Welche Augenfarbe bekommt ein Kind wenn....

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Meine zwei Geschwister, mein Vater un dich hatten braune Augen, meine Mutter graue. Mein Schwiegervater und zwei Brüder meine Mannes und die Schwester hatten braune Augen. Mein Mann und seine Mutter blaue. Icxh nahm an, dass meine Kinder braune Augen bekommen. Trotzdem bekamen sie graue Augen.

Dass kann man nicht eindeutig sagen, es kommt drauf an welches dominiert. Ich würde Braun sagen, weil es am häufigsten in eurer Familie ist.

Die Farbe Braun, dominiert normalesweise immer. Meist aber von Varer Seite verärbt. Bei der Mutter siehts meist anders aus. Ich schätze das sie daher eher in die braune Richtung tendieren werden. Es besteht aber auch eine kleine Möglichkeit, das sich doch die blaue Farbe durchsätzt. Aber eher unwarscheinlich.

50 : 50 , weil die Mutter mischerbig ist und sowohl hell als auch braun vererben kann.

0
@evaness

Bisst du dir völlig sicher? Bei den Haaren ist es auf jeden Fall schon eher der Fall, dass der Vater deutlich dominiert, wenn er schwarzhaarig ist. Bei den Augen binn ich mir nicht so sicher. Dunkle Pigmennte im Allgemeinen dominieren bei den Menschen ja immer mehr als helle, blonde als Beispiel. Es schlägt fast immer durch. Aber bei den Vorerben, die so unterschiedlich sind könnte es natürlich schon gegeben sein.

0

Ich habe braune Augen, der Vater meiner Tochter blaue. In seiner Familie haben alle blaue Augen, in meiner fast alle braune oder braun-grüne. Und meine Tochter hat intensiv hellblaue Augen. Obwohl jeder gesagt hat, dass sich die braunen Augen durchsetzten werden. Man kann es also schwer voraussagen.

Die häufigste Augenfarbe ist braun - weltweit. Aber ob dieses Kind was du beschreibst braune oder andere Augen bekommt, hängt vom Zufall ab.

Ich würde sagen braun da es häufig vorkommt und es eine durchsetzungsfähigere farbe is. Also ka wie es heißt aber das gen für braune augen setzt sich gegen das blauäugige gen durch :D^^

Da würde ich eine Tabelle nach Mendelson vorschlagen...

Braunäugigkeit ist möglich, wenn bestimmte Pigmente in der Iris gebildet werden.

Helläugigkeit bedeutet, dass diese Pigmente in der Iris nicht gebildet werden können.

Ist von einer Elternseite her (= auf einem Allel) die Erbinformation für die Pigmentbildung vorhanden,

reicht das vollkommen aus, damit das Kind pigmentierte also braune Augen bekommen kann.

Kurz gesagt: Braun ist dominant, helläugig ist rezessiv.

Dein Beispiel: Die beiden braunäugigen Großmütter bekamen je ein Kind von ihrem helläugigen Mann.

Sind die Großmütter mischerbig, können ihre Kinder helläugig und braunäugig sein.

Wenn eine Großmutter ihr rezessives Allel für helläugig beigesteuert hat, ist ihr Kind vom helläugigen Großvater auf jeden Fall helläugig, weil das Gen für die Pigmentbildung von beiden Seiten her fehlt.

Wenn sie ihr dominantes Allel für braunäugig beigesteuert hat, ist das Kind auf jeden Fall braunäugig, egal welche Augenfarbe der Großvater hat, denn die Pigmentbildung kann stattfinden.

In Deinem Beispiel hat also die Großmutter väterlicherseits ihr rezessives Allel für Helläugigkeit beigesteuert und der Vater hat nun die rezessive Anlage für hell von seinen beiden Eltern. Nur deshalb kann er überhaupt helle Augen haben. Wer helle Augen hat, ist immer homozygot = reinerbig hell.

