Welche 3 Sachen kann nur die Kirche anbieten?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Taufe, Konfirmation, kirchliche Trauung, Hoffnung, wo es aus weltlicher Sicht keine gibt, insbesondere im Trauerfall, Verschiedene Arten von Segnungen, Versammlungen besonders an Feiertagen, wo auch erklärt wird, was an diesen Feiertagen so wichtig ist (worauf man aber auch selbst kommen würde, wenn man sich mal die Bibel zur Hand nimmt). Das sind dann zwar schon mehr als nur drei "Sachen" aber diese werden nur von der Kirche angeboten.

Zicke52 05.05.2017, 08:13

@JTKirk: Deinen ersten drei Punkten stimme ich zu, den anderen nicht.

Hoffnung im Trauerfall (also auf ein jenseitiges Leben) bietet nicht die Kirche, sondern der Glaube. Man kann ganz ohne Kirche die Bibel lesen und daraus schliessen, dass man nach dem Tode auferstehen wird.

Versammlungen an Feiertagen bieten auch andere Organisationen, z.B. die Gewerkschaften am 1. Mai.

0

Nimm die Grundvollzüge der Kirche.

Liturgia > d.h. Hl.Messe, Sakramentsspendung, Gottesdienst und gottesdienstliche Feiern

Diakonia > d.h. Dienst am Nächsten

Marthyria > d.h. Zeugnis geben/ Glaubensverkündigung

Räume, die für Veranstaltungen genutzt werden - in meinem Ort für die Tafel und dem lokalen Chor.

BrascoC 04.05.2017, 22:09

Das kann nur die Kirche? Räume für Veranstaltungen kann jede Kneipe anbieten.

4
AriZona04 04.05.2017, 22:10
@BrascoC

Aber die Tafel und der Chor bezahlen keine Miete dafür.

0
Zicke52 05.05.2017, 08:44
@AriZona04

@AriZona4: Auch andere Veranstalter, private oder Gemeinden, bieten gratis Räume oder andere Leistungen für caritative Zwecke an. Hab mal von einem Restaurantbesitzer gelesen, der jedes Jahr zu Weihnachten Obdachlose in sein Lokal einlädt und verköstigt.

0
AriZona04 05.05.2017, 09:42
@Zicke52

Es fiel mir halt spontan ein. Verkehrt ist es nicht! Dein Restaurant ist eher eine Ausnahme. Ich will damit die Kirche keineswegs verherrlichen - WEIT davon entfernt!!! Aber die Kirche ist - war - so spendabel, sie zieht ja auch eine Menge Steuern ein.

0
Zicke52 05.05.2017, 12:25
@AriZona04

@AriZona04: Schon gut. Ist ja auch richtig, dass die Kirche das tut. Aber in der Frage ging es halt darum, was NUR die Kirche anbieten kann.

0
  • Einen Mitgliedsbeitrag, der vom Finanzamt eingezogen wird
  • Einen Papst
  • mehr fällt mir nicht ein

Indoktrination, Verblendung, Göttermärchen und Moral aus der Bronzezeit liefern auch Andere.

Reverie777 05.05.2017, 01:57

Die kath. Kirche hat die Leute frueher mit Fegefeuergeschichten bzw Ablassbriefen abgezockt, weil sie die Unwissenheit der Menschen ausgenutzt haben. Heute denken viele faelschlicher weise immer noch, dass die Kirchensteuer reine Abzocke ist. Aber von irgendwas muss die Kirche halt auch bestehen.

Aber ich geh beispielsweise in ne freichristliche Gemeinde, und da gibt's nur die Spende. Und die ist nicht mal unbedingt an die Kirche, sondern unterstuetzt meistens sogar Hilfsorganisationen fuer arme Laender oder unsere Missionen, dafuer ist das naemlich eigentlich gedacht.

0
rztpll 05.05.2017, 09:36
@Reverie777

Heute denken viele faelschlicher weise immer noch, dass die
Kirchensteuer reine Abzocke ist. Aber von irgendwas muss die Kirche halt auch bestehen.

In anderen Ländern funktioniert das über freiwillige Spenden. Dass der Beitrag vom Finanzamt eingezogen wird, ist eine Besonderheit. Außerdem müsste dieser Gott doch Kohle ohne Ende haben müssen.

Und die ist nicht mal unbedingt an die Kirche, sondern unterstuetzt meistens sogar Hilfsorganisationen fuer arme Laender oder unsere Missionen, dafuer ist das naemlich eigentlich gedacht.

