Welche Alt-Blockflöte als "Klasseninstrument" für 1 Jahr

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich spiele seit 10 Jahren Blockflöte und meine erste war die hier: http://www.thomann.de/at/yamaha_yra302_bii_altblockfloete.htm

Bis heute ist sie bei mir noch in Verwendung und funktioniert erstaunlich gut. Also das Preis-Leistungs-Verhältnis bekommst du sonst nirgends. [Außerdem hat Thomann gerade Aktion oder so, denn normalerweise kostet diese Flöte um die 40 €.]

Dankesehr für den Stern! :)

0

Hallo, grundsätzlich ist es ein Unsinn, Blockflötenunterricht für 1 Jahr anzubieten. Wichtig wäre zu wissen, ob Dein Sohn Interesse zeigt oder nur gezwungenerweise teilnimmt. Wenn Letzteres der Fall ist, genügt eine Kunststoff-Altblockflöte von Yamaha oder Aulos. Beide sind sauber in der Intonation. Die Aulos-Altblockflöte kostet 34,00 €, die gleiche von Yamaha 40,00 €. Ich habe beide vorrätig und kann diese auch zum Ausprobieren schicken. Mit freundlichen Grüßen Alwin Niklas, www.musikstudio-niklas.de

Das ist ein sehr nettes Angebot, was ich leider verpasst habe. Nun ist es leider zu spät, aber ich werde Sie ganz sicher im Kopf behalten!

Mein Sohn kam neu in die Klasse dieses Jahr, die Klasse selbst hatte schon letztes Jahr Unterricht. Grundsätzlich ist er immer bei allem Neuen ambitioniert, dummerweise nur sehr kurz. :-(

0

Ich hatte auch eine Möck. Heutzutage gibt es schon welche aus Plastik, die erstaunlich gut sind. Natürlich sind das keine Konzertinstrumente, aber für die Schulklasse würde das ja vielleicht reichen. Ich habe auch schon F-Flöten aus Plastik gesehen, und die sind auf jeden Fall die billigsten. Ansonsten ist die Grifftechnik meiner Meinung nach wichtiger für ein Kind, als das Aussehen oder der Klang. Barock oder modern? (2 Löcher unten oder nur 1?) Ich finde es schwerer zu greifen, wenn man nur ein Loch hat und plädiere daher immer für 2 - aber das muß jeder für sich selbst herausfinden!

Holz hat den Nachteil, es muß gut gepflegt werden, sonst verstimmt es schnell. Für Kinder nicht immer gut. Ich hab meiner Nichte Plastik geschenkt und es klingt erstaunlich gut.

Vielleicht bin ich auch falsch informiert, aber soweit ich weiß, hat die Griffweise nichts mit Doppel- oder Einfachloch zutun, sondern mit der Lochgröße bestimmter Löcher.

Schließe mich dir aber an, dass Doppellöcher wesentlich leichter zu greifen sind.

0
@noiram94

Nicht die komplette Griffweise für alle Töne, ich meine nur die unteren beiden Löcher. Die Doppellöcher werden "barock" genannt, die Einzellöcher "deutsch" oder "modern".

0

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass die Griffweise der Blockflöte die barocke ist. Wer dieses Instrument, besser die Blockflötenfamilie, erlernen möchte, muss die barocke Griffweise spielen, da Qualitätsinstrumente nur in dieser Spielart zu haben sind. Doppellöcher sind dazu da, um Halbtöne spielen zu können: Bei der Sopranblockflöte "cis, dis", bei der Altblockflöte "fis, gis". Gruß Alwin Niklas, www.musikstudio-niklas.de

0

Was möchtest Du wissen?