Welche Angst verbirgt sich dahinter? Oder falsche Wahrnehmung?

3 Antworten

Das Gefühl "Stolz"...
ich würde sagen, dass es auch sehr auf die Wort-Interpretation ankommt.
Ich sehe "Stolz sein" (wenn es nicht gerade krankhaft ist), als eine innere Zufriedenheit. Die ohne Zutun anderer Menschen erlangt wird. Einfach nur Zufriedenheit.
Das heißt konkret bei Deinem Beispiel: Wenn *ich* jemanden nach Hause fahren würde und er/sie mit 10 Euro geben tät. Dann nehme ich es nicht an, weil ich gar keine Gegenleistung erwartet / verlangt habe. Ich habe ihn/sie nach Hause gefahren, weil vielleicht der Weg sowieso auf meinem Weg gelegen hat. Oder weil ich es freiwillig tat. Aus meiner Intention heraus. Vielleicht, weil ich auch weiß, dass er/sie weniger Geld hat. Oder weil ich andersweitig nicht auf sein/ihr Geld angewiesen bin. Mit "Stolz" hat dann diese Begründungen eher weniger zu tun.
Natürlich kannst Du nun einige andere Beispiele finden. Aber ich denke, dass Du unterscheiden solltest, wie Du "Stolz" definieren magst.
Ein Beispiel:
"Ich bin stolz auf mich, weil ich etwas geschafft habe, was ich zuvor nicht für möglich gehalten habe."
Diese Art von "Stolz" hat vielleicht gar keine äußere Bühne. Das heißt, ich bin die einzige Person, die involviert ist. Für andere ist diese Leistung, für die ich stolz bin, vielleicht auch total selbstverständlich. Oder sogar "schlecht gelöst". Oder was auch immer. Weil mir andere Dinge wichtiger gewesen sind. Trotzdem bin ich stolz, weil ich zufrieden bin mit meiner Leistung. Ganz gleichgültig, wie andere sie bewerten.
Die einzige Angst, die vorausgegangen ist war: ich habe die Befürchtung gehabt, dass ich dies nicht schaffe. Ja... dann ist eine Angst oder eher eine Befürchtung vorausgegangen. Die aber ohne Zusammenspiel eines anderen Menschen auftritt.
Dein Beispiel würde ich eher der "Selbstwertecke" zuordnen. Also Deinen Gedankengang.

Ein stolzer Mensch wird irgentwas sehr gedemütigt werden .Gott sagt dem hochmütig widerfährt  er aber dem demütigen  schenkt er Gnade .stolz ust nicht gut und macht krank.es ist schön das du anderen menschen hilfst so sieht man das du ein liebevoller Mensch bist.weiter so!

<

p>Der andere bietet sein Geld ja nicht an, um mit seinem Reichtum zu protzen, sondern um eine Anerkennung für deine Fahrt zu zeigen. Und wenn das du das nicht annimmst, dann macht ihn das keinen Deut glücklicher. Das täte es nur, wenn er aus routinemässigem Anstand Geld geboten hätte, immer mit dem Hintergedanken "Besser wär, wenn er es nicht nähme, ich kann es selber gut gebrauchen". Menschen, die aus echter Motivation Geld geben, wollen selber Gutes tun. Aber du lehnst es ab, weil du selber der "bessere" Gute sein willst. Dein Gutsein ist ebenfalls egoistisch. Geld annehmen ist überhaupt kein Problem, aber wenn man daraus gewinnträchtige Routine macht, dann wird es zum Problem. Es kommt immer darauf an, wann - wo - wie oft und warum.

Übrigens: An sich arbeiten benutzt man immer Sinne einer ständigen Korrektur, weil man seine eigenen Handlungsweisen besser versteht. Du willst sie wahrscheinlich weniger verstehen als eher perfektionieren.

Ja aber das mit dem Geld war nur ein Bsp. Frei erfunden. Meine eigentliche Frage hast du nicht beantwortet.( Welche Angst verbirgt sich dahinter?) Ja schon, man lernt sich selbst zu verstehen, aber auch gute Verhaltensmuster zu installieren und schlechte zu verbessern. Trotzdem danke erstmal. Das mit dem Perfektionismus stimmt teilweise, aber ich finde man auch Dinge ändern und nicht nur beobachten. Wäre schön wenn du mir weiterhelfen solltest.

0
@ShahReza

Wenn dein Beispiel erfunden ist, erklärt das, warum ich den Zusammenhang nicht wirklich verstanden habe. Wär schön, wenn du ein echtes Beispiel liefern könntest. Welche Angst verbirgt sich WO hinter? Hinter dem Drang, ständig Gutes zu tun / tun zu müssen?

