Weiterbilden trotz Vollzeitjob

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Fachhochschulreife könntest Du mit Klasse 12 Fachoberschule in einem Jahr machen. Das gibt es auch als Abendschule, läuft dann aber länger. Beides kommt für Dich ja wohl nicht in Frage.

Ausserdem gibt es in NRW noch das Weiterbildungskolleg. Das gibt es auch als Kombination von Onlineunterricht und Präsenzunterricht. Wann dieser genau stattfindet müsstest Du herausfinden. Im Weiterbildungskolleg kannst Du sowohl Fachhochschulreife (4 Semester) als auch Abitur (6 Semester) machen.

Sonst bliebe nur eine kostenpflichtige Fernlehranstalt. Die bereiten aber nur zur Externenprüfung Fachhochschulreife vor. Du kannst Dich zu dieser Prüfung auch selbst anmelden, wenn Du irgendwie nachweisen kannst, dass Du Dich darauf vorbereitet hast. Habe über die Nachweise leider keine genauen Kenntnisse. Sonst ginge Vorbereitung z.B. über das Telekolleg II von Bayern Alpha und VHS Kurse.

Eine weitere Alternative für die wäre ein Fachwirt (IHK). Den kannst Du kostenpflichtig bei verschiedenen Bildungsträgern z.B. der IHK oder bei Fernlehrinstituten nebenberuflich in ca. 18 Monaten machen. Da gibt es interessante Angebote z.B. Marketingfachwirt (iHK), Controller (IHK) oder auch Bilanzbuchhalter. Diese Kurse finden meist in Blockveranstaltungen am Wochenende statt. Wenn ein solcher Kurs einen Mindestumfang von 400 Std. hat, wird er als Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung (quasi Vollabitur) anerkannt. Nur bist Du damit sehr schlecht auf ein Hochschulstudium vorbereitet. Dir fehlt dann leider die ganze Oberstufenmathematik vollständig, die Du aber fast überall brauchst. Diese Kenntnisse kannst Du Dir aber sehr gut mit etwas Fleiss im Telekolleg II aneignen. Dazu stehen Dir die Internetseiten von BR -Alpha, die Lehrbücher, sowie die auf Youtube vorhandenen TV-Ausstrahlungen zur Verfügung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstiegsfortbildung

Was das mit dem Fachabi angeht, da gilt leider Bildung ist Ländersache. In BaWü kann ich mir sowas kaum vorstellen, im Norden herrschen da tendenziell lockerere Regeln, insofern musst du dich wohl durch 16 Regelungen kämpfen

Callii 03.09.2013, 21:58

Ok, dann wäre vilt noch die Info wichtig, dass ich aus NRW komme.

0

Es gibt doch Fernunis wo man auch Schulabschlüsse machen kann.. Müsstest dich da mal informieren aber kostet halt dementsürechend. Abendschule fällt ja bei deinen Arbeitszeiten glaube ich raus.

Callii 03.09.2013, 21:57

Ja die Preise sind schon recht heavy, ausschlaggebend ist halt die Frage wegen 11. + Ausbildung.

Weiß ja nicht ob es auch evtl 21 Uhr Kurse gibt

0

Was möchtest Du wissen?