Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es nach dem Studiumabschluss von Politikwissenschaften?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde da als erstes an einen Job bei der EU, UNO, UNESCO, etc. denken. Auch als Berater und Trainer hätte man wohl ein breites Betätigungsfeld (Kommunikation, Unternehmenspolitik, Konfliktmanagement). Ich denke da an internationale Konzerne und NPOs wie Greenpeace etc. Wenn Du auch Publizistik studiert haben solltest, würde sich ein Job als Auslandskorrespondent einer Presseagentur, einer TV-Anstalt oder eines Medienhauses anbieten.

Hallo!

Die einzige bisher realitätsbezogene Antwort ist die von Apfelkind86. Man kann mal spaßeshalber "Geisteswissenschaften arbeitslos" in Googel eingeben.

Man kann es natürlich an der Uni versuchen. Mit C1 wird es schwierig. Nach 2,3 Jahren nach der Dissertation kann da eh Schluss sein...

Das einzige was ich hier als Einstellungsmöglichkeit sehe, ist die Arbeit mit Flüchtlingen oder in befristeten Projekten zur Integration.

Dort werden zwar vornehmlich Sozialpädagogen eingestellt, Geisteswissenschaftler haben jedoch aus Mangel an Personal auch Chancen, zudem hier offenbarpassende Sprachfähigkeiten vorliegen.

Auf der Suche nach einer Arbeit würde ich mich auf diese Kompetenzen stützen ...

Das BAMF hat einige Zeit händeringend etliche Stellen für Entscheider ausgeschrieben. Zu den Einstellungsvoraussetzungen gehörte auch der Abschluss in Sozialwissenschaften. Die sind aber derzeit besetzt.

Da kann man nachsehen: http://www.bund.de/Content/DE/Home/homepage_node.html

Es müsste im Übrigen vor der Aufnahme der Beschäftigung auch die Frage der Arbeitserlaubnis geprüft werden...

Insgesamt kann ich vor diesem Interessenstudium hinsichtlich der Berufsaufnahme nur abraten.

Gruß

Gugu

Bundestagsabgeordnete oder Europaparlamentarier könnten so jemand brauchen.

Taxi-Fahren, Lehrer-Quereinsteiger, Kassierer... ;)

Gugu77 18.12.2016, 14:42

Diese Antwort ist absolut  realistisch. Aus eigener Erfahrung kann ich das bestätigen. Zum Glück habe ich es noch während des Studiums geschnallt und umgesattelt.

Da nützten die 4 Sprachen, Auslandsaufenthalte, Praktika bei NGo's nix- hat  fast jeder Absolvent vorzuweisen...

Ach, Du hast Call- Center vergessen. Man kann aber auch gerne unbezahlte Kettenpraktika bei "irgendwas mit Medien" absolvieren.

An den FS: In öffentlichen Institutionen ist die Konkurrenz zu den Juristen sehr groß und selbst die benötigen "Vitamin B"...

0

Was möchtest Du wissen?