Weitere Möglichkeiten nach MFA Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du könntest eine weiter Ausbildung im medizinischen Bereich machen. Fast die Hälfte meine Klasse (Operationstechnische Assistenten) hat vorher MTA gelernt.

Ansonsten solltest du dir erst mal überlegen, wohingehend du dich anders orientieren willst. MTA ist doch schon so speziell, dass du mit dieser Ausbildung eben in Kliniken und Praxen arbeiten kannst. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als eine andere Ausbildung zu machen, zu studieren oder irgendwo als Quereinsteiger zu arbeiten.

Sie hat aber NICHT MTA gelernt, sondern MFA. Da ist ja wohl ein Unterschied. Du hast wohl die Frage nicht verstanden.

0
@perledersuedsee

Hab die Frage schon verstanden, kommt aber aufs gleiche raus, die andere Hälfte der Klasse war MFA. Spielt nämlich keine Rolle, in welchem medizinischen Bereich man bereits Erfahrung hat, hilft alles, wenn man OTA werden will.

Aber danke fürs Einmischen und sonst nichts Brauchbares zum Thema beitragen :)

0

Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten ist aber so speziell, dass dir nichts anderes übrig bleibt, als weiterhin in diesem Beruf zu arbeiten. Du könntest dich vielleicht noch als Studienassistentin bewerben. Dazu müsste aber - sorry - deine Rechtschreibung erheblich besser sein. Auch als Sekretärin eines Klinikarztes könntest du arbeiten. Aber auch da müsstest du eine perfekte Rechtschreibung und eine sehr gute Allgemeinbildung haben. Ansonsten musst du eine neue Ausbildung machen, wenn dir der Beruf nicht gefällt.

Was möchtest Du wissen?