Welche Anfänger Softairwaffe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Auch von mir:
Wenn du die ca 200€, die eine G&G CM 16 kostet (Akku und Lader dazugerechnet) dann würde ich diese auf jeden Fall nehmen.
Das ist wirklich eine sehr gute Einsteiger-AEG.

Wenn du dieses Budget nicht hast, dann sag mir mal, wie viel du zur Verfügung hast.
Es gibt einige günstigere AEGs, die noch was taugen, unter rund 130€ gibt's in der Regel aber nur billigen Plastik-Gearbox Schrott.

Zu nennen (bei den brauchbaren) wären da z.B. die Cyma MP5 (ab ca 130€), die Jing Gong G36C (Handelsname G608, ca. 140€), Cyma AK (Preis beginnend ab 130€).
Bei allen Einsteigersets gilt: Es ist zwar ein Akku und Lader dabei, die sind aber unbrauchbar. Der Lader ist ein einfacher Netzstecker und schaltet nicht ab, wenn der Akku voll ist --> Akku wird überladen und kaputt.
Die beigelegten Akkus sind auch sehr billige Dinger, die nicht lange halten und schnell Probleme machen.

Wenn du also einen Akku und Lader dazurechnest, bist du auch wieder bei gut 180€...

Ist das Budget derart beschränkt, dass das auch nicht geht, wäre ein Kompromiss eine AEP (elektrische Pistole) von Cyma um ca. 70€.
Qualitativ und von der Schussleistung steckt die die Billig-AEGs in der Preisklasse locker flockig in die Tasche. Ersatzmag dazu (am Besten das Große, welches es für einige Cyma AEPs gibt) und du kannst damit ganz oke spielen.

PS:
Hast du dir ein legales Spielfeld schon gecheckt?
Irgendwo spielen (Wald, Park, (meist) Garten,...) ist illegal und ein Verstoß gegen das Führverbot von Anscheinswaffen, das kann bis zu 10.000€ kosten. Also definitiv kein Spaß.
Und vergiss nie auf einen guten, für Airsoft geeigneten Augenschutz!

Bei Fragen kannst du dich gern bei mir oder meinem "Kollegen" melden ;-)
Lg leNeibs!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parazonium
07.07.2016, 21:49

Der Tip mit den AEPs ist super, danke. Die Gruppe zu bei der ich bin spielt auf einem Privatgrundstück, dass den Eltern des Teamleaders gehört, am Arsch der Welt, also dürfte keine Probleme geben. Augenschutz ist natürlich ein Muss, habe ich auch immer getragen.

0

Wurde zum Teil bereits durch RicSneaker geschrieben, aber ich gebe dennoch mal meinen Senf dazu.

Grundsätzlich sind alle Modelle von G&G sehr hochwertig verarbeitet.

Für Anfänger kann man in jedem Fall die CM16-Reihe empfehlen, sei es eine Raider oder ein Carbine. Für 170 - 180 € kann man keine besseren Waffen bekommen.

Der Body ist aus festem ABS-Kunststoff gefertigt. Das ist zwar nicht so gut wie Polymer, aber dennoch von ausgezeichneter Qualität. Wichtige Teile der Waffe, zum Beispiel die Gearbox sind aus Metall gefertigt, sodass eine hohe Laufzeit in der Regel garantiert ist.

Ich selbst besitze unter anderem auch eine CM16 Raider, und es gibt keinen Grund zur Beschwerde.

Falls eine Backup gewünscht ist, lassen sich für Rund 70 € die Pistolenmodelle von Cyma empfehlen, auch hier liegt eine sehr gute Verarbeitung vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Klassiker ist die G&G CM16. Diese ist als Raider- oder Carbine-Version erhältlich. Außerdem gibt es beide Versionen als S-AEG mit ca. 1,45J und als AEG mit 0,5J. Letzteres wäre für dich passend. Die Softair ist ziemlich robust und kommt nahe an die 0,5J ran. Außerdem findet man eine sehr gute Verarbeitung und TM Kompatibilität vor.

http://www.softairwelt.de/CM16-Combat-Machine-AEG-Carbine

PS: Besitze selbst die Carbine S-AEG Version. Bin sehr zufrieden. P/L stimmt auf jeden Fall ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck einfach durch die Softairstores oder auf Youtube dort wirst du schon was finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck doch einfach mal in einem Softair Shop. Gibt es auch online mit Anfänger Beratung 

Ich hatte damals mit ner AK47 ( kalaschnikov)  begonnen

Aber das ist Geschmacks Sache und unterschiedlich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?