Weiterbildungsmöglichkeit nach Immobilienfachwirt IHK?

1 Antwort

Ich bin auch Fachwirt und hab es nicht gemacht. Zum Glück, die Frage ist, was willst Du mit der Weiterbildung bezwecken? Aus welchem Bereich kommst Du? Ich kenne einige Ökomomen und wenn ein besserer Verdienst dein Ziel ist, vergiss es.

Immobilienverwalter (IHK) oder Immobilienfachwirt (IHK)

Hi,

wollte mich ein bißchen weiterbilden. Eher für mich privat um mehr HIntergrundinfos zu haben, bzgl. WEG Verwaltung etc.

Es gibt Crashkurse, wo man in 2 Wochen den Immoverwalter machen kann und in 3 Monaten den Immofachwirt.

Macht es Sinn beides hintereinander zu machen oder lieber direkt den Immofachwirt?

Wird beim Immofachwirt ausreichend auf die WEG Verwaltung eingegangen oder das nur angeschnitten?

Grüße

...zur Frage

Nach Industriemeister was studieren?

Hallo Leute!

Ich bin 21 Jahre alt. Ich habe letztes Jahr meine Lehre zum Industrieelektroniker erfolgreich abgeschlossen und habe genau daraufhin eine Industriemeister-Weiterbildung begonnen. Mit 22 Jahren wäre ich dann theoretisch fertig. Daraufhin möchte ich studieren gehen.

Nun zu meiner Frage. Ich möchte den Bezug zur Technik nicht vollkommen verlieren aber trotzdem in die Richtungen Betriebsiwrtschaft, Personalführung etc. studieren.

Welchen Studiengang würdet ihr in meiner Situation empfehlen?

Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

wer kennt comcave Leipzig

ich möchte eine Weiterbildung zum Immobilienfachwirt (IHK) in Leipzig machen und würde gerne wissen ob jemand Erfahrungen mit dem Bildungsträger Comcave hat bzw. andere Bildungsträger empfehlen kann oder von diesem bzw. anderen abrät

...zur Frage

Nach Immobilienfachwirt studieren?

Hallo zusammen!

Ich bin mir bewusst hier keine maßgeschneiderte Antwort zu erhalten, jedoch liegt es mir auf dem Herzen von derzeit Studierenden und/oder Absolventen einen kleinen Rat zu folgendem Sachverhalt zu bekommen:

Profil: 24 Jahre Mittlere Reife, abgeschlossene Berufsausbildung zum Immobilienkaufmann, 2 Jahre Berufserfahrung im Property Management, berufliche Praxis im Vertrieb (Spanien & Griechenland) insg. 4 Monate, abgeschlossene Weiterbildung zum Immobilienfachwirt. Durch die abgeschlossene Weiterbildung berechtigt an FH / Universität ein Studium anzutreten

Aufgrund überwiegender Absagen auf meine Bewerbungen als Immobilienfachwirt bin ich derzeit in einer kleinen "Findungskrise". In fast allen Fällen bekomme ich durch die Blume mitgeteilt, dass sich die Unternehmen an meinem recht jungen Alter stören. Um mich nun den Personalern zu beugen sowie mich breiter aufstellen zu können, überlege ich ein Studium an einer FH/Universität aufzunehmen. Eines meiner Lebensträume ist es, meinen Lebensmittelpunkt in einer überschaubaren Anzahl an Jahren, nach Südamerika zu verlagern. Demnach ist ein Spanisch Studium/Kurs/Weiterbildung unabdingbar.

Nun zu meinen eigentlichen Fragen:

Findet Ihr ich bin mit 24 zu alt um noch ein Bachelorstudium anzufangen?

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Kombinieren eines WiWi/VWL Studium mit einer Fremdsprache - ohne großartige Vorkenntnisse - ?

Hinsichtlich eines Jobwunsches im Immobilien Asset / Investmentbereich eher FH oder Uni Studium absolvieren?

Sollte ich mich trotz Ausbildung, Berufserfahrung und Immofachwirt eher auf ein immobilienlastiges Studium konzentrieren oder mich mit WiWi / VWL breiter aufstellen?

Verliert meine derzeitige Ausbildung, Berufserfahrung und Weiterbildung nach einem dreijährigen Vollzeitstudium in WiWi / VWL an Bedeutung aufgrund weniger Schnittstellen

Mein berufliches Ziel ist es im Immobilien Asset/Investment Bereich tätig zu sein, mein persönliches Ziel, die spanische Sprache zu erlernen um meinen Wunsch des Auswanderns gerecht werden zu können... welchen Weg würdet Ihr mir raten?

Ich bin über jeden Rat und jede kritische Sichtweise sehr dankbar, vorab schon mal tausend Dank für Eure Ratschläge!

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?