Weiterbildung nach Kaufmann im Einzelhandel

3 Antworten

Wenn du danach etwas anderes machen willst kannst du auch in einen anderen Beruf wechseln (ist aber relativ schwer). Oder du könntest dich weiterbilden.

Allgemein kann man sagen, dass der Fachwirt eine branchenunabhängige Fachausbildung ist, der Betriebswirt eine betriebliche Führungsqualifikation. Nach einer kaufmännischen Ausbildung bietet sich eigentlich der Betriebswirt an, da der Abschluss höher anzusiedeln ist als der Fachwirt. Bei der IHK macht man erst den Fachwirt, dann den Betriebswirt. Bei Fachschulen für Wirtschaft bzw. Wirtschaftsakademien macht man direkt den Betriebswirt, Dauer in Vollzeit 2 Jahre und berufbegleitend 6-7 Semester (3-3,5 Jahre). Mehr Infos zum staatlich geprüften Betriebswirt bei google oder http://www.daa-wirtschaftsakademie.de Auch ohne Abitur ist der staatlich geprüfte Betriebswirt möglich.

Nach einer erfolgreichen Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau im Einzelhandel stehen vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Weiterbildung offen. Daher ist eine ausgiebige vorherige Information über diese Vielfalt sehr wichtig, um den passenden Berufsweg für sich zu finden. So kann man sich zum Handelsfachwirt bzw. zur Handelsfachwirt oder zum Filialassistenten bzw. zur Filialassistentin weiterbilden.

Alle fertigen Einzelhandelskaufleute haben die Möglichkeit in der VHS einen Abendkurs zum Handelsfachwirt zu besuchen, der allerdings volle 3 Jahre dauert. Solltest Du diesen Abendkurs in´s Auge fassen, erkundig Dich dann mal bei Deinem zukünftigen Arbeitgeber und beim Arbeitsamt, meist gibt es von beiden Zuschüsse. Als Voraussetzung für den Ausbildungsweg wird das Abitur verlangt, erkundig Dich mal beim Arbeitsamt, wer den Handelsfachwirt bei Dir in der Nähe ausbildet. Überhaupt mal zum Handelsfachwirt: Er ist vergleichbar mit der Erstkraft oder dem Abteilungsleiter des Betriebes. Meist wird er sogar darübergestellt, je nach dem, was man aus sich macht ;-) Die Bezahlung ist natürlich erste Sahne, da man zum Management zählt. Viele sagen, der Handelsfachwirt ist das für den Handel, was der Betriebswirt für die Industrie ist!! Also ein klasse Beruf, der allerdings auch viel Einsatz verlangt. Da die Ausbildung "nur" 3 Jahre umfaßt, ist der Lehrstoff auch nicht gerade wenig, und man sollte schon vorher überlegen, was da alles auf einen zukommt.

Was möchtest Du wissen?