weitreichende Probleme mit der Mutter (Auszug, Freund, etc)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Denkt ihr, es wäre besser sie vor vollendete Tatsachen zu stellen?

Ja. Und zwar so schnell wie möglich. Manche verstehen es nicht anders.

Ich bin selbst Mutter und kann nicht nachvollziehen, dass Mütter ihren Kindern manchmal Steine in den Weg legen, sobald sie selbständig werden wollen.

Du bist volljährig und kannst und musst Deine Entscheideungen selbst treffen.

Sollte das Deine erste Ausbildung sein und sie geht arbeiten, muss sie für Deinen Unterhalt aufkommen bis zu derem Ende - dazu ist sie verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Worüber willst du reden? Du bist volljährig und kannst machen was du willst und mit wem du willst. Erkundige was dir alles zusteht als Studentin. Sei dir aber auch im klaren, dass du nicht 1 Jahr später wieder vor der Tür stehen kannst und dein Leben selbst meistern musst. ...so ähnlich hab ich das auch meiner Tochter gesagt, allerdings hab ich ihr gesagt, dass sie jederzeit wieder kommen kann, sie war aber erst 19, sie hat es gemeistert und ist jetzt 24.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, lolsenn. Mach dich still schweigend davon, denn deine Mutter projiziert ihre eigenen Probleme auf dich und macht dich dafür verantwortlich. Du bist nicht von deinem Freund abhängig sondern sie von dir. Zudem ist sie eben einsam, weshalb sie auf Neuigkeiten seitens Freund giert, denn sonst sieht sie ja nur sich. LG und zieh deins zu DEINEM Besten durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie weiß wohl nicht, dass die Eltern rechtilich für den Unterhalt der Kinder bis zum 25 Lebensjahr verpflichtet sind, wenn diese das erste Studium oder die erste Ausbildung absolvieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vogerlsalat
04.08.2014, 19:02

Ich denke das weiß sie sehr genau und will deshalb nicht, dass die Tochter auszieht.

0

Gerade in Anbetracht dessen, dass Du schon mal Depressionen hattest und ihr bis dato eine Fernbeziehung geführt habt: zieht erstmal in die Nähe von einander und testet eure Beziehung auf sicherem Terrain im Alltag. Sollte es dann scheitern, was gerade bei mehrjährigen Fernbeziehungen nicht selten vorkommt, hast Du immer noch ein sicheres zu Hause und kannst Dich mehr oder weniger sorgenfrei auf das Studium konzentrieren.

Für Deine beschäftigungslose Mutter wird die Trennung und insbesondere die damit verbundene Einsamkeit natürlich sehr hart, aber da muss sie genau wie alle anderen Mütter auch irgendwann mal durch. Zudem wird sie keine Panik davor haben Oma zu werden, sondern vielmehr davor, dass ihre Enkel zu weit weg wohnen und sie nichts von ihnen hat. Sie muss Dich loslassen und gerade deswegen ist es gut, dass Du nicht einen Ort weiter ziehst, sondern ein ganzes Stück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt mir sehr nach Eifersucht!?

Lebe du dein Leben..euer Leben und laß dich auf die Anfeindungen deiner Mutter im Hinblick auf deinen Freund nicht ein..stell deine Ohren auf Durchzug und tu das..was du für wichtig und richtig hälst.

Geht es mit deinem Freund tatsächlich daneben hat sie zwar leider Recht aber, du bist um eine Erfahrung reicher..heißt aber nicht, daß ich euch eure Zweisamkeit nicht gönne..sei nur als Beispiel von mir genannt.

Ich wünsche euch eine Partnerschaft, die allen Unken zum trotz hält..schon im Hinblick auf die Bösartigkeiten deiner Mutter. Alles Gute und Bestand für euch beide..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube jetzt nicht, dass du übertrieben hast: Zieh aus, mach dein Studium und werde glücklich (gerne auch mit deinem Freund :-)).

Deine Mutter lebt bestimmt alleine mit dir und hat ganz große Angst, dass du ausziehst. Darum ist der Freund auch nicht der Richtige. An einem anderen hätte sie anderes zu bemängeln vermutlich.

Lass dich nicht irritieren und nimm dein Leben in die Hand. Deine Mutter kann nicht erwarten, dass du ihr ein lebenlang als Mitbewohnerin erhalten bleibst.

Viel Erfolg bei allem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 21, sprich du darfst machen was du willst. Wegen der Zulassung, ruf mal bei der Uni an und lass sie dir zu deinem Freund schicken oder Verwandte. Sucht euch eine schöne Wohnung. Bekommt Bafög nicht der, der Studiert? Das mit den Geldern musst du dich mal selber erkundigen von wehm dir was wieviel zusteht. Da deine Mum wie du sagst Arbeitslos ist, müsste die Miete vom Amt bezahlt werden. Ich bin mir da aber bei Studenten aber nicht sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist die! Deine Mutter hat mehr Lebendserfahrung wie du! Normalerweise will Sie nur Dein bestes! Aber so über Dein Freund abzulästern ist schon derb! Und gehört sich nicht! Deine Mutter hat anscheinend ein schlechtes Benehmen!

Aber du bist noch jung, und da läuft man in eine Falle nach der anderen,wenn man nicht auf "zack" ist und dazu noch "naiv". Du musst Dein Freund mögen und nicht Deine Mutter! Wie ist denn die Bierart von Deinen Freund! (Wie verhält er sich wenn er betrunken ist?) Das solltest Du immer testen, dann zeigt sich meist der wahre Charakter!

Da wird Dir keiner hier richtig helfen können! Entweder gehst Du auf Nummer sicher und machst was Deine Mutter sagt oder Du springst ins kalte Wasser. Oder Du lässt die Sache erst mal so wie sie ist, und überlegst Dir, ob es wirklich klappen könnte mit deinen Freund. Fahrt mal zusammen in den Urlaub 2-3 Wochen, und testet das Zusammenleben so mal! Eine Wohnung ist ein teurer Spaß! Von kaution (3 Monatsmieten), bis Möbel und Miete und sonst was! (Ich würde Zuhause wohnen bleiben, und damit Deiner Mutter auf die Tasche liegen;()

Denk daran! Deine Mutter hat viel mehr Lebendserfahrung!!! Du könntest da wirklich in fallen laufen, die du nicht siehst, deine Mutter aber schon! Auch in bezug auf Deinen Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
04.08.2014, 19:23

In etwa hast Du ja recht. Aber das

Deine Mutter hat viel mehr Lebendserfahrung

hat nichts damit zu tun, dass das "Kind" eigene Erfahrungen sammeln muss - und das geht nur, wenn es weit weg (na ja, 2 Stungen ist nicht wirklich weit) von der Mutter lebt.

0

Was möchtest Du wissen?