Welche Ansprüche haben Frauen?

10 Antworten

Hallo Michal25!

So von Mann zu Mann, warum gibst du überhaupt was drauf was Frauen für Ansprüche haben? Ich meine sicher gibt es da draußen mehr als genug  leichte Mädchen die  bloß auf Geld und Ansehen schauen und einen schneller abschießen als man "Unterhalt" sagen kann, wenn das eigene Ansehen und Geld weg ist.  Aber das ist doch kein Problem für dich oder mich oder jeden anderen Mann. Es ist eher Glück das der Charackter dieser Frauen so offenkundig ist das jeder halbwegsvernünftige Mann früher oder später  erkennt wo diese Frau hingehört, alleine in ihre Single-Wohnung mit ihren Katzen und ihrem Telefonbuch voller Affären die alle kein Interresse mehr an ihr haben sobald ihre Schönheit verblüht.  Kümmer dich nicht um diese Sorte Frau, die hat Ansprüche und nur Ansprüche und überhaupt keine Liebe. Wenn man mit so einer Anbandeln möchte, dann weiß man worauf man sich einlässt, da sollte man sich nicht drüber beschweren im Nachhinein  wenn das nicht gut ausgeht. Allgemein kann man sich nur über sich selbst ärgern wenn man das nicht erkannt hat und sich dann so eine Schlange ins Bett geholt hat die einen gar nicht wirklich liebt.

Es ist allgemein bekannt das Frauen, ausnahmslos jede, eine endlose Liste von Ansprüchen, Wünschem,Träumen und Vorstellungen mit sich herumtragen. Du bist selber Schuld wenn du auf alle etwas gibst und versuchst sie alle zu erfüllen. Denkst du Frauen sind blöd? Die merken das doch, wenn man sie wie Götter behandelt und ihnen alles in den Rachen wirft. Klar das sie das ausnutzen und das daraus keine richtige Liebe respektive Beziehung entstehen kann. Weil man als Mann dann nicht gleichberechtigt ist, man ist nur ein Wunschesel der Wünsche erfüllt. Das muss man verhindern, von vornherein, indem man ein Mann ist. Du hast auch eine Vorstellung von der Welt, du hast auch Träume und Wünsche und Ansprüche und die setzt du auch gegen sie durch wenn es sein muss. Man muss jedoch Kompromissbereit sein wenn man eine stabile Beziehung führen will, man erkämpft sich etwas und das hat man dann gemeinsam entschieden. Auf Augenhöhe! Nur haben wahrscheinlich viele Männer die Traumvorstellung das man nur genug in eine Frau investieren muss damit sie auch bei einem bleibt und vorallem das sie einen liebt. Das ist Humbug. Man investiert mit der Frau etwas, nicht in die Frau, sondern mit ihr und zwar in eure Beziehung. Das ist die Einstellung die man brauch für eine Beziehung. Es gibt genug Frauen die so denken und auch genug Männer die so denken, trotz all der Idioten da draußen. Das Problem ist eher wie man in eine Beziehung kommt.

Das Problem ist dabei folgendes; Frauen hatten schon immer  Ansprüche nur interresieren die Männer sich  plötzlich dafür,bevor man zusammen ist! Denn tief drin wollen Frauen vorallem eins von einem Mann, Romantik. Wenn du sie ständig beschenkst und ihr hinterher rennst, dann ist das nicht romantisch, sondern Bestechung. Du gibst ihr Aufmerksamkeit und willst dafür Aufmerksamkeit zurück, als sei das ein Geschäft das du unbedingt abschließen willst und du musst sie nur noch dazu überreden einzuwilligen. Frauen wollen aber nicht überredet werden, Frauen wollen das es von vornherein sich so anfühlt als hätten sie es schon immer gewollt und es hätte immer so sein müssen. Du tauchst auf, siehst sie und dann bist du einfach in ihre Welt als hätte es nie anders sein müssen, als wüsste sie gar nicht wie sie ohne dich vorher hatte leben können. Ansprüche sind das was Frauen vorgeben zu wollen von einem Mann, da sagt jede etwas anderes und man sollte daher sich auch nicht danach ausrichten,  und sind auch das was sie durchsetzen wollen in einer Beziehung, aber davor wollen sie nur eins sein, verliebt.