Die Hilflosigkeit der Armen zur Missionierung auszunutzen, finde ich widerlich. Aber es macht Sinn. je ärmer und ungebildeter jemand ist, umso leichter kann man ihm den Bären aufbinden.



0
Katsa1 05.05.2017, 07:56

Aus der Frage wird aber nicht ganz klar welche Kirche gemeint ist? Ist tatsächlich die römisch-katholische Kirche als Institution gemeint? Ist die evangelische Kirche Deutschlands gemeint? Ist die Gemeinschaft der Gläubigen gemeint???

0

Das, was per se kirchliche Handlungen sind, in erster Linie Sakramente. In der katholischen Kirche sind es derer 7: Taufe (wobei es auch Nottaufe gibt, die jeder durchführen kann), Firmung, Beichte, Eucharistie, kirchliche Trauung, Priesterweihe, letzte Ölung.

In der evangelischen Kirche gelten nur zwei davon als Sakramente, die anderen oder similäre Handlungen sind keine Sakramente, aber auch der Kirche vorbehalten.

Hallo Vilulover100,

1. Kranke Dogmen, die ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigen (ähnlich dem rauchen, bloß auf geistiger Ebene).

2. Abzocke, für nichts und wieder nichts (Kirchensteuer).

3. Eine bitte könnte sie ihnen anbieten, dass sie einen Jahrhunderte alten Mörder und Kinderschänder unterstützen würden. Wäre mein letzter Punkt. (und der Hauptgrund, warum ich aus diesem Krankenverein so schnell wie möglich aussteigen will!).

Liebe Grüße Dhalwim,

Reverie777 05.05.2017, 02:02

Die Beichten, Totenmessen, Reliquienverehrungen, Fegefeuer, Rosenkranz und was auch immer die kath. Kirchen machen bzw gemacht haben steht nirgens in der Bibel und hat nichts mit dem Christentum zu tun. Also bitte nicht so tun wie wenn Christen Moerder und Kinderschaender waehren, nur weil irgendwelche behinderten Leute von frueher die Unwissenheit der Menschen ausgenutzt haben und sie abgezockt haben

0
Dhalwim 05.05.2017, 12:46
@Reverie777

@Reverie777,

Die Beichten, Totenmessen, Reliquienverehrungen, Fegefeuer, Rosenkranz
und was auch immer die kath. Kirchen machen bzw gemacht haben steht
nirgens in der Bibel und hat nichts mit dem Christentum zu tun.

Das kann schon sein, dass das stimmt was sie schreiben, das macht aber die Gräueltaten der Kirche (und nicht zu vergessen des Christentums) auch nicht besser.

Also bitte nicht so tun wie wenn Christen Moerder und Kinderschaender
waehren, nur weil irgendwelche behinderten Leute von frueher die
Unwissenheit der Menschen ausgenutzt haben und sie abgezockt haben

Können sie mir vielleicht beweisen, wo sie ihre "Gräueltaten", wiedergutgemacht hat? Soweit ich weiß, hat sich die Kirche niemals entschuldigt, für all die Dinge die sie getan hat.

Abgesehen davon, in den USA gab's doch auch viele Fälle wo z. B. Abtreibungsärzte erschossen wurden von Christen, vielleicht sogar schlimmeres.

Aber keine Sorge, keine Religion ist gut, damit ist das Christentum nicht allein.

Liebe Grüße Dhalwim,

0
Zicke52 05.05.2017, 08:37

@Dhalwim: Punkt 1 und 2 bieten nicht nur Kirchen.

Punkt 3 verstehe ich nicht.

0
PaulPeter44 05.05.2017, 08:55
@Zicke52

er meint, sie könnten die Vertuschung von negativen Taten anbieten.

allerdings traut sich dieser Menschn nur zu reden und stänkern und ist immer noch nicht aus der Kirche ausgetreten, denn das ist doch nicht Neues und auch schon ziemlich abgedroschen

0
Zicke52 05.05.2017, 12:22
@PaulPeter44

@PaulPeter44: Er redet von einem Jahrhunderte alten Mörder und Kinderschänder, wer könnte denn das sein? Und "eine bitte könnten sie (wer?) ihnen (wem) anbieten" gehört nicht zu dem Deutsch, das ich verstehe.

