Welche aktuellen (2017 ) Kabelarten von Ton und Ethernet sollten verwendet werden?

3 Antworten

Am sinnvollsten werden wahrscheinlich wirklich Leerrohre sein. Bei tragenden Wänden musst du in dem Fall beachten, wie tief die Schlitze gezogen werden dürfen (weiß leider grade nicht, wo man die Info herkriegt).

Als Netzwerkkabel ist Cat 7 das beste. Ein Cat 5e Kabel wäre aber auch noch ausreichend. Im Prinzip kommt es da eher auf die Länge des Kabels an. Wenn du dich mit Cat 7 wohler fühlst, nimm es. Das Glasfaserkabel des Anbieters geht ja in der Regel nur bis in den Keller und wird dort an den Router angeschlossen oder mit irgendeiner Sorte Kupferkabel bis in den Wohnraum geführt.

Bei den Audiokabeln kommt es darauf an, welche Anschlüsse deine Geräte haben. Willst du ein Kabel vom Fernseher zur Anlage verlegen oder willst du Lautsprecherkabel verlegen? Beim Kabel vom Fernseher zur Anlage ist es in der Regel so, dass die Audiodaten über das HDMI-Kabel übertragen werden (schau bei beiden Geräten, ob sie HDMI-ARC unterstützen), ansonsten am ehesten über ein Toslink Kabel oder digitales Cinch. Muss halt von beiden Geräten unterstützt werden.

Falls du die Verlegung von Lautsprecherkabeln meinst: Da hat jeder Hersteller verschiedene Anschlüsse, bzw. manche benutzen auch blanke Kabel. Da kannst du im Prinzip nur das verlegen, was im Lieferumfang dabei war. In dem Fall ist aber ein Leerrohr die beste Variante, damit du die Kabel irgendwann auch wieder aus der Wand raus kriegst.

Bei Smart Home geht fast alles über Funk. Da musst du nur überall für Strom sorgen. Also am Besten auch Leerrohre.

Was HDMI ist das weis ich. Da wird nur ein Kabel vom a/v receiver zum Fernseher gezogen an den ARC anschluss. Ich meine die Lautsprecher kabel ( sind ja dann 12 stück ) die in durch die Wände montiert werden. Es ist eine leerstehende Wohnung mit 0 Geräten drin.
Ich zitiere mal die telexom "
Mit „Fiber to the Home“ (FTTH) endet die Glasfaserleitung nicht mehr am Verteilerkasten auf dem Bürgersteig oder im Keller des Hauses, sondern führt direkt in Ihre Wohnung"

Es gibt ja die normalen lautsprecherkabel ( mit normal meine ich diese drünnen drähte die eigentlich jeder kennt ) dann gibt es nochmal die "Bi-Amping" kabel.

0
@B4byf4ce

Von Bi-Amping hör ich jetzt zum ersten Mal. Ich kenne nur die normalen Lautsprecherkabel, bei denen aber je nach Hersteller ein anderer Anschluss dran ist oder eben manchmal auch die blanken Kabel mit einem Klemmmechanismus angeschlossen werden. Am Besten baust du die Anlage so zusammen, wie sie am Ende sein soll und legst dann einfach die Kabel in die Wand, bzw. erst in ein Rohr und dann in die Wand. 

Das FTTH kenn ich so auch noch nicht. Wird dann wahrscheinlich so ähnlich wie bei Kabel-BW sein, dass sie verschiedene Möglichkeiten anbieten, das Kabel in deine Wohnung zu kriegen (z.B. durch einen nicht mehr benötigten Schornstein oder in einem Kabelkanal an der Hausfassade entlang). Da wirst du wohl erstmal abklären müssen, wie das Glasfaserkabel in deine Wohnung gelangt, damit du an der Stelle dann ein Leerrohr verlegen kannst.

