Welche Ansichten/ Argumente haben Rechtsextremisten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Mensch zeichnet sich schon lange dadurch aus, einfach Antworten auf komplizierte Fragen zu suchen (s. Erfolg der Religionen, selbst heute noch). Diese werden ihm hier geboten.

Der Rechtsnationalismus findet einen Sündenbock für alles Schlechte in eigenen Nation, wo durch er gleichzeitig die eigene Bevölkerung, insbesondere die eigenen Anhänger als besser darstellen kann. Durch das gezielte schüren von Ressentiments (der hakenasige , geldgierige Jude; der kriminelle, frauenfeindliche Muslim) gegenüber "den Anderen" wird der Glaube gestärkt, diese seine schlechtere menschen und wollten etwas böses. Unterlegt mit falschen/falsch ausgelegten Statistiken und vereinzelten, aufgebauschten Vorfällen lassen sich viele verführen. 

Zusätzlich sehen viele zwar die schlechten Seiten des Rechtsnationalismus, tuen diese aber als geringfügig ab ("Das ist doch nur ein kleiner Teil, und die machen sonst soviel richtig"). 

Extremismus ensteht dann in Teilen von Bewegungen, weil deren Anhänger, ob aus Dummheit, Verzweiflung ("Anders geht es ja nicht voran") oder Zerstörungswut, zur Gewalt greifen, um ihre Ziele durchzusetzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manwasistdas
18.05.2016, 00:43

Danke sehr gute Antwort :)

0
Kommentar von MatGaruru
17.06.2016, 18:02

das mit dem "frauenfeindlichen Muslim" und den "armen unterdrücken Musliminnen" ist wirklich sehr aktuell...aber man muss zugeben das diese verleumderischen Hassschürenden Ressentiments gegen Muslime in allen Informationsmedien benutzt werden...Unglaublich!

0

Die biegen sich halt die Dinge, wie sie sie gerade brauchen, kommen Kriegsflüchtlinge ins Land, sind die an allem Schuld, mal ist die Regierung schuld, mal sind andere Länder schuld...
Das hat nicht groß etwas mit Rationalität zu tun, haben einfach die menschliche Angst vor dem Fremden, schaffen es aber nicht ihre Unwissenheit zu überwinden, indem sie sich z.B. mal INFORMIEREN würden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich haben die keine Ansichten und Argumente im intellektuellen Sinne. Die mögen diese bestimmte chauvinistische Gewaltästhetik, mit der sie sich als anerkannte und gefürchtete Aussenseiter darstellen können. Hauptsächliche junge Männer sehen sich gerne als "Krieger", leider nicht als Krieger des Lichts sondern der dunklen düsteren (dumpfen) Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke mal man sollte immer unterscheiden zwischen (Rechts)Extremisten und Nationalisten,glaube das man gerne immer alle über einen Kamm schert. Wenn ein Deutscher sagt er sei Nationalist heißt es ja immer gleich er sei ein NAZI,aber geschichtlich gesehen(nicht das 3.Reich) gibt es auch vieles worauf die Deutschen Stolz sein dürfen! Hatte das Thema auch vor kurzem in der Schule! Ich denke das Deutschland auch vieles positives hervorgebracht hat,worauf man sich mit gutem Gewissens stolz zeigen kann! LG. Benny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklasdf
18.05.2016, 01:11

es gibt Extremisten in fast allen Randgruppen. Rechtsextremisten kommen eben aus dem Rechtsnationalismus. 

Es spricht nichts dagegen, auf sein Land stolz zu sein. Ich bin stolz auf das, was Deutschland erreicht hat. Ein großer teil davon ist aber die EU, der europäische Friede und das fortschreitende ablegen des Nationalismus. 

Warum also nicht stolz auf die EU sein? 

Der Rechtsnationalismus will erreichte Leistungen rückgängig machen, unsere sozialen und humanistischen Errungenschaften und Werte verraten und uns Abschotten. Und alles das, ohne Lösungen für unsere Probleme zu bieten, die über ein "die Anderen sind Schuld" hinausgehen.

Ich finde es außerdem lächerlich, Stolz zu sein, weil man Deutscher ist. Denn das ist keine Leistung, und wenn, die der Eltern.

 

0
Kommentar von Benjamin007
18.05.2016, 01:20

Kulturell können deutsche auch stolz sein(Friedrich,Göthe und Schiller oder Luther etc.)  aber auch die Entstehung mit vor/Nachteilen der Germanischen  Kulturen vor über 2000 Jahren und das hat mit EU nix zu tuen,bis vielleicht die Besiedlung durch die Germanen des heutigen Europas! Gewaltbereite Linksextreme glaube ich persönlich (und ich bin unpolitisch ) sehe ich als größere Gefahr in unserem Rechtsstaat,das kann man ja immer wieder sehen und lesen wenn sie ihre ach so friedlichen Demos abhalten und dann alles kurz und klein schlagen in den Straßen!

0
Kommentar von Benjamin007
18.05.2016, 01:52

Ich verabscheue linke sowie auch rechte Gewalt (eigentlich jede Art von Gewalt) aber du scheinst ja auf deine Frage eh schon alle antworten zu haben,also warum fragst du eigentlich!?

0

Sie haben "Angst" dass sie überfremdet werden, weil ein paar Flüchtlinge kommen. Oder sie haben Angst, das sie Deutschland zerstören. Alles Quatsch. Oder sie haben Angst vor Terroristen im Land. Das ist alles total Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenn ein paar Rechte. Sind meistens sehr nette Menschen und meiner Meinung haben die oft nichts gegen Schwule oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?