Weiterhin Unterhalt trotz neuer Partnerschaft

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unterhalt für Dich müsste er dann nicht mehr bezahlen, wenn er es denn bisher tut.

Aber vom Unterhalt für Deine Tochter befreit ihn - im Falle einer Hochzeit - nur eine Adoption durch Deinen "zukünftigen Mann", wenn der das will und der Kindsvater dem zustimmt...

Leluvia 21.08.2012, 10:33

Danke. Für mich bezahlt er keinen Unterhalt. Nur für seine Tochter.Ich bin mit der Trennung wieder arbeiten gegangen und wir waren auch nicht verheiratet.

0

Auf keinen Fall wird der Kindsvater von der Zahlung des Unterhalts befreit..es sei denn..Dein Partner würde Dein Kind adoptieren!?

Für den Kindesunterhalt gilt das Verursacherprinzip. Selbst wenn Du einen Millionär heiraten würdest, entbindet es den Kindesvater nicht von der Pflicht zur Unterhaltszahlung für sein Fleisch und Blut im Rahmen seiner Möglichkeiten. Dein neuer Partner ist dem Kind gegenüber finanziell zu nichts verpflichtet. Einzig durch Adoption würde sich das ändern.

Leluvia 21.08.2012, 11:05

Vielen Dank!

0

Falls du Unterhalt bekommst, fällt das meist dann weg, wenn du mit einem Partner zusammen ziehst. Und bei der Heirat sowieso. Natürlich muss er für das Kind weiterhin zahlen. Mich wundert es eh, dass du Unterhalt bekommst, weil meist zugemutet wird, dass man arbeiten gehen kann und das Kind in die Kita muss.

Leluvia 21.08.2012, 10:31

Der Kindsvater hat für mich noch nie Unterhalt gezahlt. Nur für seine Tochter. Ich bin mit der Trennung arbeiten gegangen. Wir waren auch nicht verheiratet. (Wollte aber auch immer wieder anfangen zu arbeiten,)

0

Er muß weiterhin Unterhalt für das Kind zahlen. Für Dich nicht !

Was möchtest Du wissen?