Welche Arbeitsrechte gibt es für Arbeitnehmer über 55?

3 Antworten

Das Alter spielt im Arbeitsrecht immer auch eine Rolle. Allerdings gibt es keine gesetzlichen Regelung bzw. nur wenige welche dies fixieren. Zuerst einmal sind einige Tarifverträge existent die an das Alter anknüpfen und etwa bei einem bestimmten Lebensalter in Verbindung mit einer bestimmten Betriebszugehörigkeit eine ordentliche Kündigung ausschließen.

Generell muss immer auch auf den Aspekt der möglichen Diskriminierung wegen des Lebensalters geachtet werden. Dies ist in dem AGG festgehalten.

Einen besonderen Kündigungsschutz für ältere Arbeitnehmer gibt es nicht. Generell kann das Alter jedoch bei der Überprüfung von Kündigungen insbesondere im Rahmen der Interessenabwägung eine Rolle spielen. Ab einem gewissen Lebensalter ist es erfahrungsgemäß schwieriger sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu positionieren. Eine ausdrückliche gesetzliche Regelung gibt es hier jedoch nicht. Das Lebensalter steht hier auch immer in Relation zu der Betriebszugehörigkeit. Insoweit kann das Lebensalter auch im Rahmen von Sozialplänen eine Rolle spielen.

Niemand ist verpflichtet, Vorsorgeuntersuchungen zu machen.
Auch Urlaub gibt es nicht mehr oder weniger.
Mit 55+ ist man weder krank noch behindert noch schwanger. Insoweit gibt es auch keine Sonderregelungen. Der Kündigungsschutz hängt nicht nur am Alter, sondern auch an der Betriebszugehörigkeit.

Das Einzige, was mir zusätzlich einfällt:

Bei einem Sozialplan (z.B. bei einer Massenentlassung) würde das Alter innerhalb des Punktesystems zugunsten des Mitarbeiters wirken.

0
@Nightstick

Und unter bestimmten Voraussetzungen (besondere schwierige Arbeitsbelastung) darf älteren Arbeitnehmern im Rahmen der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers in einem geringen Umfang zusätzlich Urlaub gewährt werden - was nicht mit dem grundsätzlichen Verbot der Urlaubsstaffelung nach Alter kollidiert.

1
@Familiengerd

Ich werde bald 55 und würde keine Sonderrechte wollen. Bei einer Sozialauswahl spielen viele Faktoren eine Rolle. Ich bin bislang da immer hinten runter gefallen: zu kurze Betriebszugehörigkeit, keine Familie ...

0

Niemand MUSS eine Vorsorgeuntersuchung machen. Mit deinem Arbeitsverhältnis hat das sowieso nichts zu tun.

Besondere Rechte haben Arbeitnehmer mit 55 auch nicht.

Wo kann ich Krankenversicherung bekommen? 63 Jahre alt auf Sozialhilfe (bisher privat-versichert)

War privat-versichert für die ganze Lebenszeit, da Ich Inhaber war. Leider hat mich die Wirtschaft bankrott gehen lassen. Wie kann ich Krankenversicherung bekommen? Ich bin 63 Jahre alt und leb derzeit von Sozialhilfe. Meine alte Privatversicherung kann ich nicht leisten da das Arbeitsamt mir nur 120 Euro gibt (Privatversicherung 5-600 Euro). AOK will mir keine Versicherung verkaufen da ich über 55 Jahre alt bin und noch nie ein Mitglied war.

...zur Frage

Roller tunen - Auswirkungen auf die Versicherung?

Ich bin am Überlegen mir einen Roller zuzulegen. 45 kmh sind mir dann aber doch etwas zu wenig, entdrosseln will ich ihn aber nicht. Man kann irgendwie den Roller so modifizieren dass die Übersetzung des Motors besser ist, er dann 50-55 kmh fährt und angeblich gibt es da auch kaum Stress mit der Polizei.

Aber welche Auswirkungen hat das auf die Versicherung? Ich denke da besonders an die Krankenversicherung wenn ich beispielsweise dadurch in ein Krankenhaus müsste oder so

...zur Frage

AUSBILDUNGSPLATZ WECHSEL?