0

das mit dem Cat7 kabel ist schon mal eine goldrichtige sache. mehr brauchts defintiv nicht. am besten du legst von überall da, wo ein PC, TV, Drucker, Telefon etc. aufgestellt werden kann eine, besser eine doppelte leitung, am besten in den keller, wo du dir einen anschlussraum schaffen kannst (ein großer schaltschrank etc. reicht da schon) wo du dann alles zusammenlaufen lassen kannst.

  • telefonanschluss
  • kabelanschluss
  • glasfaserleitung

dann brauchst du eben nur in der wohnung für dein WLAN einen sogenannten Acesspoint. die dinger gibts auch in steckerform. einmal mit einem kurzen lan kabel an der lan dose angeschlossen und dann in die benachbarte steckdose gesteckt - fertig.

zum fernseher etc hin natürlich auch empfangsleitungen.

bei kabel eine, bei satelit ggf. auch gleich zwei. wenn du z.B. den Sky reciver betreiben willst, und damit auch aufzeichnen. es gibt entsprechende doppeldosen dafür.

in die ecke wo der router hin soll müssen natürlich auch strom und telefon gelegt werden. und wenns kabelfernsehn gibt, natürlich auch einmal kabelfernsehn.

wenn der fernseher an die wand soll, dann wäre ein leerrohr Ø 50 mm von ungefähr 1,20 m über dem boden bis runter, wo die ganzen anschlüsse hin sollen sinnvoll. so kannst du dann da alles anschließen. (inclusive der Anschlüsse für die Lautsprecher)

ach ja, wo wir gerade dabei sind. für die dinger reicht ganz einfaches "billiges" zwillingslautsprecherkabel 1,5 mm² aus, sofern du nicht so was wie eine macintosh anlage hast.

mein tipp: lass sie da wo die anlage hin soll aus einem sogenannten wandauslass aus der wand gucken, lang genug, um später die anlage anschließen zu können. das ist a.) preiswerter als dosen und b.) hast du weniger klemmstellen.

lg, Anna

Die Wohnung ist im 4.Stock, von daher wird es etwas schwierig alle Kabel in den Keller zu ziehen, denn dann müsste das Treppenhaus gleich mit saniert werden. Es ist in Zukunft zwar geplant sowieso alle Kabel zu erneuern leider nicht jetzt sofort. 

( Das Haus ist komplett unter freunden und familiären Eigentümern verteilt, von daher bin ich da eigentlich etwas flexibel ) 

Wie meinst du das mit Lautsprecher Kabel runter ziehen ?

0
@B4byf4ce

da haben wir uns etwas missverstanden. ich meinte weniger das lautsprecherkabel.

ich meinte ein leerrohr in der Wand, von etwa 1,20 m über dem Boden, wo der fernseher hängt bis runter etwa 30 cm über dem boden, wo die steckdosen, Netzwerk und satdose etc. sitzen, um da dann eben alle leitungen vom TV wie HDMI, Netzwerk, Antenne, Netzleitung da durch zu fädeln. so dass man sie vor der wand nicht sieht.

lg, Anna

PS: die zentrale anschlusstelle, wo im apartement alles zusammen läuft solltet ihr, wenn das so ist wie beschrieben, so platzieren, dass man von dort aus recht leicht ins treppenhaus kommt, wenns dann mal so weit ist, dass zentral vernetzt wird.

1

Cat 7 Kabel für die Wohnung sind mehr als ausreichend. So eine Internetverbindung das solche Kabel an Ihre Grenzen kommen würden haben die meisten eh nicht.

Bei dem Sound einfach das nehmen was du halt brauchst. Soundkabel sind nicht gerade sehr kompliziert strukturiert xD...

Am besten bei beiden Kabeln darauf achten das Sie gut gemantelt sind, aber cat7 hat meist eine Doppelmantlung ...

Smart Home naja... ich find das ist einfach noch zu sehr am Anfang... Und ein paar coole gadgets wie Tür auf ohne Schlüssel bekommt man auch so :)

Was möchtest Du wissen?