0

Könntest*

0

Oder meinst du ich bin mit dem falschen Ziel herangegangen? Ein guter Mensch zu sein... So gut es geht.Falsche Herangehensweise.. Oh man du hast mir gerade ein wenig die Augen geöffnet... Viel zum Nachdenken

0
@ShahReza

Ein guter Mensch zu sein... So gut es geht.

Genau das ist der Punkt: "so gut es geht". Soo gut geht es ja nicht immer, und je nach Erziehung haben es Leute nicht gelernt, sich immer gut zu verhalten. Manchmal legen sie auch gar keinen Wert drauf. - Die Angst dahinter ist eine nie aufhörende Sucht nach Wertschätzung und Anerkennung, sowie die Furcht vor dem, wie es uns ginge, wenn wir mal das täten, was wir WIRKLICH wollen und denken. Das ist meist nicht so gut, extrem eigennützig und manchmal sogar abgrundtief böse. Diese Abgründe sind es, die uns Angst machen. Auch wenn wir sie meist nicht kennen, aber wir erahnen sie.

0

Das mit dem Stolz auf gutes Leisten war ein echtes Bsp

0

Genau. Welche Angst verbirgt sich dahinter ständig gutes tun so wollen... Das klingt so abstrus

0

Ok. Aber wenn ich darüber nachdenke war Wertschätzung vlt mal früher ein Grund, aber heute sind es neine Prioritäten und solange kein sehr gutes Argument dagegen kommt kann da niemand dran rütteln. Um nicht zu tun was wir wirklich wollen haben wie ja unseren gesunden Menschenverstand. Wenn ich jmd vor Wut umbringen wolle mach ich das ja auch nicht. Aus moralischen Gründen und daraus entstehenden Folgen. Danke dass du die Zeit nimmst.

0

Wenn Männer betrunken anhänglich werden, was steckt dahinter?

Hallo, ich hab das inzwischen schon ein paar Mal beobachtet. Wenn mein sonst zwar liebevoller, aber nicht unbedingt super-nähebedürftiger Freund ein bisschen zu tief ins Glas geschaut hat (es reicht eigentlich, wenn er 2-3 Bier weg hat), wird er suuuuper anhänglich. Er will mich dann gar nicht mehr von seinem Schoß runterlassen, stellt mich jedem stolz als Freundin vor, riecht an mir "Hmmm duftest so gut!" und macht Komplimente, wie hübsch ich sei. Ich wünschte, er wäre öfters so liebesbedürftig zu mir, weil so verhält er sich nüchtern wirklich absolut nie und ich bin eher diejenige, die ihn ständig knuddeln will. :)

Aber ehrlich, Männer, woran liegt das? Meint ihr das ernst bzw. verschwindet lediglich eine Cool-Hemmschwelle oder erzählt ihr einfach Blödsinn?

...zur Frage

Suizidgedanken, ungewöhnlich da keine Depression oder sonstiges vorhanden ist?

Hallo,

Ich bin ein sehr hilfsbereiter und offener Mensch. Ich habe aber leider unter meinen Freunden schon viele schlechte, falsche gehabt. Schulisch (bin 16) geht’s mir nicht so gut. Ich bin eigentlich lebensfroh, glücklich und sehr freudig auf die zukunft.

Zum thema, ich bin nicht depressiv oder traurig. Aber ich denke jeden tag an suizid. Jeden tag. Ich möchte einfach damit einen punkt setzen, leuten damit etwas mitteilen und das beenden was mich stört. Ich möchte beenden wozu ich nicht im Stande bin.
Leben? Ich sehe Suizid außerdem als Notlösung für so ziemlich alles. Schaffe ich die Klasse nicht, könnte ich mich umbringen. Passiert was im Familien oder Freundeskreis, könnte ich mich unbringen. Ich habe Angst vor der Zukunft (Angststörung?). Ich habe mich aber nie selbstverletzt. Würde ich nicht zustande bringen.

Ich liebe mein Leben, ehrlich. Aber ich möchte es gleichzeitig irgendwie beenden. Aber sterben.. klingt auch so hart. Ich bin so ratlos...

Danke an alle die mir zu helfen versuchen, danke.

...zur Frage

Ich habe Angst wieder von Jungen verarscht zu werden. Was soll ich tun?

