Weiterbildung im Einzelhandel Schwerpunkt Lohn und Gehaltsabrechnung?

1 Antwort

Das kannst Du z.B. in einem Vollzeitkurs bei alfatraining (gibt es in vielen Städten) erlernen. Die arbeiten am System Datev. Ist aber nicht billig!

Wenn Du z.B. als Aufstocker beim Jobcenter gemeldet bist, kannst Du versuchen einen Bildungsgutschein zu bekommen.

Hilfreich wäre es, Du warst vorher mal bei alfatrainung oder einer Schule Deiner Wahl und hast Dich beraten lassen. Die Unterlagen kannst Du dann dem Jobcenter als Vorschlag vorlegen. Manchmal gibt es auch Kontakte der Schulen zu Leuten vom Jobcenter.

https://www.alfatraining.de/gefoerderte-weiterbildung/w/stadt/wuppertal/kurs/lohn-und-gehalt-mit-datev-pro/N/0/4/kombi/lohn-und-gehalt-mit-datev-pro/

Welche Weiterbildung kann ich machen? Bin gelernte Kauffrau im Einzelhandel

Hallo :) Ich bin Kauffrau im Einzelhandel und möchte gerne eine Weiterbildung machen eventuell im Bereich Buchhalterin. Habt ihr Erfahrungen oder noch weitere Vorschläge was ich machen könnte? Freu mich über jede Antwort :) p.s. komme aus Düsseldorf

...zur Frage

Vom Einzelhandel zum Außenhandel/Außendienst?

Hallo,

arbeitet jemand von euch als Kauffrau im Außenhandel und kann mir mal seine Tätigkeiten etc beschreiben?

Oder ist jemand von euch im Außendienst als Vertreter etc tätig? Wie kommt man in diese 'Branche' rein als Kauffrau im Einzelhandel und wie ist es so?

Der Kundenkontakt und das Verkaufen macht mir schon Spaß, allerdings möchte ich nicht mein Leben lang im Einzelhandel tätig sein mit den Arbeitszeiten.. Fort- und Weiterbildungen zum Handelsfachwirt etc sind daher nicht sinnvoll für mich, da ich nicht auf eine Führungsposition aufarbeiten möchte.

Bin für jeden Tipp und Erfahrungen dankbar. :)

...zur Frage

Kaufmännischer Job neben staatlich geprüfter Betriebwirt - Abendschule?

Hallo meine Lieben,

ich beende im Sommer meine Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel. Da mich dieser Beruf langweilt und ich sehr wissbegierig bin, fange ich im Spätsommer eine Abendschule/Abendstudium zur staatlich geprüften Betriebwirtin an.

Ich habe meinen FOR schon vor meiner Ausbildung gehabt. Da ich wärend meiner Schulzeit leider „Stinkefaul“ war, hab ich den Ernst der Lage nicht erkannt so kein Abi gemacht....

Nun ist es so, dass ich relativ froh bin wenn meine Ausbildung beendet ist, da mich dieser Beruf im Handel Tierisch langweilt.

Für die Abendschule benötige ich 1 nachweislichen Job im kaufmännischen Bereich. Es ist egal als was. Leider weis ich auch, dass man als gelernte Kauffrau im Einzelhandel schlecht ins Büro kommt.

Dementsprechend möchte ich euch fragen als was man sich am besten bewirbt. Ich mache den Betriebswirten, da ich flexibel in einem Unternehmen einsetzbar sein möchte. Mir macht kaufmännische Arbeit sehr viel Spaß, dementsprechend habe ich mich für diese Weiterbildung entschieden.

Mich möchte jedoch keine Führungsposition, wie es jedoch viele andere wollen die den Betriebswirten anstreben.

Soll ich mich für verschiedene Unternehmen einfach als „kaufmännische Mitarbeiterin“ bewerben, mit der Bemerkung dass ich eine Abendschule zur staatlich geprüften Betriebswirtin anfangen möchte und währenddessen in verschiedenen „betriebswirtschaftlichen“ Bereichen einen Einblick erhalten möchte? Es ist keine Voraussetzung gesetzt, außer das es was mit kaufmännischem arbeiten zutun haben sollte.

ich hoffe ich bekomme konstruktive antworten mit denen ihr mich unterstützen könnt :) !

...zur Frage

Was kann man mit dem Handelsfachwirt wirklich anfangen?

Ich habe eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel gemacht und anschließend meine Fachhochschulreife gemacht jetzt weiß ich nicht was ich machen soll... studieren kommt für mich eigentlich nicht wirklich in frage daher spiele ich mit dem Gedanken den staatlich geprüften wirtschaftsfachwirt zu machen. Mich würde jedoch interessieren was ich dannach machen kann wenn ich diese Weiterbildung gemacht habe..? Danke im voraus

...zur Frage

Meinung zu Bewerbung?

Bewerbung für eine Ausbildung zur Industriekauffrau

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Jahr 2015 hatte ich die Möglichkeit im Verlauf eines Schülerpraktikums, den Beruf der Industriekauffrau kennen zu lernen. Die Erfahrungen, die ich in diesem Praktikum sammeln konnte, haben mich veranlasst meiner schulischen Weiterbildung einen kaufmännischen Schwerpunkt zu verleihen. Der Unterricht im Wirtschaftsgymnasium hat meinen Wunsch, einen kaufmännischen Beruf zu erlernen, bestärkt. Ich würde gerne im Hause Miele den Beruf der Industriekauffrau erlernen.

Da ich große Freude an der englischen und französischen Sprache habe, hoffe ich diese Kompetenz in ihrer international agierenden Firma anwenden und vertiefen zu können. Mit den Ansprüchen Innovation, Langlebigkeit und Qualität die Miele an sich und seine Produkte stellt, kann ich mich identifizieren und würde mich daher freuen ein Teil der Miele Familie werden.

Ich bin verantwortungsbewusst, ordnungsliebend, zuverlässig und kann gut im Team arbeiten.
Das Wirtschaftsgymnasium werde ich voraussichtlich im Sommer 2019 mit der allgemeinen Hochschulreife beenden.

Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Über einen positiven Bescheid würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Was könnte man noch verändern?

...zur Frage

Handelsfachwirt Vollzeit oder Teilzeit?

Zu mir...Ich habe eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel gemacht und wurde von diesem Betrieb übernommen...da dieser Betrieb aber nicht so meins war habe ich gewechselt in nen klamottenladen wo das klima sowie das Team sehr schlecht sind und ich mich sehr unwohl fühle...da die agentur für arbeit nicht so wirklich umschulen fördert bin ich am überlegen meine kenntnisse zu vertiefen in dem eine weiterbildung zum handelsfachwirten mache.das wird da vollzeit und teilzeit angeboten hat jemand vielleicht schon erfahrung in dem bereich was besser zum lernen ist?bzw. o es überhaupt das richtige ist...kann ich mit dem handelsfachwirten auch im Bro eingesetzt werden???

vielen dank im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?