von der Welle übertragen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?