Weiterbildung Chemiker?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst Bachelor (ca 3 Jahre), dann kannst weiter Master machen & dann kannst promovieren (Doktor)

Du kannst auch nach dem Bachelor oder dem Master was anderes machen. In der Chemie findet sich, je nach Studienrichtung immer was.
Forschung, Ingenieure in der Theorie oder sonstige Diplom Chemiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man wird ein Chemiestudium in der Regel mit der Promotion abschließen. Dann geht man in die Forschung oder in einen Chemiebetrieb und übernimmt dort bestimmte Aufgaben.
Hier ist die Fortbildung nicht ein „Kann“ sondern ein „Muss“. Man muss wissen, was der derzeitige „Wissens-Ist-Stand“ auf dem Gebiet ist, mit dem man sich in der eigenen Firma beschäftigt. Dann sind natürlich eigene Ideen gefragt, um einen Vorsprung auf diesem Gebiet zu erlangen.

Weiterbildung ist ab jetzt während des ganzen Berufslebens Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An das Promotionsstudium -durchschnittlich 3.5 Jahre- schließen  die meisten Absolventen noch eine sog. Post-Doc-Forschungstätigkeit an einer anderen Hochschule oder auch in der Industrie an (1-2 Jahre). Erst danach bewirbt man sich i.d.R. für eine feste Stelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?