Hallo, mache gerade eine Ausbildung die im September 2014 anfing, somit noch 1.Lehrjahr. Aufjedenfall ist es eine abwechslungsreiche Ausbildung, doch leider wie in jeder Ausbildung gibt es auch irgendwo Schwierigkeiten.

Aller Anfang ist leicht / schön :

Für sie ersten Monate war ich in dem ersten Einsatzbereich, wo alles ganz gut ablief und man kaum Probleme mit etwas oder jemanden hatte und wenn hat man es so gut wie garnicht mitbekommen. Jetzt bin ich aber schon seit paar Monaten im zweiten Einsatzbereich und fühle mich garnicht mehr so wohl. Obwohl die Arbeit zum größten Teil "Spaß" macht, hat man aber keine Lust mehr bei diesem Umgang dort zu sein.

Kurze Problemschilderung:

In diesem Bereich lästert 95% der Mitarbeiter über mich, zerreißen sich von vorne bis hinten das Maul und sind einfach nur falsch. Ins Gesicht zu sagen was stört und wie man sich besser verstehen könnte geht da anscheinend nicht . Auch ziemlich traurig für deren Alter . Wenn man mal mit einem ins Gespräch kommt sind es nur die wichtigen Themen über die Arbeit aber sobald man weg geht und ein anderer Kollege hinkommt geht es wieder los das ständige angeschaue gelaber und Gelächter . Zum Chef will ich nicht unbedingt gehen da ich nicht weiß wie es dann ausschaut da sich alle in dieser Firma wirklich sehr verstehen.

Nun meine Frage :

Ich weiß zwar das es auch vorkommen könnte hoffe es aber weniger :

WIE KANN ICH MEINEN AUSBILDUNGSPLATZ WECHSELN ?

Sprich nur die Firma, meine Lehrzeit will ich beibehalten sowie meine Schule und Klasse. Meine Klasse ist sehr korrekt und da versteht man unternander auch Spaß .

Wie Wechsel ich den Betrieb und behalte alles noch so bei wie es ist ? Bitte um dringende Hilfe !

Danke .

...zur Frage

Rückkehrmöglichkeit zur gesetzlichen Krankenversicherung für über 55-Jährige?

Obwohl es eine gesetzliche Regelung gibt, dass ältere Privatversicherte (55+) generell nicht mehr in eine gesetzliche Krankenkasse wechseln können, hört man immer wieder das Gegenteil davon - die berühmten Ausnahmen, wonach Dieser oder Jene doch von der gesetzlichen KV angenommen wurden.

Gibt es solche Ausnahmen, oder sogar bestimmte Voraussetzungen unter denen die Rückkehr möglich ist?

Bitte bei der Beantwortung der Frage darauf achten, dass es nur um Versicherungsnehmer geht, die mindestens 55 Jahre alt sind. Die Rückkehr-Voraussetzungen für Jüngere sind bekannt.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Bei welcher Behörde erfahre ich, wann ich bei welcher Krankenversicherung versichert war?

Hallo,

ich bin gerade daran, mir einen Überblick über die Krankenversicherungsgeschichte eines Freundes zu verschaffen. Da er leider über 55 Jahre ist, wird er von der aktuellen Krankenversicherung nicht mehr angenommen. Wo erfahre ich, wann er bei welcher Krankenversicherung angemeldet war?

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei Kündigung wenn Krank?

Hallo Leute, ich bin gestern von meinem Chef Fristgerecht zum 30.08.18 gekündigt wurden.

Wir hatten eine Meinungsverschiedenheit und daraus ergab sich die Kündigung, da unser Betrieb weniger wie 10 Mitarbeiter hat, ist der Kündigungsschutz für mich auch nicht anwendbar und er kann mich daher ohne Grund Fristgerecht Kündigen.

Jetzt ist es so das ich für den nächsten Monat komplett freigestellt bin, da ich ja noch eine Menge Urlaubstage habe, die mir ja zustehen und die ich nemen muss.

Meine Frage, wenn ich jetzt für den nöchsten Monat Krankgeschrieben werde, kann mir ja kein Urlaub abgezogen werden, dementsprechend hätte ich die Tage ja noch.

Müsste mein Chef mir in dem Fall den Urlaub ausbezahlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?