0
Dhalwim 05.05.2017, 12:48
@Zicke52

@Zicke52,

@Dhalwim: Punkt 1 und 2 bieten nicht nur Kirchen.

Stimmt andere Institutionen und Religionen machen das auch.

Punkt 3 verstehe ich nicht.

Habe ich auch ein wenig blöd geschrieben, damit meinte ich, dass man für die "Erlösung", seiner Sünden blöd gesagt die Kirche (eben den jahrhunderte alten Mörder), unterstützen darf.

Jetzt verstanden?

Liebe Grüße Dhalwim,

0
Dhalwim 05.05.2017, 12:50
@PaulPeter44

@PaulPeter44,

er meint, sie könnten die Vertuschung von negativen Taten anbieten.

Nein, ein "Strohmann-Argument", von ihnen, ich habe damit gemeint (wobei es selbstverständlich blöd geschrieben ist), dass man für die "Erlösung seiner Sünden", einem bösen jahrhunderte alten Mörder dienen darf (oder unterstützen),

DAS Angebot könnte sie machen.

allerdings traut sich dieser Menschn nur zu reden und stänkern und ist
immer noch nicht aus der Kirche ausgetreten, denn das ist doch nicht
Neues und auch schon ziemlich abgedroschen

Kurze gegenfrage, haben sie etwa vor "Brunnenvergiften", einzuleiten? Ich kann ihnen versichern, ich bin zwar noch nicht aus der Kirche ausgetreten aber ICH WERDE, (muss sowieso noch keine Kirchensteuer zahlen).

Erst denken, dann schreiben bitte.

Liebe Grüße Dhalwim,

0
Dhalwim 05.05.2017, 12:53
@Zicke52

@Zicke52,

Und "eine bitte könnten sie (wer?) ihnen (wem) anbieten" gehört nicht zu dem Deutsch, das ich verstehe.

Das war auch kein deutscher Satz, meinerseits. Ich meinte eben, dass man für die "Erlösung der Sünden", diesem alten Gauner dienen darf.

Liebe Grüße Dhalwim,

0

Die heilige Taufe.

Die heilige Messe.

Die heilige Beichte.

gottesanbeterin 05.05.2017, 12:25

Alles dies ist bloß zum Schein heilig; also die SCHEINheilige Taufe, die SCHEINheilige Messe, die SCHEINheilige Beichte; somit auch eine SCHEINheilige Kirche.

0

Die Sakramente: Taufe, kirchliche Trauung, Abendmahl, äh, letzte Ölung

und die katholische noch Beichte

Da wäre zuerst einmal die Frage: Was ist "die Kirche"?

Diesen Begriff gibt es so gar nicht!

Das Gebäude "Kirche"?
Oder ist "Kirche" als Religionsgemeinschaft gemeint? Dann ist die Frage, welche "Kirche"? Christlich? Evangelisch? Katholisch? ...

Ohne genauere Angaben nicht zu beantworten!

 

Wenn die katholische Kirche als Religionsgemeinschaft gemeint ist, dann zum Beispiel Kommunion/Hostie, rechtlich verpflichtende Kirchensteuer und katholische Taufe zur Namensgebung!

PaulPeter44 05.05.2017, 08:58

die Taufe ist nicht zur Namensgebung da, sondern ein Aufnahmeritual in die Gemeinschaft, den Namen haben die Kinder/Personen schon vorher

1

Sündenvergebung, Leib Gottes und Gottes Liebe

ist ein bisschen unklar die Frage

- es ist ein Ort der Besinnung bzw Ruhe, man kann sich ganz auf Gott konzentrieren

- es ist der Ort, an dem sich Christen versammeln und sich gegenseitig auferbauen koennen

- es ist der Ort, an dem man ueber Jesus und Gott lernt

"Zuflucht" "Glaube" "Hoffnung"

-lebenskraft aus der religion ziehen

-die schöpfung als wesentlich erkennen

-versuchen, dem jesus nachzueifern

Zicke52 05.05.2017, 08:47

@nowka: Das alles bietet nicht die Kirche, sondern der Glaube. Den kann man mit oder ohne Kirche praktizieren.

1
nowka20 05.05.2017, 22:28
@Zicke52

der glaube kommt aus dem gefühl, die kirche ist dafür das physische kleid

0

Verblendung, Irrglauben und steigende irrelevants

Zicke52 05.05.2017, 12:33

@Jimimdim: Das alles kann NUR die Kirche anbieten?

0

Was möchtest Du wissen?