Welche aquarium-fische sind für einsteiger zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für Anfänger und ein kleines 60ltr. Becken eigenen sich am besten die sogenannten Lebendgebährenden wie z.B. Guppys, Mollys, Platys und Schwertträger. Außer von der Beckengröße solltest du die Fischart natürlich auch von den Wasserwerten abhängig machen. Heißt: hast du weiches oder eher hartes Wasser ?Für hartes Wasser sind die Lebendgebährenden geeignet. Bei weichem Wasser würde ich ein Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche, einen Schwarm Neons oder ein Pärchen Kampffische reinsetzen. Garnelen wie z.B. die "Red Fire" eigenen sich auch sehr gut, sind allerdings nicht mit Fischen zu vergesellschaften, höchstens mit Panzer- / Antennenwelsen oder die Mini-Fische die unter dem Namen Nano-Fische (Besatz für Nano-Becken) laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrischtian68
21.06.2011, 13:35

Garnelen gehen, viel Moos vorausgesetzt, auch gut mit Neons und Guppies. Ich würde da Endlerguppies bevorzugen und nur Männchen.Ansonsten DH!

0

Für Einsteiger mit wenig Erfahrung eignen sich meiner Meinung nach Guppys sehr gut. Sie sind kaum empfindlich und Nachwuchsmangel kommt da sicher auch nicht auf. Ich hatte damals auch oft diese kleinen Neonsalmer, oder auch Neonfische genannt. Jedoch sollten diese nicht zu klein sein, sonst hast du daran nicht lange Vergnüngen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für ein 60 liter becken empfiehlt es sich -- als anfänger - mit einem kleinen schwarm neonfische (ca. 8 stück) -- einem guppy pärchen -- einem schwerträger pärchen -- und evtl. noch 2 skalare (1 goldskalar und und 1 marmorskalar) anzufangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassandra666
21.06.2011, 11:22

Skalare sind für ein 60er Becken definitiv zu groß.

0
Kommentar von Chrischtian68
21.06.2011, 13:36

8 Neons ist viel zu wenig, aber das Becken ist dann zu klein und Skalare in diese Pfütze ist Tierquälerei

0

gut geeignet für anfänger sind mollys und platys.aber auch neonfische und guppys sind einfach zuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehme Guppys und rote Platys, .... die sind sehr schön und leicht zu halten ! LG, Mr.Woddy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit einem goldfisch anfangen ;)

Melli :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanniHappy
21.06.2011, 11:24

super idee, haben wir leider schon viele im gartenteich

0
Kommentar von Nora2010
21.06.2011, 11:57

Nein, das ist keine gute Idee:

  1. Goldfische brauchen viel Platz. Ein 60 cm Becken ist definitiv zu klein! Mindestens 1 m Kantenlänge soll ein Goldfischaquarium haben.
  2. Einen Goldfisch darf man nicht alleine halten, da er ein sehr geselliger Fisch ist und Artgenossen braucht.
  3. Goldfische werden zwar oft als Anfängerfische bezeichnet. Normale Goldfishe fühlen sich aber eher im Teich wohl. Die sehr schönen Zuchtformen, die es bei Goldfischen gibt und die man im Aquarium halten soll, sind aber keine Anfängerfische!
0

Was möchtest Du wissen?