Welche Arten von chemische Bindungen gibt es?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

grundsätzlich gibt es zwei  gruppen vvon bindungen, das eine sind die Intramolekularen bindungen und das zweite sind die intermolekularen bindungen:

  1. Intramolekulare Bindungen ( innerhalb einer Verbindung)
     Diese moleküle bilden sich zwischen den atomen eines moleküls oder einer verbindung aus. Dazu zählen z.B.

    polare Atombindung(z.B. bei Wasser)

    unpolare Atombindung(Z.B. bei Sauerstoff)

    ionen Bindung(z.B. bei Kochsalz)

    Metallbindung (z.B. bei Eisen)

    Komplexbindung (z.B. bei EDTA)

    anstatt Atombindung kann man auch das wort kovalente bindung oder elektronenpaarbindung benutzen.

  2. Intermolekulare Bindung (zwischen verbindungen oder molekülen)
    vaan-der waals kräfter(sehr schwache zwischenmolekulare bindungen, aber sehr häufig auftretende

    Wasserstoffbrückenbindungen (z.B. bei Wasser )

    die van der waals kräfte kann man auhc noch weiter unterteilen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kovalent, Ionisch, Metallbindung. Dann gibt es z.B. bei Wasser zwischen den einzelnen Molekülen die Wasserstoff-Brückenbindung, die zwar nicht wirklich eine chemische Bindung darstellt, aber sie ist viel stärker als die sogenannten Van-der-Waals-Kräfte. Das siehst du z.B. daran, dass H2O (mit Wasserstoffbrückenbindung) bei Raumtemperatur flüssig ist, wogegen H2S (ohne Wasserstoffbrückenbindung) bei Raumtemperatur gasförmig ist.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?