Weiterverkauf von Likör

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi

Es macht bei der Gewerbeanmeldung schon einen unterschied, ob du den Likör geschlossen (zum mitnehmen) verkaufen möchtest, die Flasche geöffnet ist oder im Glas. Also ob der Kunde den Likör gleich im Laden trinken kann.

Zur Gewerbeanmeldung sollte reichen: Handel und verkauf von geschlossenen - alkoholischen und alkoholfreien Getränken in Flaschen. Natürlich wäre es unklug auf die alkoholfreien Getränke zu verzichten. Wer weiß, was noch kommt?

Wie willst du den Likör verkaufen? Von Daheim, im Laden oder auf dem Markt?Dementsprechend bräuchtest du eine passende Gewerbeerlaubnis, bzw. Reisegewerbe.

Beachte aber, das für das herstellen des Likörs sicherlich eine Genehmigung erteilt worden sein muss. Nicht das der schwarze Peter bei dir bleibt, weil du schwarz hergestellte Alkoholika vertreibst.

Gruß Nino

hajo2011 19.06.2011, 14:29

Hi!

Danke für den Tip!

Also ich möchte den erst einmal privat verkaufen und dann aber eigentlich schon übers Internet.

Wie gesagt, der Likör wird von einer Apotheke herstellt und professionell abgefüllt. Damit habe ich nichts zu tun.

0
chanfan 19.06.2011, 20:24
@hajo2011

Hi

ich möchte den erst einmal privat verkaufen und dann aber eigentlich schon übers Internet.

Privat gibt´s nicht. Willst du Geld verdienen, brauchst du ein Gewerbe. Ein Nebengewerbe dürfte für dich aber reichen. Machst du das ohne und wirst erwischt, kannst du eine zukünftige Gewerbeerlaubnis vergessen.

Gruß Nino

0

Guten Tag,

Deine Frage und meine haben fast den gleichen Charakter - mit kleinen Unterschieden. Kann jemand helfen? Meine Freunde aus einer afrikanischen Community trinken immer wieder mal etwas "Schnaps", der so ähnlich hergestellt wird, wie der bekannte Rosinenschnaps. Der Unterschied liegt wohl im verwendeten Gin und den Ingredienzien. Die bestehen nämlich aus der Rinde und Wurzeln eines speziellen afrikanischen Baumes. Die Afrikaner sagen diesem selbstgebrauten Produkt vor allen Dingen die Stärkung des Immunsystems nach. Jetzt entstand die Idee, diese besondere Art von "Schnaps" in größeren Mengen herzustellen und zu vermarkten.

Vielleicht können Sie meine Fragen beantworten: 1) Ist zur Herstellung einen Erlaubnis notwendig 2) Ist zum Verkauf eine Erlaubnis notwendig 3) Sind Gutachten zum Inhalt notwendig 4) Welche Infos müssen auf dem Etikett stehen

Vielen Dank im voraus

Alex

Was möchtest Du wissen?