Weizen-Allergie, darf ich Dinkelmehl essen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Mann und mein Sohn haben auch eine Weizenallergie. Wir kommen wunderbar mit Dinkel klar. Ist viel gesünder und schmeckt auch besser. Einziges "Manko" ist, daß Dinkelmehl nicht einen so hohen Anteil an Klebereiweißen hat, also heißt es beim Pfannkuchen oder bei Waffeln und Ähnlichem, einfach ein Ei mehr dazugeben. Wichtig ist auch, daß Du auf allen fertigen Packungen mit Lebensmitteln nachsiehst, ob Weizen enthalten ist. Du wirst erstaunt sein, wo überall Weizen drin ist. Maggi-Fix-Produkte und sowas kannst Du Dir zum Beispiel komplett verkneifen. Eigntlich überall Weizen drin. Gibt aber auch viel im Netz zu finden. Google einfach mal. Viel Freude bei der Nahrungsumstellung. Uns hat es nicht geschadet, wir kommen gut klar damit und ernähren uns nun eigentlich gesünder.

Was möchtest Du wissen?