Welche Alternative gibt es zum Klavier? (E-piano, Stagepiano, bestimmte Modelle?)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

zunächst mal zu den Begrifflichkeiten: E-Pianos meinen heutzutage das gleiche wie Digitalpianos. Stagepianos sind einfach nur eine bestimmte Bauart von solchen E-Pianos - die sehen aus wie ein Keyboard (also ohne Unterstand). Darüber hinaus gibt es z.B. noch Homepianos, die aussehen (möchten) wie ein Klavier.

Ich selbst habe auch vor nem Jahr mit Klavierspielen angefangen und habe mir aus diversen Gründen (Kosten, Platz, Gewicht, muss nicht gestimmt werden, etc.) ein E-Piano gekauft. Vorher habe ich kurze Zeit auf einem Keyboard gespielt. Habe dann gemerkt, dass es doch ein riesen Unterschied ist :D

Ich habe das Yamaha P-35B, das ungefähr 450€ kostet (mit Unterstand L-85 nochmal ca. 80€). Das hat gewichtete Tasten (sehr wichtig!) in Standard-Klaviergröße und eine einstellbare Anschlagsdynamik. Den Klang finde ich persönlich für den Preis eigentlich sehr gut (mit Kopfhörern ist er sogar noch besser). Das Spielgefühl find ich als Anfänger ebenfalls sehr gut. Habe zwischendurch auch mal auf nem Klavier gespielt und das P-35B ist gar nicht mal soo weit weg davon. Außerdem bietet es noch einige Funktionen, die für mich völlig ausreichend sind (10 Stimmen, 4 Effekte, Metronom und noch ein paar). Ich musste mir allerdings ein neues Pedal holen, da ich den Fußschalter blöd fande.

Eine Alternative wäre das Yamaha YDP-142B Arius. Das ist allerdings etwas teurer - hat dafür aber ein Gestell und bessere Lautsprecher.

Zu beiden E-Pianos findest du hier übrigens einen Test:

http://www.epiano-tests.de/

Hoffe ich konnte dir etwas helfen ;-)

Oh sorry, hatte nicht gesehen, dass du hier schon geantwortet hast (deswegen meine blöde Frage bei deinem obigen Kommentar) :D

Danke für deine hilfreiche Antwort! :) Über das Yamaha P-35B habe ich schon so einige gute Sachen gelesen und es ist auch genau in meiner Preisklasse. Da ich aber Klavierunterricht an einem richtigen Klavier nehmen werde und mit einem E-Piano bzw. D-Piano zuhause üben will, könnte das zu großen Schwierigkeiten führen? :)

Liebe Grüße :)

0
@stayclassyy

Bittesehr ;-) (würde mich über eine entsprechende Markierung der Antwort übrigens freuen :D)

Nein, da sehe ich keine Schwierigkeiten ;-) Im Gegenteil: Wenn du im Unterricht an einem Klavier spielst hast du so ja die Möglichkeit das Spielen an einem richtigen Klavier ebenfalls zu üben. Wie gesagt: Die Tastatur vom P-35B oder auch dem YDP-142B sind bereits sehr gut. Die Tasten sind außerdem in Standard-Klaviergröße, wodurch du keine Probleme beim Umstieg auf ein Klavier haben solltest. Natürlich wirst du ein paar Unterschiede merken (ist ja ein anderes Instrument und jedes Klavier ist anders), aber daran wirst du dich schnell gewöhnen. Außerdem lernt man so auch mit verschiedenen Gegebenheiten umzugehen.

Zum Üben und dem heimischen Spielen finde ich E-Pianos optimal. Digitalpianos sind eben dafür gedacht das Klavier im heimischen Bereich zu ersetzen. Es nimmt nicht viel Platz weg, kostet weniger, muss nicht gestimmt werden und die Lautstärke kann eingestellt werden (bzw. mit Kopfhörern gespielt werden), wodurch keine Nachbarn/Mitbewohner durch das Üben gestört werden.

0

Hey erstmals, also ich möchte zuerst sagen dass ich ein Klavier besitze. Meiner Meinung nach sind E- Pianos NICHT das gleiche wie "echte" Klaviere! Wenn du wirklich ernsthaft lernen möchtest wie man spielt, solltest du meinen Rat befolgen. Als ich mit dem Klavier begonnen hab, war es um ehrlich zu sein die reinste Qual. Die Tasten waren so schwer und ich hab mir echt nicht leicht getan. Ein paar Monate später hatten meine Finger schon mehr Kraft und da kam ich auf die bescheuerte Idee auf dem E-Piano meiner Freundin zu spielen. Als ich dann wieder auf meinem Klavier spielte, war es so als wäre ich wieder am Anfang. Beim Klavier sind zwar die Tasten schwerer, aber es zahlt sich echt aus, der Ton ist viel intensiver und besser, als beim E-Piano !

Klar ist ein E-Piano kein Klavier .. ist ja auch ein E-Piano :D Es ist aber eine gute Alternative. Nicht jeder hat das Geld und den Platz sich ein Klavier zu Hause hinzustellen ;-) Ganz zu schweigen von der Logistik das erstmal nach Hause zu kriegen ... Zumal Anfänger oft nicht wissen, ob sie in 1-2 Jahren noch Lust haben zu spielen.

Wenn deine Finger beim Spielen wehtun machst du außerdem etwas falsch... die Kraft kommt eher aus dem ganzen Arm als aus den Fingern. Höchstens der kleine Finger macht öfters mal Probleme. Das lässt sich aber auch mit Übung an einem E-Piano beheben ;-)

Wie schwer sich die Tasten drücken lassen ist außerdem bei jedem Klavier unterschiedlich - logisch: da liegt ja eine Mechanik zu Grunde. Das ist bei E-Pianos genauso. Bei sehr teureren E-Pianos kannst du den Widerstand sogar einstellen.

1
@blank23

An blank23

Ich hoffe nicht, dass ich die Lust am Klavierspielen so schnell verlieren werde. Kannst du mir vielleicht auch ein gutes E-Piano empfehlen?

0

Danke für deine Antwort :) Wie gerne würde ich mir ein richtiges Klavier kaufen und ich will auch wirklich ernsthaft lernen, aber wie gesagt, da spielen anderen Faktoren leider auch mit (Platz, Preis, etc.). Deswegen will ich zur bestmöglichen Alternative greifen! :)

0

Richtige E-Pianos sind diese alten Dinger mit dem funkigen Sound :D (Ich glaube mittlerweile ist das vergessen und E-Piano sind nunmehr dasselbe wie D-Piano.) Ich selbst hab ein D-Piano mit dem ich total glücklich bin. Es ist das Roth & Junius DP 220B . Ich glaub das Set (mit Hocker+Kopfhörer, etc.) hat genau 500 € gekostet. Leider hat thomann es zurzeit nicht im Sortiment. Es spielt sich gut, der Klang der Kopfhörer ist für mich perfekt. Man hat 8 verschiedene Standardtöne (Grand Piano, Harpsi, Orgel, Vibes, etc.) und auch 8 verschiedene Demosongs. Man kann aufnehmen, aber wenn man es ausschaltet wird die Aufnahme gelöscht. Man kann die Stärke des Anschlags einstellen. Es gibt Regler für die tiefen, mittleren und hohen Töne. Man kann transponieren, es gibt eine Chorfunktion und 3 verschiedene Hallversionen (Room, Stage und Hall). Es hat ganz normal 3 Pedale. Und es nimmt kaum Platz weg.

Ich kann es nur empfehlen :)

Hoffe ich konnte helfen :D und Viel Spaß noch, stay rockin' \m/

Was möchtest Du wissen?