Weiterleitung von Aktionspotenzialen an marklosen und markhaltigen Nervenzellen?

1 Antwort

Moin,

im Prinzip ja.

Es gibt Axone mit und ohne Myelinscheiden. Die mit sehen im Querschnitt wie ein Spross einer Pflanze aus: also mit Rinde und Mark. Daher markhaltig.

Die Axone ohne Myelinscheiden (Schwäbische Zellen) sind im Querschnitt eben ohne Hülle (Rinde) und von daher marklos, verstößt du?

Na ja, und da bei Axonen mit Myelinscheide die Signalweiterleitung saltatorisch erfolgt, während sie bei Axonen ohne Schwäbische Zellen kontinuierlich abläuft, hat das indirekt damit zu tun.

LG von der Waterkant

Sorry, autokorrektur... Nicht schwäbische Zellen, sondern Schwannsche Zellen. War aber hoffentlich auch so klar, oder?

1

Was möchtest Du wissen?