Welche Angelausrüstung brauch ich?

3 Antworten

Also so grob für Stillwasser und leichtes Fließwasser...

  • Rute für Barsch 2,7m Länge, etwa 10g - 25g maximales Wurfgewicht
  • Rute für Hecht 2,7m Länge, etwa 50g - 70g maximales Wurfgewicht bei Gummifisch, Blechköder
  • Rute für beides....die leichte Rute für Hecht mit 50g
  • Schnur für Barsch ca. 3kg Tragkraft, bei Hecht würde ich auf ca. 6-7kg oder mehr gehen
  • Rollengröße Barsch 500 - 2000 / Hecht 2500 - 3500
  • Rute für Weissfisch umbauen geht...eventuell dann mit Laufpose wegen der Länge

Nur so als Anhaltspunkt. Kommt immer aufs Gewässer und Fischgröße, Ködergröße usw. an

Woher ich das weiß:Hobby – Über 20 Jahre Erfahrung

Hi,

da du leider so gar nichts weiteres dazugeschrieben hast, an welchem Gewässer du angelst, wird es ein wenig schwer. Du kannst so ein solides Set bei Amazon sicherlich für um die 100 € zusammenstellen, aber wirst dann vielleicht nicht zufrieden sein.
Schnellfliesendes Gewässer oder See? Uferbewuchs, viele überhängende Bäume, die dich vielleicht kaum werfen lassen?`Angestrebte Ködergröße?
Wenn ich von deiner Aussage ausgehe, dann denke ich da grundsätzlich an 3er Mepps, denn die fangen praktisch alles. Der hat 6,5 gr und das sollte dann eigentlich für die Rute das optimale Wurfgewicht sein, ergo befeinden wir uns im Ultralight-Bereich. Da findest du dann vielleicht ne Rute mit 4 - 20 gr Wurfgewicht, was auch für Gummis mit 5-10 gr Heads reicht. Angelst du in einem großen Strom brauchst du halt mehr Wurfgewicht, ergo muss alles ein wenig hoch und dementsprechend gehen die Spinnköder auch vom Gewicht und von der Größe hoch.

Letztendlich gehst du am besten in den nächsten Angelladen und lässt dich dort beraten. Da gibst du dein Limit an, dein Gewässer und Zielfisch und dann wird dir halt bestmöglich geholfen.

Danke für die Antwort. Ich möchte hauptsächlich in der Ems und im Kanal fischen. Ich möchte eine barschrute haben, womit ich auch vielleicht den ein oder anderen Hecht angeln kann.

0

So einfach auf's "Gratewohl" dir Ratschläge zu geben, halte ich nicht für zielführend, erst recht nicht, wenn du ein echter Anfänger bist. Hast du solche wichtigen Dinge nicht beim Vorbereitungslehrgang auf die Anglerprüfung gelernt? Mein Rat: suche ein Angelfachgeschäft in deiner Nähe auf und bleibe vor allem bei dem Betragslimit! Im Geschäft wirst du beraten, und kannst die Sachen selber in die Hand nehmen und prüfen. Ich rate dringend davon ab, als Anfänger solcherart Angelsachen online zu bestellen. Zur Frage: Empfehlenswert wäre eine 2,10 - 2,40m Steck-Spinnrute mit bis zu 30 Gramm WG, eine Rolle mit mind. 150 m Schnurfassungsvermögen für eine 30er Monofile, nimm aber stattdessen ca. 150 m 14er Geflochtene mit Unterfüllung auf der Spule. Mit dieser Ausrüstung kannst du auch das Posen-Angeln oder auch Grundangeln betreiben. Betrachte das Ganze als ein Kompromiss für unterschiedliche Angelarten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?