Hey zusammen. Ich bin jetzt verknalllt oder mag einen jungen aus meiner Schule der eine Klasse unter mir ist. Ich habe ihn angeschrieben und jetzt schreibt er mich auch oft an. Halt mit Hey, wg usw.. er schreit auch mit Kuss Smileys . Ich habe ihn gefragt ob wir uns mal treffen wollen und er meinte wir können das mal machen. Allerdings hatte er keine Zeit als ich ihn dann gefragt habe. Vor ein paar Tagen habe ich ihn dann gefragt ob er mich nur als "Freundin" und er fragte mich dann ob ich es will. Ich sagte ihm dann, ich will mehr als das und er fragte "Wirklich?" Und dahinter dieser Freude Smiley mit den roten backen. Und dann fragte ich ihn "Ja. Also denke ich mal " und dahinter auch diesen Smiley und drei Punkte. Naja jedenfalls bin ich schon oft von Jungs verarscht worden... Zum Bsp gestern. Ich habe mit einem jungen geschrieben aus dem Internet (durch insta Nummern) und er hat die ganze Zeit gesagt wie sehr er sich mit mir treffen will und mich küssen will. Er hat auch Herzen usw geschrieben. Nachher als ich dann was gefragt habe meinte er "Mit jedem nur nicht mit dir "und und ... Er meinte ich sehe aus wie 12 ... obwohl ich das nicht finde und mache sagen ich wäre hübsch ... Auch ein Junge aus der Stufe von dem Jungen den ich mag hat sowas in der Art bei mir gebracht.

Ich weiß Einfach nicht weiter... Ich habe Angst, dass der Junge mit dem ich jetzt schreibe also der von oben mich auch verarscht... Könnt ihr mir helfen ?

...zur Frage

Samsung Galaxy S4 Blitzlicht

Hallo,

ich besitze an Samsun Galaxy S4 mit aktuellen Betriebssystem, dessen Namen mir nicht einfallen will. :D Ich habe vor einer Weile bei einem Freund gesehen, dass bei Nachrichten bsp. von WhatsApp oder SMS der Blitz des Handys als visuelles Reizmittel genommen wird.

Nun habe ich ein wenig recherchiert und herausgefunden, dass das Samsung über eine ähnliche Funktion seit KiteKat (?) verfügt. Ich habe soweit in den Einstellungen - Eingabehilfen - Blitzlichtbenachrichtungen das Häkchen dahinter gesetzt.

Dennoch funktioniert es irgendwie nicht. Es schreibt, ich solle irgendetwas mit Bewegungen einstellen. Nun habe ich also bei Bewegung und Gesten alles eingestellt, was geht, aber es funktioniert noch immer nicht.

Kann mir jemand verraten, was ich falsche mache und mir eventuell eine korrekte Anleitung geben? :)

Vielen Dank :D

...zur Frage

Meine Freundin hatte magersucht, ich habe angst, dass sie wieder rückfällig wird?! Was soll ich tun?

Meine Freundin ist von 1+1/2 Jahren sitztengeblieben; da haben wir uns kennengelernt.  Sie wirkte sehr fröhlich, doch ich hatte schon immer das gefühl dass sie irgendetwas vor mir verbirgt.! Ich hatte schon länger vermutet, dass sie magersucht hatte. Jetzt haben wir uns gestritten und sie hat mir alles erzählt (besser gesagt per E-Mail oder Brief geschrieben), nähmlich dass sie wirklich magersüchtig war (Schock für mich).

Als sie mir den Brief vorgelesen hat, ist sie in Tränen ausgebrochen und alles kam in ihr hoch. Als ich sie gefragt habe (E-Mail), worauf sie denn stolz sei, antwortete sie:"nichts" und schrieb mir dass sie ihren Körper hasse und dass sie zwar ihr normalgewicht hällt, aber immernoch das "verlangen nach dünnerwerden" hat. Sie sieht die magersucht als Strafe; wofür weiß sie nicht. Ich merke, dass sie von ihren Fragen (Warum gerade ich? Was kommt nach dem Tod?...) regelrecht aufgefressen wird. Ich habe schnell bemerkt, dass da gut zureden nicht viel bringt; Vertrauenslehrer lehnt sie kategorisch ab. Ich habe Angst dass sie rückfällig wird.

Wäre ein Psychologe ratsam? Und wenn ja, wird der dann auch von der Krankenkasse bezahlt, obwohl keine akute Selbstmordgefahr besteht? Müssen die Eltern davon erfahren? Wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten? Soll oder kann ich mit ihr zum Psychologen gehen?

 

...zur Frage

Wer verbirgt sich hinter dieser Telefonnummer

Heute Nachmittag hat mein Telefon geklingelt und auf dem Display konnte ich 090 ablesen. Das ist theoretisch die Vorwahl von Nürnberg ... nur kann ein Anrufer die Rufnummernanzeige so manipulieren, dass nur die Vorwahl sichtbar ist? Was verbirgt sich hinter dieser Nummer? Ich bin nicht rangegangen, weil ich Angst hatte, dass dahinter eine "Bauernfängerei" steckt? Alos hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?