Weiterbildung? Er will Polizist werden.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So wie du es beschreibst, hat dein Kumpel wahrscheinlich bisher keinen Schulabschluss. Er ist 23. Ihr müsst rechnen.

Bundesländer, die noch im mittleren Dienst ausbilden, fordern auch einen mittleren Bildungsabschluss. Den hat man mit Realschulabschluss oder einem Hauptschulabschluss PLUS mindestens 2,5jähriger abgeschlossener Lehre. Könnte bei deinem Kumpel also noch 3-5 Jahre dauern, je nachdem, wo er sich befindet. 23+5=28. In manchen BL oberhalb der Altersgrenze für den mD.

Wenn es nicht in ein BL gehen will, wo man den mittleren Dienst anbietet, wäre es dann der gehobene. Das ist ein Studium und das hat natürlich noch andere Voraussetzungen: FHR ober Abi. Dürfte dann im schlimmsten Fall 8 Jahre dauern. 23+8=31. Siehe oben.

Die Altersgrenze fällt weg, wenn man schon in Landes-/Bundesdienst ist/war. Er könnte zur Bundeswehr gehen. Dort eine Ausbildung machen, ein paar Jahre reifen, lernen und auch noch mit 32 zur Polizei gehen.

Da muss man sich aber - da Polizei LÄNDERsache ist - für das jeweilige BL erkundigen. Es gibt Einstellungsberater, die einem alles erklären.

Gruß S.


"auf einer Berufsschule in eine Sonderschule"

Da ich diese Kombination so nicht gehört habe: Was für einen Abschluss hat er denn hinterher? Um Polizist zu werden braucht man mindestens mittlere Reife/ Realschulabschluss und muss sich entsprechend dann für so eine Ausbildung bewerben

Seltsame Kombination, Berufsschule und Sonderschule. Ohne Realschulabschluß (Mittlere Reife) keine Chance um in den Polizeidienst einsteigen zu können.

Was möchtest Du wissen?