Welche Angaben stehen alles in einer Meldebescheinigung

2 Antworten

Wohnort; Staatsangehörigkeit; Geburtsdatum; Zuzug zum Wohnort (also meldebeginn); Adresse; Konfession; usw... alles über dich (aber nich polizeiliches oder was du fürn mensch bist. nur fakten. Meistens braucht man das nur weils ein offizielles dokument ist und dein Wohnsitz da drauf steht.)

Name, neue Adresse, die Personen die sich mit anmelden, Datum der Anmeldung. Ausgestellt von der zuständigen Meldestelle.

Super, Danke!

0

Was steht auf einer (Um)-Meldebescheinigung?

Hallo, hat hier jemand zufällig eine Ummeldebescheinigung oder eine Meldebescheinigung vorliegen und kann mir sagen, welche Angaben darauf (genauer Wortlaut) gemacht werden? Werden dort mehrere Wohnorte angegeben oder nur der aktuelle? Wird der Meldezeitraum (seit....) aufgeführt? Wäre Euch sehr dankbar für jegliche Info.

...zur Frage

Abmeldung Meldebescheinigung Sozialversicherung?

Ich als Auszubildenden habe eine Meldebescheinigung mit der Grund 30 ( Ende der Beschäftigung bekommen) aber ohne Kündigung. Kann das auch was anderes sein außer die Kündigung ?

...zur Frage

Auto zulassen, Meldebescheinigung Pflicht bei fehlendem Personalausweis?

Hallo zusammen. Ich möchte morgen mein Auto zulassen, habe aber meinen Perosnalausweis verloren. Nun steht im Netz, das man beim Reisepass auch eine Meldebescheinigung vorlegen muss. Ist schon verständlich, da auf dem Pass keine Adresseadaten stehen. Ich muss aber gleichzeitig meinen alten Wagen abmelden. Und auf dem KfZ Schein des alten Wagens steht ja auch meine Adresse. Hat jemand Erfahrungen, ob da penibel drauf geachtet wird, das eine Meldebescheinigung vorliegt, oder wird der Wagen auch ohne zugelassen?

Vielen Dank

...zur Frage

Meldebescheinigung automatisch mit Ummeldung?

Gibt es bei einer Ummeldung automatisch eine Meldebescheinigung, oder wird grundsätzlich nur die Adresse auf dem Personalausweis geändert und die Meldebescheinigung nur gegen extra Gebühr ausgestellt?

...zur Frage

Bei Wohngeld Antrag Strafe wegen zu spätem Ummelden?

Hallo ihr Lieben!

Folgende Situation: ich bin bereits 2013 in meine jetzige Wohnung eingezogen, habe mich allerdings erst 2015 beim Einwohnermeldeamt gemeldet, dass ich zum 1.1.15 umgezogen sei. Damals ist alles gut gegangen, es gab keine Probleme.

Nun möchte ich Wohngeld beantragen und muss dafür einen Mietvertrag vorlegen. Dort steht natürlich drin, dass ich ab 2013 dort wohne. Kann das jetzt noch zu Problemen führen oder wird das nicht abgeglichen mit den Angaben vom Einwohnermeldeamt?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

2 Staatsangehörigkeiten auf polizeilichem Führungszeugnis?

für eine weiterführende Schule benötige ich ein polizeiliches Führungszeugnis, auf dem ich sah, dass 2 Staatsangehörigkeiten drauf stehen. Davon wusste ich aber nicht da ich schon immer einen deutschen Personalausweis habe.

Nun meine Frage. Auf einem Anmeldebogen für eine Schule wird erläutert:

  • Ich versichere die Vollständigkeit und Richtigkeit meiner Angaben. Mir ist bekannt, dass unrichtige Angaben zum Ausschluss führen.

Was soll ich nun unter Staatsangehörigkeit schreiben?

Beim beantragen im Einwohnermeldeamt wurde mir gesagt, dass es noch so von damals sein kann weil ein Elternteil eben ausländisch ist und ja...steht halt so da jetzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?