Die Großmutter mütterlicherseits hat ihr Allel für Braunäugigkeit beigesteuert und die Mutter ist nun mischerbig = heterozygot. Sie hat ein Allel für hell und ein Allel für braun.

Deshalb werden 50% ihrer Kinder braunäugig sein und 50% ihrer Kinder helläugig, wenn sie einen helläugigen Mann hat.

Bei ihrem Sohn Noah hat Barbara Becker das Allel ihres Vaters für ganz dunkle Augen beigesteuert.

Die rezessiven hellen Augen von Boris spielten für Noah keine Rolle.

Bei ihrem Sohn Elias hat Barbara das Allel ihrer Mutter für etwas hellere Augen beigesteuert.

Boris rezessive helle Augenfarbe spielte wieder keine Rolle.

Angela Ermakowa, die eine blauäugige russische Mutter hat und einen afrikanischen Vater, also für die Augenfarbe den Genotyp heterozygot blau-braun hat, steuerte ihr mütterliches Allel für blau bei und bekam

von Boris die blauäugige Tochter Anna.

Von seiner jetzigen Frau Sharlely Kerssenberg hat er ein blauäugiges Kind und auch weitere Kinder

würden helläugig, da die Frau helle Augen hat und keine Dunkelpigmentierung vererben kann.

0
@evaness

Die Beispiele bedeuten keinesfalls, dass die Gene der Mutter mehr Bedeutung hätten.

Sie zeigen nur, dass der Genotyp des Trägers des dominanten Gens entscheidend ist.

Ist der Träger / die Trägerin des dominanten Gens homozygot, werden alle seine / ihre

Nachkommen das dominante Merkmal tragen.

Ist er / sie heterozygot, werden die Nachkommen 50 : 50 so oder so.

0
@evaness

Da Boris helle Haut, Augen und Haare allesamt rezessive Merkmale sind,

hat er uns mit seinem eher ungewöhnlichen Lebenswandel doch schöne

Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten der Mendel-Genetik geschenkt.

0
@Emelina

Leider kann ich mich der allgemeinen Begeisterung für diese Antwort nicht anschließen, denn die Augenfarbe wird polygen vererbt, d.h., es sind mehrere Allelpaare beteiligt. Evaness spricht auch nur von braun- und helläugig, dabei wird in der Frage von braunen, grünen und blauen Augen gesprochen. Wenn mehrere Gene beteiligt sind, die unabhängig voneinander Anteile beisteuern, wird es eben gleich viel schwieriger als es die Antwort vorgibt.

Das Ganze wird aber bei Wiki und woanders gut erklärt (Stichwort Augenfarbe Vererbung), es gibt auch einen "Augenfarbenrechner": http://www.dnahelp.org/de-eye.html

0
@valentin301

Ich wollte die Fragestellerin nicht überfordern und wählte deshalb den Weg einer didaktisch zulässigen Vereinfachung, die dazu dient, erst einmal das Prinzip zu verstehen.

0
@evaness

Nein Eva, die Fragestellerin stellt eine präzise Frage, die du nur allgemein und nicht auf die Frage bezogen beantwortet hast. Es geht aus der Frage nicht hervor, dass die Fragestellerin nur das Prinzip der Vererbung verstehen will, sie fragt ganz konkret.

Deine Didaktik ist hier nicht angebracht, wenn man zu sehr vereinfacht, wird es ungenau.

0

Braun wird eher überwiegen. Meine Mutter hat grüne Augen, mein Vater braune. Ich habe darum in der Mitte einen braunen Kreis, der über gelblich nach Außen ins grüne geht. Meine Oma hat ein blaues und ein grünes Auge. Darum ist alles möglich.

laut vererbungslehre ist die wahrscheinlichkeit 1:3 daß es braune augen bekommt.

Es kriegt wahrscheinlich blaue grüne braune oder graue augen oder eine kombination daraus ... Das kann kein Mensch vorhersagen ...

Das kann mann nie 100%... die Natur ist ein launenhaftes Wesen.

die ersten paar monate häufig blaue Augen...

Was möchtest Du wissen?