Weiterverkauf rechtlich belangbar?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

es kann keiner was dafür, wenn du den wert der dinge, die du verscherbelst, nicht richtig einschätzen kannst.

die polizei interessiert es nicht, dass sie einmal etwas mit gewinn verkauft. hast du keinen beweis für ein unerlaubtes gewerbe, dann solltest du dir und der polizei die mühe einer anzeige ersparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer Artikel ankauft, um sie teurer weiter zu verkaufen, betreibt ein Gewerbe.

Wenn er das nicht anmeldet, ist das strafbare Steuerhinterziehung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry - aber deine Meinung finde ich asozial.

Der andere kann doch nichts dafür, dass du deine Schuhe unter Wert verkaufst hast.

dass es meine sind die sie da verkauft, habe ich auch.

Blödsinn - du hast sie doch verkauft, also gehören sie dir nicht mehr.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LizzChr27
10.07.2017, 19:52

Unter wert schon mal gar nicht NP 95€. Wegen dem Zustand sind 75€ schon mal gar nicht gerechtfertigt. Sie macht Gewinn, mit jedem Mal wenn sie das abzieht. Der muss versteuert werden.

0

Absolut asozial finde ich das. 

Nichts für ungut, jedoch sind lediglich Menschen wie du asozial, die anderem keinen Erfolg gönnen und gleich wegen Kinderkram nach Polizei schreien. Wenn du dich wie ein pubertierendes Kleinkind aufführen willst, dein Ding. Dir jedoch selber den größten Gefallen tust, wenn du mal tief Luft holst und locker mit gesundem Menschenverstand deine hier gestellte Frage überdenkst.

Bekomm' meine Antwort bitte nicht in den falschen Hals. Dich damit nicht persönlich angreifen möchte. Mich bei solchen belanglosen Sachen jedoch frage: »Was ist sein f*#!ing Problem!« Mit eines der Gründe warum ich gepflegt meinen Mittelfinger in die Welt zeige und mich mit jedem Tag immer weniger Frage warum andere so sind wie sie sind und sich nicht nicht einfach mal zufrieden geben können. 

Muss man ab einem bestimmten Gewinn nicht ein Gewerbe anmelden?

Nein! 

Ich würde gern zur Polizei und das melden.

Mach doch, haben ja auch nichts besseres zutun. 

Meint ihr ich komme damit durch? 

Ja, durch die Tür vors Revier. 

dass es meine sind die sie da verkauft, habe ich auch.

Du hast die Schuhe verkauft. Von deine also keine rede mehr sein kann. 

LG medmonk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So läuft das im Leben und in der freien Marktwirtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ach komm , du bist doch nur stinkig das du nicht mehr für die Schuhe verlangt hast ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LizzChr27
10.07.2017, 18:29

Darum geht's nicht. Keiner Sau gönn ich das, egal ob das meine Schuhe oder die von anderen sind. Sowas ist dreißt. Mach das 30x, dann haste über 500€ Gewinn und der soll nicht versteuert werden? Pff.

0

Wenn du dich lächerlich machen willst, geh ruhig zur Polizei. Die brauchen immer was zum Lachen.

genügend Beweise, dass es meine sind

Wieso? Du hast sie verkauft! Also sind sie nicht mehr Deine!

Und was soll daran asozial sein? Das du dich jetzt ärgerst, weil DU keine 80 Euro dafür bekommen hast? Das ist weder asozial noch strafbar. Auch das weiter verkaufen für mehr Geld als man selbst bezahlt hat, ist weder asotzial noch strafbar.

Und eine Gewerbeschein braucht man auch nicht deswegen, den braucht man wenn man regelmäßig Zeugs verkauft.

Wisch dir den Schaum vom Mund und vergiß deine kindische Rache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LizzChr27
10.07.2017, 18:34

Wer schließt aus, dass sie das nicht regelmäßig macht?

0

... das ist Business... so funktioniert die Welt!

Was willst du eigentlich? Die 100 Euro-Jeans kauft der Laden auch nur für 20-30 Euro ein.....

Und für die Einstufung als gewerblich gehört doch etwas mehr als du meinst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?