Welche Art von Trainingsplan?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du gezielt Muskeln aufbauen willst, kann ich dir nen 3er-Split empfehlen den ich selbst schon etwas länger mache, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht hab

1.Tag: Rücken+Bizeps
2.Tag: Beine+Waden+Po
3.Tag: Brust+Schultern+Trizeps

Bauch kannst du dann an jede Trainingseinheit noch dranhängen wenn du magst. So hast du eigentlich alles trainiert. Kannst jeweils einen Regenerationstag zwischen den Tagen lassen oder eben nicht, wie du Lust hast.
Wenn dir als Frau die Arme zB nicht so wichtig sein sollten kannst du stattdessen auch eine Cardioeinheit einbauen, aber durch gutes Krafttraining mit immer höheren Gewichten kannst du deinen Körper schon schön formen. Und je mehr Muskeln desto mehr kcal verbrennst du ja :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreaming10
18.06.2016, 08:57

aber dann ist die Regeneration ja extrem lange ich msch das swit einer zwit und mwrke nicht so viel.. och tu den muskel aber auch nicht bis zum maximum strapazieren. .

1

2 er Split, 4 mal die Woche Training. Dabei teilst du dein Training in zwei Teile und machst es in zwei Tagen, jedoch kannst du so mehr Übungen pro Muskelgruppe absolvieren und grössere Reize setzen.  Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, was du genau damit gemeint hast, vielleicht meinst du auch Trainingssystem, da gibt es einige: Mehrsatztraining, Antagonistentraining( Dabei trainierst du jeweils die Gegenspieler hintereinander ohne Pause) , Pyramidensysteme oder auch german volume Training ( empfehle ich dir aber nicht, da du noch nicht so lange trainierst) und viele weitere.

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst alles richtig mit deinem Ganzkörper-Plan. Was deine Kraftwerte betrifft, dürftest du noch nicht so weit fortgeschritten sein, das sich ein Umstieg auf einen 2er oder 3er Split lohnt. Lieber noch die hohe Frequenz pro Muskelgruppe beibehalten.

Wie sieht denn dein aktueller Ganzkörper - Plan aus? Dann kann ich dir weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?