Welche Ampere leistung sollte ein Starterkabel mindestens haben?

3 Antworten

Handelsübliche Überbrückungskabel oder Starthilfekabel sind für 400/500 Ampere ausgelegt und somit ausreichend für alle PKW und Kleinlaster.

KLUGSCHEISSER - die vorherige Antwort

Du weißt es sicher nur aus den Angaben auf der Packung des Kabels. Je mehr Leistung das Kabel verträgt, desto besser, Für nen PKW würde ich nicht unter 500A gehen. Ein Beispiel: Du fährtst nen Kleinwagen z.B. Smart o.ä., Dein Starthilfe-Geber einen Dicken Mercedes-Diesel (Riesen Batterie mit ordendlich Ampere-Stunden). Wenn Du da ein Kabel anschliesst, daß von der zu übertragenden Leistung zu klein ist, wird das Kabel zu warm, bzw. heiß und die Isolierung kann schmelzen. Faustregel: je dicker das Kabel, desto besser. Und achte bei den Polklemmen darauf, daß die isoliert sind und ob man die Klemmen anständig anschliessen kann

ähm hab ich nicht geschrieben, dass sie die Amperestunde BEIDER Batterien verkraften müssen? Bevor du irgendwie doof rumtitelst solltest du erstma lesen lernen!

0
  1. Ampere ist keine Leistungsangabe

  2. Starterkabel entwickeln keine Leistung!

  3. Sie sollten mind die Amperestunden beider Batterien unterstützen! Mehr kann eh nicht fließen!

  1. Klugscheißer

  2. Falsch: Wärme. Tun sie immer.

  3. Auch Falsch: Hängt nur von Ri ab. Also Bullshit.

0

Was möchtest Du wissen?