Weitergabe neue Adresse strafbar?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Könnte ein Haftungsproblem bedeuten. Kundendaten sind nicht herauszugeben auch nicht an Angehörige.

grundsätzlich kann dies ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz sein, da der Makler im Namen der Versicherung arbeitet und daher Datenschutz beachten muß.

Mann kann Unterlassung gerichtlich durchsetzen. Schadenersatzklage möglich, wenn ein Schaden tatsächlich nachgewiesen werden kann.

Evtl Bußgeld gem. § 43 BDSG

Strafrechtlich ist das nur indirekt relevant, zB der wider Willen informierte nutzt die Information, um den bis dahin unbekannt verzogenen zu schaden - Stalking, Verleumdung oder Schlimmeres. Hier kann man eine Mitschuld annehmen.

cheerio

kevin1905 24.11.2016, 19:51

da der Makler im Namen der Versicherung arbeitet

Nein ganz sicher nicht.

Ein Makler arbeitet als Sachwalter des Kunden und ist nur diesen gegenüber verantwortlich. Hiergegen hätte er aber verstoßen.

0
gromio 24.11.2016, 20:08
@kevin1905

Blablabla......der Makler ist vor allem Sachwalter seiner Abschluss- und Bestandsprovisionen.

Im übrigen unterliegt er - wie Versicherungsgesellschaften selbst - den gültigen BDSG.

nunmehr verweise ich auf meine ersten Ausführungen....

....oooh spiritus simplicus...

0

Was möchtest Du wissen?