Welche Angst hält euch im Leben auf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aufhalten ist für meinen Fall das falsche Wort- ich würde es mit "behindern" treffender umschreiben. Ich habe eine extreme Höhenangst. Es wird schon schwierig wenn ich auch nur auf einen Stuhl stehen muss, oder die 2 untersten Leitersprossen hoch muss beim Fenster putzen oder Gardinen aufhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen nach Dingen zu fragen, die mir etwas bedeuten. Dadurch hab ich so viel Angst, dass ich sie letzten Endes nicht frage, sondern verzichte und unzufrieden bin...

Beispiel von früher: Mit 12 wollte ich unbedingt an der einen Seite mein 3. Ohrloch haben. Eigentlich bin ich mir sicher, dass meine Eltern es mir erlaubt hätten, aber nur die Möglichkeit des Verbots macht mir solche Angst, dass ich nichts tu. Also musste ich 6 Jahre warten, bis ich es alleine machen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube ich habe auch das Problem, dass ich manchmal Dinge nicht tue, weil ich einfach glaube, dass ich etwas falsch machen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas liebgewonnenes zu verlieren bei falschen Entscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst vor dem Allein sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst etwas falsches zu tun, blöd rüberzukommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?