Welche Absichten hat Erdogan in Bezug auf die Flüchtlingspolitik?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erst mal sollte erwähnt werden, dass die Türkei bisher die weitaus meisten Flüchtlinge aufgenommen hat, viel mehr als Deutschland und die ganze EU zusammen. Die Flüchtlingslager in der Türkei entsprechen im großen und ganzen den internationalen Standards. Das ist mit viel finanziellem und organisatorischem Aufwand verbunden. 

Viele Flüchtlinge wollen nun nicht in der Türkei bleiben. Es gibt dort für Ausländer kaum Jobs und wenig Geld. Sie wollen nach Europa, weil insbesondere Deutschland den Ruf hat, dass es dort viel gut bezahlte Arbeit und eine langfristige Perspektive gibt. In Deutschland und im Rest Europas sind aber viele Bürger dagegen, unbegrenzt Menschen aus dem nahen Osten und aus Nordafrika aufzunehmen. 

Erdogan weiß, dass die EU ( und insb. Frau Merkel) aus reiner Berechnung zu vielen Zugeständnissen bereit ist. Ohne den Deal mit der Türkei müsste nämlich auch Deutschland über kurz oder lang seine Grenzen dicht machen, wie es Österreich schon zum Teil getan hat. Ansonsten werden bei den nächsten Wahlen die Rechtsparteien so viele Stimmen gewinnen, dass das Regieren für die derzeitigen Regierungsparteien sehr unbequem oder sogar unmöglich wird. Natürlich will Erdogan in dieser Situation den bestmöglichen Deal herausholen: Geld, Visafreiheit und was ihm sonst noch so einfällt.

Es könnte vielleicht passieren, dass Erdogan den Bogen überspannt, zu viele Forderungen stellt, und dass man dann auf Seiten der EU einen Plan B ohne die Türkei entwirft, aber das ist eher unwahrscheinlich. Viel eher wird man sich auf einen Kompromiss einigen, mit dem alle leben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keiner weiß, was in dessen Hirn vorgeht, kann sich auch von heute auf morgen ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. am allerwichtigsten: Die Bedeutung und Macht seiner Regierung demonstrieren. Er kann damit Europa (v. a. Merkel) immer erpressen: Wenn ihr nicht folgt, dann schicken wir mehr Flüchtlinge.

2. die Bedeutung und Macht der Türkei zeigen,

3. visalose Einreise von Türken nach Europa erhalten,

4. dadurch kann er Kurden loswerden, die dann nach Europa, v. a. zu Merkel, auswandern,

5. Erdogan lässt eine radikale islamistische Organisation die Leute aussuchen, die nach Europa geschoben werden, das verstärkt den Einfluss des Islamismus in Europa,

6. Geld, um seine Flüchtlingslager besser finanzieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er benutzt sie keine nette Art!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verschiedenes z.B Visa Freiheit oder der Beitritt zur EU

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
04.06.2016, 17:26

Insofern bleibt es wohl in dessen Absicht, die Realität ist weit entfernt.

0
Kommentar von Alex1992112
04.06.2016, 17:47

Das stimmt

0
Kommentar von Apfelkind86
04.06.2016, 19:07

Beitritt zur EU ist sicher nicht Ziel Erdogans. Das lässt sich mit einer Diktatur nicht vereinbaren.

1

Ja dies Flüchtlingpolitik hat so einiges angerichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?