Weitere Ursachen für demografischen Wandel - wer hat Ahnung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Argumente sind gut. Was ich noch hinzufügen würde ist, das Familienbild hat sich verändert. Vor dem Krieg war die Frau Hausfrau und Mutter. Sie hatte Zeit Kinder zu kriegen und sie zu betreuen. Das hat sich nach dem Krieg grundlegend geändert. Heute sind die Frauen berufstätig und arbeiten, um sich den heutigen Luxus leisten zu können. Das wird ihnen erleichtert, weil viele Maschinen im Haushalt der Frau die Arbeiten abnehmen. Früher hatte der Normalbürger kein Auto und fuhr nicht in Urlaub. Wer will da heute drauf verzichten? Es gäbe noch mehr zu erwähnen, was das Familienbild verändert hat. Dazu kommt noch die Pille. Die gab es auch nicht. So kam manches Kind ungewollt. Schließlich kamen sich auch Männer wie Versager vor, wenn sie keine Kinder hatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entwicklungen im Gesundheitswesen sorgen für längere Lebenszeiten

Heutige Gesellschaft ruft oft Depressionen und Burn Out hervor Kinder daher undenkbar

Auswanderung Jüngerer Bürger ins Ausland - Austausch Studenten etc. Arbeitsuche auch im Ausland

Erweiterte Persönlichkeitsrechte - Deutschland unteranderem Zufluchtsort zur Flüchtlinge die wegen ihrer Sexualität verfolgt werden bzw. Menschen die sich hier dadurch ein besseres Leben erhoffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?