Welche Stickmaschine macht auch Knopflöcher?

3 Antworten

Hallo JoshiSan! Ich habe auch eine Brother-Maschine, jedoch keine Stick- sondern normale Nähmaschine, und bin sehr zufrieden mit ihr (oder ihm?). Naja, jedenfalls Ist es nicht so, dass jede Maschine eine Knopflochfunktion hat? Ich glaube, das ist Standard. Wenn ihr euch da nicht ganz sicher seid, geht doch in ein Fachgeschäft und lasst euch beraten. Dabei habe ich persönlich nur gute Erfahrungen gemacht (keiner wollte mir was aufschwatzen und super Beratung). Ansonsten gibt es da diese Brother Innov-Is 90 Stickmaschine, ich glaube, die kann Knopflöcher.

Viel Glück bei der Suche weiterhin, Calathiel

Eine reine Stickmaschine macht keine Knopflöcher, dazu brauchst du eine Kombi Näh und Stickmaschine.

Solltest du in der Schweiz wohnen, ich würde meine wenig gebrauchte kombinierte Brother 1250 günstig verkaufen.

Sie stickt wirklich schön und macht natürlich diverse Knopflöcher  vollautomatisch. Doch hat sie für meine anderen Bedürfnisse einfach zu wenig Kraft. Deshalb hab ich mich ganz neu orientiert und sehr tief für eine passendere Lösung in die Tasche gegriffen.

Schau doch beim Nähpark vorbei, die haben ja wirklich eine grosse Auswahl und beantworten auch Fragen per Mail.

Soll es eine reine Stickmaschine sein oder kommt auch eine Kombi-Maschine (Sticken und Nähen) in Frage?

Käme auch in frage

0
@JoshiSan1979

Die Kombimaschinen haben alle natürlich auch mindestens ein Knopflochprogramm.

Von Brother kenne ich da die V5 und V7 (haben jeweils 14 Knopflöcher). Die XV ist das Topmodell, die kenne ich aber nicht.

In der Preisklasse wäre aber wohl eine Beratung beim Fachmann sinnvoll. Der erklärt dir dann auch alle Funktionen und Möglichkeiten.

0

Günstig Stoffe erwerben WO?

Mein Bruder hatte mir von einer Messe o.ä. erzählt, wo es Stoffe ca. 3,-€/m zu kaufen gab. Ist das bei ALLEN Stoff-/Kreativmessen immer so günstig oder nur bei Bestimmten? Kennt ihr evtl. Messen die im Umkreis der Lüneburger Heide stattfinden?

...zur Frage

Wie finde ich den Drucker im Netzwerk?

Guten Abend,

ich würde gerne einem Mitbewohner meinen Drucker mit zur Verfügung stellen. Also bin ich bei Windows 10 seines PC's rein und habe nach Druckern gesucht (Brother HL-5450 DN series. Wurde nicht gefunden. Nun lebe ich in einem Studentenwohnheim und wir benutzen VPN um das Internet nutzen zu können. Heißt ich muss mich erst über Cisco abmelden um Drucken zu können. Ich habe nun alles versucht, um meinen Drucker zu finden Treiber etc. Ich war mir eigentlich sicher, dass dies funktioniert. Immerhin haben schon einige über andere Wohnheimbewohner, versehentlich meinen Drucker genutzt, sogar eine Person die zwei Straßen weiter wohnte und nicht zum Wohnheim gehörte. Mein Bewohner nutzt WLAN und hat keinen Lan Anschluss am PC. Mein Druckeranschluss, wird in der Verwaltung als WSD angegeben, diesen kann ich leider auf seinem PC gar nicht erst auswählen.

Was mache ich also falsch?

Danke im Voraus

Thorge

...zur Frage

Nähmaschine Brother innovis nähr NUR bei 1 kein Zickzack

Hallo, ich hoffe wirklich, dass mir jemand von Euch helfen kann. :banghead:

Meine Maschine (Brother Innovis 20) näht alle Zickzack-Stiche bei allen Einstellungen perfekt, nur bei dem einfachsten aller Stiche, also Stichmuster Nr. „1“, eben nicht! Wenn ich die Stichbreite höher stelle, egal wie hoch, näht sie dennoch nur geradeaus! Wenn ich die Stichbreite verändere, verändert sich nur die Position der Nadel, sie geht nach rechts (um so größer die Stichbreite, desto weiter rechts ist die Nadel). Dabei näht die Maschine eine perfekt gerade Linie.

Die Fadenspannung scheint perfekt zu sein, ich habe von Normaler Nadel über Stretch, Mikrotex etc. schon alles ausgetestet, kann also auch nicht sein. Ser Nähfuß ist auch der richtige, und sauber ist sie auch. Ich habe nur Original Spulen und bestes Garn, bin also ratlos.