Wenn du es nicht fertig bringst das sie dich liebt und sie trotzdem mit dir zusammen ist, dann nur weil sie die Beziehung für sich ausnutzen will oder Mitleid hat  aber nicht weil sie, sie wirklich möchte. Das kann nicht von Dauer sein. Es ist auch nicht so das Frauen nur auf "Ärs che" stehen und ihnen das Aussehen und der Charackter eines Mannes eigentlich egal ist. Das ist einfach nur ein Vorwurf von Männern die keine abbekommen das alle Frauen nur auf "Machos" stehen, aber nicht nicht auf "charmante,liebevolle Männer" wie man selber angeblich einer ist. Es ist nämlich so viele Frauen stehen auf "
Machos", aber nicht weil sie "Machos" sind, sondern weil "Machos" meistens gut darin sind, männlich zu sein.  Und Frauen lieben männliche Männer. Ganz einfach, Frauen mögen Männer die sich auch wie Männer verhalten und die sich nicht aufführen wie ein nasser Lappen der jeden Wünsch sofort erfüllt mit der Hoffnung auf Zuneigung. Er soll es wissen, dass sie zusammen gehören und sie erobern, nicht um einlass bitten, sondern das Tor sprengen! Sie will sich verlieben, will Herz klopfen haben, will sich bei ihm unsicher und sicher fühlen. Will die Welt mit ihm erobern, will das er die Welt für sie erobert, ihr Dinge zeigt die sie nie gesehen hat, sie auf eine Höhe führt die sie vorher nicht kannte. Es ist daher vollkommen unsinnig zu behaupten die meisten Frauen seien geldgeil und stünden nur auf Idioten. Frauen wollen auch lieber einen charmanten Mann, der höflich und treu ist, statt einen Macho-Idioten bei dem sie sich nie sicher sein kann ob er nicht noch 20 andere Frauen nebenbei hat. ABER SIE KANN NICHT ANDERS, WEIL SIE  SICH VON IHM ANGEZOGEN FÜHLT! Weil irgendein netter Mann nicht den Mut hatte sie anzusprechen, sich nicht zu verstellen und einfach er selbst zu sein, liebt sie einen Idioten und der nette schaut dumm daher, obwohl sie genauso gut ihn hätte lieben können, inniger mit mehr Liebe, Hingabe und Beständigkeit. Einfach weil er keine Eier hatte ein Mann zu sein und für seinen Traum richtig zu kämpfen, nicht den Mut hatte er selbst zu sein weil er dachte das er ihren "Ansprüchen" nicht genügt.  Darum sollte man auch nichts auf ihre Ansprüche geben was die eigene Person angeht, wenn du sie liebst, dann soll man zu ihr gehen und ihr zeigen das man absolut ihren Ansprüchen genügt!  Denn Frauen wollen Männer immer verändern, aber was man einem nicht sagt ist, das man sich bei einer Frau nie ganz aufgeben darf. Weil sie sonst das Interresse verliert, man muss tief drin der bleiben in den sie sich verliebt  hat, sprich man muss ein Mann bleiben,  und dann muss man durch gemeinsame Taten, eine gemeinsame Verpflichtung namens Beziehung vertiefen bis man zueinander gehört wie Himmel und Erde, wie Yin und Yang!

Also ganz ehrlich, man sollte sich nicht darüber beschweren wie Frauen sind, sondern sich eher aufregen, dass die Männer anscheinend vergessen haben, wie man mit Frauen richtig umgeht!  Wenn dir die Einstellung einer Frau nicht gefällt, dann ignorier sie und wenn dir die Einstellung einer Frau gefällt dann hab eine schöne Zeit mit ihr, schenk ihr vertrauen und sie schenkt dir vertrauen, lach mit ihr und sie lacht mit dir und mehr gehört nicht dazu für Liebe. Nicht mehr als Vertrauen, Geborgenheit und Sicherheit(!). Also aufhören sich über Frauen zu beschweren und anfangen selber der Mann zu werden, der man immer sein wollte und der die Ansprüche der eigenen Traumfrau ignoriert weil man sowieo weiß das man der perfekte Partner ist. Zuversicht!

MfG Müller





•Intelligenz
•Humor
•Ehrlichkeit
•Treue
•Hilfbereitschaft

Finde ich persönlich am wichtigsten.
Wichtig ist (für mich zumindest) aber auch, dass beide die selben, oder wenigstens ähnliche, Interessen haben.
Ein paar Gemeinsamkeiten sind immer toll, dann kann man sich ziemlich gut unterhalten.
Aber zu gleich sollte man natürlich auch nicht sein, denn dann gibt es kaum mehr etwas Neues bei dem Partner zu entdecken. :D

Und ich würde nicht so verallgemeinern, kommt nicht so gut an, wie du vielleicht gemerkt hast.

Also mein Freund ist weder ein A*sch noch hat er viel Geld, komisch. Aber vielleicht bin ich ja keine Frau.

Pauschalisiere nicht, jeder Frau sind andere Sachen wichtig, wenn du so über Frauen redest, musst du dich ja nicht wundern, dass es nicht mit ihnen klappt.

Was möchtest Du wissen?