Weiteres Gespräch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi WhoamI, 

gratulation, dass du überhaupt mit jemandem gesprochen hast, das war schon sehr mutig! Der nächste Schritt ist da im Vergleich sehr klein, denn sie weiß ja schon von deinem Problem. Du kannst jetzt entweder auf deine Vertrauenslehrerin im Gang warten und sie dort fragen. Wenn dir das etwas zu offen ist, schreib ihr doch einen Zettel und leg ihn in ihr Fach. Da schreibst du dann, dass du zu ihr in die Sprechstunde kommen möchtest. 
Du musst dir aber eigentlich keine Sorgen machen, dass du sie "falsch" ansprichst, deine Verrtauenslehrerin kennt dich ja und deine Situation und wird schon richtig reagieren. 

Ich wünsche dir alles Gute und weiterhin ganz viel Mut, deine Probleme anzupacken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach hingehen und nach einem Gespräch bitten.

Vertrauenslehrer sind oft sogar dankbar darüber, wenn Ihre Hilfe in Anspruch genommen wird. 

Ich finde es super dass du proaktiv was gegen das Problem machst, genau so ist es richtig. Mach weiter so!

Ich würde dir ein Buch empfehlen, aber du scheinst noch etwas jung. Falls du doch Interesse hast: "Jetzt" von Eckard Tolle 

Mein persönlicher Tipp: Geh ruhig auch zu einem Psychologen, aber lass dir nicht sofort Medikamente einreden. Es gibt Alternativen - bestehe darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es wirklich super von dir, dass du mit jemandem geredet hast, auch wenn es eher unfreiwillig war.

Eure Sozialarbeiterin hat doch sicher Sprechstunden, oder? Geh dann einfach hin und sage, dass dir euer letztes Gespräch sehr geholfen hat und ob ihr euch nochmal zusammensetzen könntet.

Ich hoffe ich konnte dir wenigsten etwas helfen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du gehst hin und sagst "hallo frau XY. ich würde gerne auf ihr angebot zurückkommen. können wir uns noch einmal zusammensetzen"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?