Welche Alternative hab ich zum Antibiotika bei Wurzelbehandlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Gossenkoenigin,

am besten wäre es, Du rufst Deinen Zahnarzt an und schilderst ihm die neuen Beschwerden. Sehr wahrscheinlich macht er Dir sehr kurzfristig einen Nottermin und schaut sich das an.

Das ist nur fair ihm gegenüber, denn wenn Du Dich nicht meldest, wird er mit gutem Recht davon ausgehen, dass es Dir gut geht und die Behandlung bestens verheilte. Es ist also auch für den Arzt ein wichtiges Feedback.

Wenn die Keime in der Zahnwurzel sind, kommst Du da mit Honig oder anderen Haushaltsmitteln einfach nicht mehr ran. Homöopathika sind eh keine Naturheilmittel. In den Globuli ist eigentlich gar kein Wirkstoff drin. Mit denen erzielst Du nur Placeboeffekte. Auch die sind den Keimen aber egal.

Du solltest nicht warten, bis sich die Entzündung ausbreitet, sondern anrufen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sollte auf jeden Fall der Zahnarzt noch einmal draufschauen. Wenn die Lymphdrüsen mit betroffen sind, wird das Ganze noch nicht überstanden sein. Zusätzlich kannst Du aber auch noch etwas tun. Gegen Viren und Bakterien hat sich Cystus Tee hervorragend bewährt. Hier ein Link für noch mehr Info::      http://apotheke-naturmittel.de/cistus-tee-heilkraft-aus-der-griechischen-bergrose/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
18.11.2015, 01:18

Gegen Viren und Bakterien hat sich Cystus Tee hervorragend bewährt. Hier ein Link für noch mehr Info:: 

Scheint ein wahres Wundermittel zu sein - dieser Cystus Tee.

Heißt es doch dort:

Die antibakterielle und antivirale Wirkung des Cistus-Tees ist verblüffend. Als eine Art Zauberpflanze mit der Lizenz zum Töten bekämpft Cistus neben Bakterien auch Pilze und Viren. So haben Magen-Darm-Erkrankungen, Akne, Neurodermitis, Ekzeme, Windeldermatitis, Pilzinfektionen, Haut-, Nagel- und Genitalerkrankungen und Haut- und Schleimhauterkrankungen keine Chance. Cistus wirkt entzündungshemmend und stillt den Juckreiz.

Man wundert sich eigentlich nur noch warum es überhaupt noch Kinder gibt die an Neurodermitis leiden - und Teenager mit Akne  - wo doch weder Neurodermitis noch Akne eine Chance gegen diesen Wundertee haben :-)

Nun ja - hier wird ja kein spezielles Mittel beschrieben und damit kann der (Werbe-)texter aus dem vollen schöpfen....

Aber irgendwie muss am Ende ja auch Geld verdient werden - und wenn wundert es da wenn am Ende der Lobeshymne auf den Cystus-Tee auch noch konkrete Produkt genannt werden...

Tja - und da gibt es dann doch ein paar rechtliche Hürden bzgl. dessen was man über medizinische Wirkungen behaupten darf und vor allem welche Nachweise es dafür braucht.

Und prompt "schrumpft" der Tee, der eben noch an ein Wundermittel grenzte:

bei "Cystus Bio Dr. Pandalis Teekraut" zu einem "Wellness und Wohlfühl-Tee"


bei der Aspermühle wird gar nur noch geschnittenes Zistrosenkraut daraus und 
beim Importeur "El Compra" bleibt vom Wundermittel gar nur noch ein Nahrungsergänzungsmittel, das einen Hauch von "Hannes purer Lebenslust" umweht übrig.

Die tolle Wirkung gegen Viren, Bakterien, Pilze,Neurodermitis,Akne und "Genitalerkrankungen" ist auf dem Weg zum Hersteller scheinbar verloren gegangen :-)

5

Das ist ein Fall für den Zahnarzt, da würde ich nicht selber rumzudoktern versuchen. Und ausnahmsweise mal Antibiotika zu nehmen ist nicht schlimm. Nur wenn das wiederholt passieren sollte, würde ich einen Zahnarzt suchen, der auch naturheilkundliche Kenntnisse hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
20.11.2015, 11:25

Und ausnahmsweise mal Antibiotika zu nehmen ist nicht schlimm. 

Nur wozu - wo sich doch der  Cystus Tee hervorragend gegen Viren und Bakterien bewährt hat ?

3

Was möchtest Du wissen?