welche Anti-baby-Pille hat wenig Nebenwirkung?

12 Antworten

Jede Pille wirkt bei jedem anders. Welche bei dir die wenigsten Nebenwirkungen hat kann dir keiner sagen, das musst du ausprobieren.

Manchmal kommen Nebenwirkungen sofort, manchmal erst nach Jahren.

NFP ist gut, wenn man seinen Körper kennt und einen geregelten Tagesablauf hat, z.B. Schichtdienst kann es wegen den verschobenen Schlafphasen Probleme geben, nicht jeder Körper reagiert da gleich.

Rede mit deinen Frauenarzt, es ist sein Job deine Fragen zu beantworten und dich zu beraten.

Alle Pillen haben in etwa dieselben Nebenwirkungen,immerhin sind das alles hormonelle Medikamente.

Wenn du grundsätzlich Nebenwirkungen auschließen willst,solltest du auf Nicht Hormonelle Verhütungsmittel umsteigen.

NFP wäre eine Alternative.Richtig angewendet hat NFP einen Pearl Index von 0,3.

Allerdings muss sich da vorher einlesen und es erfordert auch etwas Selbstdiziplin.Wer das nicht kann oder will,für den ist das Ganze nichts.

Andere Nicht hormonelle Methoden findest du hier:

http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/

Eigentlich sollte der Onkel Doktor einen Hormonspiegel machen, bevor er ein Präparat verschreibt. Du kriegst ohne Rezept sowieso keine ausgehändigt und kannst es dir nur in sehr engem Rahmen aussuchen, welches Präparat.

Das ist bis zu einem gewissen Grad 'try and error' - Ausprobieren! Informiere den Onkel Doktor jeweils über Nebenwirkungen. Dann muss eben das Präparat gewechselt werden.

Wenn er dir eine Mikropille verschreibt, weise ihn drauf hin, dass du unbedingt über dein Tromboserisiko aufgeklärt werden willst und auch Abklärungen getroffen werden sollen, wenn das medizinisch möglich ist.

Was möchtest Du wissen?