Welche Aquarienfische fressen Fadenalgen und können bei folgenden Bedingungen leben?

4 Antworten

Hi,

mir würde da spontan ein trupp Amanogarnelen als erstes einfallen, als Alles- und Algenfresser werden die die durchaus auch auffuttern, musst dann nur sparsam füttern, einfach weil die Algen nur halb so lecker sind wie Futter ;)

Optimalerweise geht man allerdings erstmal der Ursache auf den Grund, sprich sparsamer füttern, pflanzenreste,futterreste immer entfernen, Wasser testen so das man den Nährstoffmangel oder auch Überschuss erkennen und ausgleichen kann. Da gilt es die pflanzen von den nährstoffen zu begünstigen, da solllte man insbesondere Nitrat, Phosphat, Co2, Eisen mal sich anschauen und auch mal die Beleuchtung checken, wenn es zb ältere röhren sind so lässt die Leistung gen Ende nach was den Pflanzenwachstum schwächt und dann Algen zuspielt.

Zusätzlich kann es sich lohnen feinere Filtermaterialien zu verwenden Filterwatte oder Filterflies zb, da bleibt einfach mehr hängen. Auch lohnt es sich sehr schnell wachsende Pflanzen einzusetzen wie Wasserfreunde, Schwimmpflanzen (die dunkeln das auch noch etwas ab) und für vorne Pfeilkraut zb. Nur Tiere einsetzen die es auch futtern bringt ein meist nicht viel weiter, zumal du mit den antennenwelse und guppys eigentlich schon sehr fleissige fresser hast die da auch dran gehen (wenn sie müssen, also mal Fastentage einlegen und einmal wöchentlich ein oder zwei Tage mal gar nix geben.)

Wünsche viel Erfolg beim algenbekämpfen ;)

......Wasser mit Algenschutzmittel behandeln.... davon halte ich gar nix -Chemie gehört nicht ins Wasser !!!!

2-3 Täglicher Wasserwechsel von 10% der Gesamtmenge und die Beleuchtungszeit drosseln, die Beleuchtungsstärke aber erhöhen.

Grolux Lampe ( wenn vorh ) entfernen - durch normales Licht / Kaltweis mit wenig Rot- und viel Blauanteil ersetzen.

Ich habe noch keine dafür in Frage kommenden Fische Fadenalgen fressen sehen.

Mal durchgehen: Die ganzen Barbenarten, Crossocheilus und Garras und Gyrinocheilus werden zu groß.

Otocinclus sind schlechte Algenfresser und fressen keine großen Grünalgen.

Amanogarnelen eigentlich auch nicht so richtig.

Also ich halte ehrlich gesagt gar nichts von allen Algenfressern.

Ja die meisten die Algen fressen sind Allesfressser, die gehen an Algen, wenn man alles andere komplett entzieht :-) ist aber im Aquarium nur schwer möglich, bevor Algen genommen werden sind meist erst die Pflanzen reif. Sind die weggefuttert kommen mehr Algen, auf Dauer kann das allein nix bringen. Aber die können helfen die anderen Massnahmen zu unterstützen indem sie bereits vorhandene, die man manuell evtl nicht entfernt hat weil man sie übersehen hat langsam wegfuttern. 

1

Biotop-Aquarium mit heimischen Arten?

Ich würde mir gerne ein Biotop-Aquarium anlegen. Bei dem dargestellten Biotop soll es sich aber nicht um den Kongo, Amazonas oder wer weiß was handeln. Ich würde gerne versuchen unsere heimischen Fisch- und Pflanzenarten in einem Becken unterzubringen, da wir meiner Meinung nach auch direkt vor der Haustür wunderschöne aquatische Ökosysteme haben. Man muss sie nur suchen ;) Da mein Becken mit 70l relativ begrenzt ist, möchte ich natürlich nur kleine Friedfischarten, wie z.B. Moderlieschen, Ukeleien oder so was in die Richtung halten. Passende Wasserpflanzen und geeigneter Bodengrund finden sich ja praktisch in jedem Bach, oder Graben. Hat vielleicht irgendwer mit einem Kaltwasseraquarium dieser Art schon Erfahrungen? Worauf muss ich achten? Was für Fischfutter ist am besten geeignet? Ist so ein Projekt überhaupt möglich? Ich bin für jeden Tip dankbar!

...zur Frage

Woran merkt man, dass ein Fisch schwanger wird?

Hallo, woran merkt man, ob ein Fisch im Aquarium schwanger ist, oder nicht? Ich hab eben Goldfische, Schleierschwänze und Skalare. Woran merkt man das bei den Fischen?

...zur Frage

Welche Fische ins Aquarium mit vielen Anubias?

Hallo Community
Ich würde mich gerne was meine Aquarien angeht vergrößern.
Habe im Moment 2  60liter Becken und folgende Arten : Zwerg fadenfische , Guppys, otocinclus, panzerwelse, Neons.
Nun möchte ich mir ein 120l Becken zulegen welches hauptsächlich ganz viele anubias beinhalten soll. Also keine Pflanzen im Boden und keine oder wenig schwimmpflanzen. Welche Fische eignen sich dafür ? Und welche sollte ich von meinen abgeben ?
Freue mich über Antworten

...zur Frage

Schmetterlingsbuntbarsche sterben

Moin,

ich hatte mal 4, jetzt habe ich 2 Schmetterlingsbuntbarsche in einem 180L Becken. Einer nach dem anderen ist scheinbar erkrankt, jedoch ohne äußerliche Anzeichen, Die Fische hingen nur noch in der Ecke herum und aßen über viele Tage nichts bevor sie wahrscheinlich verhungerten. Was kann das sein? Jetzt hängt schon der nächste Barsch in der Ecke! Ich habe noch 5 junge Skalare, 5 Neonsalmler und 1 Schilderwels.

...zur Frage

Aquarium, was brauche ich alles (Tipps)?

Ich will mir unbedingt ein Aquarium kaufen.
Es darf aber nicht zu groß sein auf Grund meines geringen Platzes in meinem Zimmer.
Ich habe absolut keine Ahnung was man braucht etc.

Mit wie viel muss ich für ein kleines Aquarium rechnen ? am besten gleich ein Anfänger-Set mit Pumpe & alles mögliche drin.

Meine Frage an die Fischexperten xD

  • Wie viel muss ich rechnen für ein kleines Aquarium mit allen drum & dran (am besten nicht die luxuriösesten Teile)
  • Ist ein Aquarium (die Pumpe / Licht kp) sehr laut ?
  • Stinkt dieses sehr doll ?
  • Gibt es was worauf ich dringend achten muss ?
...zur Frage

Aquariumboden blubbert?

Liebe Community,

ich habe soeben mein neues Aquarium fertig eingerichtet. Nun finde ich es merkwürdig dass es an einer stelle immer wieder aus dem Boden blubbert.

Ist das ein zeichen, dass der Boden nicht dicht ist? Oder liegt es an etwas anderem?

Vielen Dank für die Antworten.

Liebe Grüße

Franke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?