Weißheitszahn-Operation

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir wurden auch alle 4 Weisheitszähne in einer OP im Krankenhaus unter Vollnarkose entfernt. Keine Schmerzen, alles prima. Ich war nach der OP noch 3 Tage im Krankenhaus. Das einzige Problem ist, dass Du hinterher erstmal ein echt dick geschwollenes Gesicht hast und auch das Essen etwas schwierig ist. Mein Gesicht war eine Woche ganz dick, danach war ich wieder herzeigbar, nach 4 Wochen war die Schwellung ganz weg. Gegen Probleme bei Essen hilft nur Brei :-), nach 3 - 4 Tagen war auch das wieder OK. Also alles in allem wenig Probleme. Ich schätze mal, dass Du (je nachdem) eine bis 2 Wochen krank geschrieben wirst.

Sei froh, das Du das Glück hast u alle 4 Zähne auf einmal unter Vollnarkose gezogen werden. Häufig wird das nur noch unter örtlicher Betäubung beim Kieferchirurgen gemacht. Man sagt das nur noch Kinder unter 18 J Anspruch darauf haben, ansonsten muss man die Vollnarkose selber bezahlen. Du brauchst Dir keine Sorgen machen, habe selbst viele Jahre beim ZA gearbeitet, meine Kinder u auch ich haben das auch hinter uns. Aber auf jeden Fall musst Du 1 Woche mit Unannehmlichkeiten rechnen. Schmerztabl bekommst Du vom Arzt mit u wahrscheinlich schreibt er Dir auch ein Antibiotikum auf, damit es gar nicht erst zu einer Entzündung kommt. Ganz wichtig ist es , das Du den ganzen Tag intensiv kühlst, falls Du keine Kühlakkus hast besorg Dir welche, am Besten die weichen. Sonst wird die dicke Backe extrem. Aber lässt sich sowieso nach so einer OP nicht vermeiden. Und da Du hinterher nichts gross essen kannst, besorg Dir schon weiche Sachen zum Essen, Kartoffelbrei u Süppchen, dicke Fleischstücke wirst Du erst nicht essen können. Wenn Du noch Fragen hast kannst Dich gerne melden. Wünsche Dir viel Glück u keine Angst !!!

Also zunächst einmal weiß ich nicht, warum man Dir alle 4 WZ auf einmal ziehen will. Wenn das ein Zahnarzt macht, ist es auf jeden Fall nicht normal. Warum müssen sie raus ?? hast Du Beschwerden ??Ich habe einen WZ der liegt so schief und ist nicht rausgewachsen, so daß er rausoperiert werden müßte. Der Kieferchirurg hat mir aber wörtlich gesagt, solange der WZ ihnen keine Schmerzen und Beschwerden bereitet, lassen wir schön da wo er ist. Das ist nämlich eine unangenehme OP. Wenn Du also keine Schmerzen hast, lass sie blos drin, mehr kann ich Dir nicht sagen. Meiner sitzt schon seit 50 Jahren so schief, ab und zu meldet er sich, aber zur OP sieht der ZA keine Notwendigkeit.

Man meinte zu mir, dass auf einmal alle raus deutlich angenehmer ist als erst 2 und dann zwei Wochen später die andere Seite. Der Zahnarzt wird es nicht durchführen, es wird auch beim Kiefernchirugen gemacht. Einer, der halb draußen ist ist öfters mal entzündet, die, die schief drin sind machen die Wurzel von dem Zahn davor kaputt, weil sie dagegen wachsen und sollen deshalb raus, akute Beschwerden machen sie zur Zeit gerade nicht. Ich selbst kann natürlich nicht beurteilen, wie dringend es ist, aber mir haben 2 Zahnärzte unabhängig dazu geraten sie entfernen zu lassen....

0

Diese Fragen solltst du vielleicht mit deinem Artzt und deinem Arbeitgeber absprechen

das werde ich natürlich auch, bzw. habe ich zum Teil schon, aber ich bin auch an Erfahrungen aus erster Hand interessiert, einfach um zu wissen worauf ich mich einzustellen habe.

0
@Minerva1234

Wenn alles gut geht musst Du schon mit einer Woche Krankmeldung rechnen.

0

Was möchtest Du wissen?