welche abtreibungsmöglichkeiten gibt es?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Eine Abtreibung würde in deinem Fall von der Krankenkasse bezahlt. Um eine Abtreibung machen zu können, egal wie, musst du erst ein Gespräch bei einer Beratungsstelle führen (zBsp ProFamilia) Es gibt eine nicht operative Möglichkeit zum Schwangerschatsabbruch mittels von Medikamenten. http://www.profamilia.de/article/show/916.html guck mal hier. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Avuva
11.08.2010, 17:25

Ein Medikament ist ein Heilmittel. Ist eine Schwangerschaft eine Krankheit?

1

Es gibt auch medikamentöse Methode, aber die ist nur für eine Frühschwangerschaft bis Ende der 9. Woche (63. Tag nach Beginn der letzten Periode). Du musst auf jeden Fall vorher zu einer Beratung gehen, da wird man dir alle Möglichkeiten aufzeigen. Auch die, das Baby zu behalten... wenn es sozusagen "ein Kind der Liebe" ist, dann hat es eine Chance verdient. Anders schaut's aus, wenn es aus einer Vergewaltigung entstanden ist, dann hättest du mein vollstes Verständnis für einen Abbruch. Du kannst das Baby behalten und dann zur Adoption freigeben, du kannst es auch behalten und selber aufziehen. Finanzielle und tatkräftige Unterstützung kannst du bekommen, die Beratungsstellen sagen dir sicher, wie und wo du dich hinwenden musst dafür. Überlege es dir gut, folge nicht dem ersten Impuls! Manch eine leidet ihr Leben lang darunter, dass sie vorschnell eine Entscheidung gefällt und überhastet durchgezogen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Leben gibt es immer eine Lösung. Es gibt keinen zwingenden Grund abzutreiben. Abtreibung ist nie die adäquate Antwort auf die Notlage einer Schwangeren.
Die jahrzehntelange Beratungspraxis hat bewiesen, daß schwangere Frauen in einem Konflikt bei entsprechender Beratung, die diese Bezeichnung wirklich verdient, viel eher zu einem Ja zum Leben finden.
Für das Leben aber gibt es 1000 und mehr Gründe: Jedes trotz allem geborene Kind, jede glückliche Mutter veranschaulicht das aufs Neue: http://www.tausendplus.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Erst mal ist ein Forum dafür nun wirklich nicht der richtige Ort, damit musst du unbedingt zum Arzt gehen, der dich in dieser Hinsicht medizinisch beraten kann. Dann lass dir bitte gesagt sein, dass eine Abtreibung nicht nur ein kleiner Eingriff ist, den man mal so macht, sondern erhebliche Auswirkungen auf deinen Körper und auch deine Psyche haben wird, die du manchmal erst Jahre später realisierst. Manche Frauen erholen sich nie davon, und haben Jahre später noch Angstträume, Störungen und Schuldgefühle. Es nimmt einen total mit!!! Bitte nicht unterschätzen, auch du hast eine sensible Seele, hoffe ich. Es gibt diverse Abtreibungsmethoden, die du übrigens alle in Wikipedia unter dem Stichwort "Abtreibungsmethoden" finden wirst, deshalb gehe ich darauf nicht ein. Weißt du, dass alle dieser Methoden schmerzhaft für den Embryo sind? Die meisten wissen es nicht, es ist aber medizinisch nachgewiesen. Nur aus lebensplanerischen Gründen abzutreiben, ist ein ziemlich leichter Grund. Frauen, die eine schwere gesundheitliche Beeinträchtigung haben, deren Föten krank sind, oder die Opfer einer ergewaltigung waren, ahben dafür richtige Gründe. Du scheinsat gesund zu sein und wenn das Baby gesund ist, wäre es eine schlimme Verwendung der Natur, bitte tue das nicht unüberlegt. Ich bin übrigens kein chrtistlicher Eiferer oder so, sondern selber Mutter und es ist nicht immer einfach mit Kindern, aber es gibt nichts Wertvolleres im Leben als Kinder. Außerdem, wenn du es nicht willst, es gibt Adoption, Babyklappen etc. Los wird man ein Baby sehr einfach, auch legal, ohne es deshalb zu töten. Viele kinderlose Menschen würden sich darüber freuen und haben nicht diese Chance die du hast! Bitte verschenke sein kleines Leben nicht, sondern schenke es ungewollt Kinderlosen, die ihm ein liebevolles Zuhause bieten werden!!! Danke und viel Glück für eine gute Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annemarie37
23.08.2010, 17:02

"...alle dieser Methoden schmerzhaft für den Embryo sind? Die meisten wissen es nicht, es ist aber medizinisch nachgewiesen".

Das ist Quark. Das Gegenteil ist nachgewiesen. http://www.svss-uspda.ch/de/facts/biologie.htm

0

Sorry du MUSST dazu mit deiner Gynäkologin sprechen und anschließend zur Beratung bei ProFamilia (sonst keine Indikation möglich) und DANN wird entschieden wie es durchgeführt wird. Im allg. in einer Klinik oder Praxis (manche bieten es ambulant an) und zwar entweder in Kurznarkose oder aber örtliche Betäubung Gezahlt wird es mit Indikation von der Kasse, aber es kann sein das du was zuzahlen musst je nach Krankenhaus bzw. Ärztin oder Arzt der dich operiert.

Generell bist du reif genug eine Op durchzustehen, wer eine Abtreibung durchziehen möchte muss es eben. Apropos die Geburt wäre schmerzhafter...und ein Abbruch mit Medi´s ist auch ein Krampf...also Schmerzen hast du dabei sogar mehr als bei einer operablen Interruptio.