Oder bin ich irgendwie hohl, und es ist vielleicht total banal, nur ich komme nicht darauf?

Ich kann mich auch nicht erinnern, ob ich vorher schon mal die 1. Stichart mit Breitenverstellung verwendet habe, denn meistens habe ich Überwendlingsstiche genutzt oder eben Zickzackstiche eingestellt und auf 1. nur den Geradeausstich genutzt, glaube ich. :confused:

Liebe Grüße Zaubersterni

...zur Frage

Faden reißt?

Hallo, ich habe eine Necchi 902 - 155. Ich finde nichts zu dieser Maschine. Doch habe ich viele Probleme schon alleine gelöst, jetzt stehe ich vor einem, dass ich nicht lösen kann. Mein Oberfaden reißt immer, kann nur selten drei Stiche nähen,kennt jemand vielleicht diese Maschine und kann mir helfen. Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Nähmaschinen reparatur diagnose Hilfe

Hallo Nähfeen

ich habe eine alte Privileg Super Nutzstich Modell 5004 geschenkt bekommen. Ist schon ein paar Jährchen alt aber wurde so gut wie nie benutzt. Ging immer fantastisch aber jetzt verweigert sie mir ihre Dienste. Das Problem ist der Unterfaden wird nicht hochgeholt und die Spule bewegt sich nicht. Der unterfaden kann nicht hochgeholt werden Ich habe die Maschine einen Tag zuvor genutzt und alles ging. Hat jemand schon mal solch ein Problem gehabt. Danke schon mal an euch.

esther

...zur Frage

Welche Nähmaschine eignet sich für absolute Anfänger, hat aber gleichzeitig genügend "Entwicklungspotenzial"?

Ich bin gerade auf der Suche nach einer Nähmaschine für Hausbedarf und Hobby. Bisher habe ich nur mit Hand genäht, aber nie eine Nähmaschine bedient (also, davon hab ich wirklich null Ahnung). Da ich doch die nächste Zeit vor habe, einiges zu nähen, möchte ich mir nun eine Nähmaschine anschaffen.

Momentan beschränkt sich meine Näharbeit auf "Kleinigkeiten" wie Kuscheltiere, Puppenkleidung, Kissenhüllen etc. aus dünnen Stoffen wie Filz und Fleece. Es kann aber gut möglich sein, dass mit wachsender Erfahrung auch meine Ansprüche steigen und ich mich auch an größere Projekte wage. Von daher sollte die Maschine dabei nicht zu eingeschränkt sein (ich glaube aber, dass die meisten auch dickere Stoffe nähen können).

Außerdem sollte sie auf jeden Fall leicht verständlich und einfach zu bedienen sein (habe mir diese Rädchen mal angeschaut, bisher verstehe ich so gut wie nichts). Da ich ja auch keine Erfahrungen mit Nähmaschinen habe, sollte sie auch in langsamen Geschwindigkeiten nähen können, um mich erst einmal hineinzufinden.

Auch mit der Anzahl der Nähprogramme bin ich mir unschlüssig. Mal liest man von gut 20 Programmen, mal von 40 oder sogar über 100. Wie ist das so, wie viele Programme sind sinnvoll? Über 100 oder auch um die 50 schon halte ich für übertrieben, aber ist 20 wenig? Nutzt man bei einer 30-er Maschine alle Programme? Da ich nicht weiß (ich habe ja null Ahnung), welche Stiche man da alles so machen kann, kann ich nicht sagen, was ich davon brauche oder evtl. nutzen würde und möchte mich auch nicht zu sehr einschränken. Was würdet ihr mir raten?

Und natürlich, wie oft oder wie viel eine Nähmaschine genutzt wird, ist wohl schwer vorherzusagen, aber ich möchte definitiv eine gute Maschine, die auch einige Jahre hält, auch wenn sie häufiger genutzt wird. Mein Budget liegt bei bei etwa 150 Euro (für ein wirklich gutes Produkt auch etwas mehr, gerne aber auch weniger, wenn die Qualität dem entspricht).

Zur Zeit habe ich folgende in der Auswahl:

Veritas Freiarm Nähmaschine Josephine

SINGER Freiarm-Nähmaschine Tradition 2282, wobei es hier auch ähnliche Modelle gibt, bei denen ich den Unterschied noch nicht ganz verstehe

Veritas Freiarm Nähmaschine Romy

W6 Nähmaschine N 1235/61

Habe auch zu einigen Maschinen Bewertungen und Testberichte gelesen. Bis auf die Romy, zu der ich keine Bewertungen gefunden habe, scheinen alle gut zu sein. Nur leider wird bei den Bewertungen nicht berücksichtigt, ob man schon Erfahrungen hat oder nicht. Was würdet ihr mir raten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?