Welche Alternativen Heizmöglichkeiten habe ich für mein Haus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja es gibt Alternativen, aber die sind auch meist entweder bisschen kostenspieliger bei der Anschaffung oder in der Planung. Da Öl und Gas immer teuerer wird, sollte man an sich schon nach langfristig günstigeren Alternativen ausschau halten. Man kann beispielsweise Wärmenpumpen einbauen, die durch Geotermie, Wasser oder Luft, Wärme erzeugen und/oder speichern. Aber man muss dann trotzdem schauen, dass man erst dafür eine Genehmigung kriegt und Lust hat ordentlich zu planen, da es schon sehr Platz und Planaufwendig ist. Hier kannst du dir alles bezüglich der Wärmepumpen durchlesen und anhand der Vor- und Nachteile abwägen, ob diese Alternative für dich passt: http://www.wn.de/Freizeit/Ratgeber/Wohnen/2594945-Wohnen-Alternativ-Heizen-durch-Waermepumpen-die-Vor-und-Nachteile . Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit gänig Öl oder Gas meinst, eher nicht, da musst du i.d.R etwas mehr investieren, Pelletheizung, Mini-Blockheizkraftwerk amortisiert sich auch erst nach Jahren. Ist ein reines Rechenexempel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, es gibt noch die "relativ günstigen" Gas-Außenwand-Heizungen. Diese heizen die einzelnen Räume schnell und auch noch günstig auf! Sie funktionieren wie die Wohnwagenheizungen - sehr schnell. Mit einem Gastank im Garten ( man kann ihn z.B. mit Weinranken oder Efeu o.ä. gut verstecken. Diesen Gastank sollte man kaufen und nicht mieten. Beim Kauf ist man nicht vom Lieferanten abhängig. Mein Freund kommt mit einer Füllung 1,2 m³ (auch Gas-Außenwandheizungen) das ganze Jahr hin. Pellet´s sind zu teuer und zu anfällig. Steinkohle ist noch günstiger aber wird nicht mehr gewünscht ( da zahlen wir zuwenig Mwst drauf ) - einfach mal Googln -

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?