Erstmal gehe zu deiner Gyn..ohne geht garnichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten zu einem Frauenarzt, der sagt Dir wo Du dies machen kannst. Du kannst allerdings auch sogleich zu pro famuilia gehen. Die geben dir ein Termin Beratungsgespräch und die Zusage danach abtreiben zu können. Diese erfolgt meist mit einer Absaugpumpe. Das tut körperlich nicht weh, jedoch kann Dir niemand den anderen Schmerz nehmen.

  • Ich selber habe mal auch ein 17 jähriges Mädchen zur Abtreibung geraten und bedaure es nun viele Jahre später immer noch.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gooooogle.

Tut mir leid für sich, aber man kann nicht einfach so abtreiben - ist übrigens verboten, wird nur nciht bestraft - und du kannst nur abtreiben, wenn du zwei Beratungstermine nachweisen kannst!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kayahi
10.08.2010, 20:19

Es ist ein Beratungsgespräch notwendig... Im Übrigen denke ich dass die Betroffene sich selbst ausreichend Gedanken darüber machen muss, da braucht man ihr nicht noch zusätzlich ein schlechtes Gewissen einreden.

0

Willst du das?

beantwortet von Jeannie86 am 15. Januar 2010 16:09
Ich weiß genau wie du dich fühlst!!! Bei mir ist es jetzt knap 1 1/2 Jahre her ich war zwar "erst" in der 8. Woche aber mein Herz blutet unendlich!! Und ich komme immer noch nicht damit zurecht. Es war der größte Fehler meines Lebens. Aber ich dachte auch die Umstände wären nicht gut. Nein! Die Umstände JETZT sind nicht gut. Ich habe alles versucht. War bei mehreren Therapeuten deswegen. Nichts half und nicht wird helfen. Die Depressionen werden besser glaube mir, aber vergessen wirst du es nie. Ich auch nicht. Niemand! Was etwas geholfen hat war, dem Kind einen Namen zu geben. Dann habe ich wochenlang Gedichte darüber geschrieben. Ich habe mir auch das letzte Ultraschallbild geholt und eingerahmt. Jetzt steht meine kleine Luca in meinem Schlafzimmer. Ab und zu rede ich mit dem Bild. Bitte um vergebung... das tut gut. Vor einigen Monaten habe ich dann eine art Beerdigung gemacht und meinem kleinen Engel eine Ruhestätte ermöglicht. Begraben habe ich die Gedichte, die ich geschrieben habe und eine Kopie vom Ultraschallbild. Das hat mir auch etwas geholfen!Im anschluss habe ich ein Übergabegebt gesprochen und zu meinem Glauben zurückgefunden. Sprich mit deinen vertrauten und lass dich in den Arm nehmen!!!
http://www.gutefrage.net/frage/die-seelischen-folgen-einer-abtreibung#antwort9874542

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kayahi
23.08.2010, 16:52

Es tut mir sehr leid für dich dass du so unter deiner Entscheidung leidest. Das kann leider immer wieder vorkommen. Aber es ist nicht der Regelfall. Es gibt viele Frauen die mit ihrer Entscheidung zufrieden bis glücklich sind. Ich habe zweimal abgetrieben und ich bereue nichts, ich vermisse Niemanden und ich bin vollkommen glücklich mit mir und meinem Leben. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du kannst bald wieder glücklich sein.

0
Kommentar von any123
30.05.2011, 23:44

so ging es mir auch !

1

Würde mich freuen, wenn hier keiner Tipps zum Abtreiben gibt. Das sollte man genauer mit einer Beraterin besprechen. Wenn man auf keinen Fall Kinder will etc. sollte man ihnen wenigstens das Leben schenken und das Kind direkt nach der Geburt zur Addoption freigeben, so sehe ich das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rassa
10.08.2010, 20:14

klasse,DH

1
Kommentar von Kayahi
10.08.2010, 20:22

Das sieht Jeder anders und eine ethische Diskussion über Abtreibungen im Allgemeinen gehört ganz sicher nicht hierher. Das Mädchen ist gerade psychisch genug belastet, sich jetzt auch noch mit Abbruchsbefürwortern und Gegnern auseinander setzen zu müssen tut ihr bestimmt nicht wahnsinnig gut. Im Übrigen ist es genauso schädigend wenn man Jemanden dazu überredet die Schwangerschaft durchzustehen wie sie zu beenden. Das sollte sie ganz allein entscheiden, mithilfe einer geprüften Beraterin.

0

Über Abtreibungsmethoden informiert dich http://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftsabbruch ab Unterpunkt 2. Wende dich an eine Beratungsstelle wie profamilia und lass dich professionell beraten, hier wirst du keine seriösen Antworten bekommen bzw. von anderen beleidigt. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sangsus
29.08.2010, 01:58

Deshalb antwortest du hier? Was ist denn eine seriöse Antwort? Wenn man trocken sämtliche Methoden vorlegt? Dazu kann man auch googlen! Das Mädel ist unentschlossen und sucht nach rat im Grunde!

1

Über solche Sachen solltest Du Dich von Deinem Frauenarzt informieren lassen. Und bedenke, daß Du für einen solchen Schritt nur bis zur 12. Schwangerschaftswoche Zeit hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir nix weißmachen. Wenn du es nicht willst dann ist das DEINE Entscheidung. Ich will mit 17 auch noch keine Kinder da versaut man sich die ganze Jugend. Bevor du mit der Stricknadel zu Werke gehst sind Medikamente besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

begib dich dringend zu einer beratungsstelle!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?