Weisheitszahn-OP, wie lange Schmerzen danach?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey! Also mal vorne weg: das ist ganz unterschiedlich... kommt halt ganz darauf an, wie gut die op verläuft (wie lange es dauert, wie leicht/schwer die zähne zu entfernen sind), wie sanft dein zahnarzt arbeitet, wie gut deine mundheilung ist und wie sehr du dich um eine schnelle heilung bemühst :) aber hier dennoch meine erfahrungswerte;-) also mein weisheitszahn unten rechts wurde auch rausoperiert - es musste knochen gebohrt, der zahn schliesslich zerteilt und am schluss noch eine abgebrochene wurzel rausgearbeitet werden...dauerte deshalb auch 45min. trotzdem hatte ich nur leichte schmerzen (nahm zwei tage schmerzmittel) und wenig schwellung (drei tage lang) und konnte nach 2 tagen bereits wieder weiches zeugs essen (weichgekochte nudeln und so). "normal" essen konnte ich wieder nach etwa einer woche - aber auch da kaute ich v.a. auf der linken seite und hartes war natürlich noch tabu ;) ich rate dir:

  • danach gut zu kühlen (nicht direkt auf die haut, sondern mit tuch und mit pausen!)

  • arnica globuli nehmen (hilft gegen schwellung und entzündung)

  • lauwarmen/kalten kamillentee zu trinken (gut für wundheilung)

  • allgemein nichts scharfes, heisses und koffeinhaltiges zu trinken / essen, da dies die blutung fördert

  • nichts schleimiges oder körniges essen (müsli, körnerbrot), da solches gerne in den fäden hängen bleibt...

  • kein sport mindestens bis die fäden draussen sind, auch sonst eher schonen.

  • schauen, dass die wunde sauber bleibt (mit wasser spülen - aber erst so am zweiten tag und nicht zu heftig!). Ich hab nach dem entfernen der fäden vom zahnarzt eine Kanüle bekommen zum ausspülen der wunde, das war super!

Du wirst etwas geduld haben müssen, bis es verheilt... mein "loch" war nach etwa einem monat so zugewachsen, dass wenigstens nichts mehr hängen blieb... aber auch heute (5monate danach) ist immer noch ein rille da und zieht und zwackt immer wieder mal dort wo der zahn war ;) alles gute!

Danke für den Stern :)

0

hey, also die schmerzen sollten so nach ca 2 tagen wider weg sein, essen kannst du ca nach 5-7 tagen wider gut, würde dir allerdings raten keine milchprodukte zu dir zu nehmen, weil das die wundheilung extremst verlangsamt, also kein joghurt, kein käse, keine milch, mein arzt hat mir damals sehr davon abgeraten, weil sich die heilung dadruch fast auf die doppelte zeitdauer hinziehn kann, nach der behandlung würde ich erstmal 3-4 globuli arnika c30 nehmen zur schmerzlinderung, gibts in ner apotheke immer zu kaufen, danach dann die backe kühlen, mit so kühlakkus, und dann eifnach ablenken, irgendwas machen, was dich ablenkt, filme schauen usw. körperliche anstrengung würd ich vermeiden, da das deinen puls erhöht und das blut durch deinen kopf peitscht und das in der backe dann sehr sehr weh tun kann, bei der op, ich weiß nicht. wird er gezogen? wenn ja dann nimm dir nen ipod mit oder handy und hör bloß laut musik, denn falls der gezogen wird müssen dir wahrscheinlich mit dem bohrer anrücken, und von dem geräusch kann einem echt schlecht werden, als meine zähne gezogen wurden, habe ich mich so von milchbrötchen ernährt, die schön platt gedrückt und in die fresshöhle geschoben, weil kauen ist an den ersten beiden tagen eigentlich gar nicht, wie gesagt keine milchsachen, auch noch n tipp falls er gezogen wird, bzw 2, ibuprofensaft, als schmerzmittel und vill alle 3-5 stunden n stück verband in calendula essenz tränken unf auf die wunde stelle drauftun, schmeckt zwar zum k*tzen, aber beschleunigt die heilung und desinfiziert ein stück weit, hoffe mal ich konnte dir helfen und der doc lässt dich morgen leben mfg döner

Es kann einige Tage weh tun bis zu einer Woche, bei Wundschmerzen kannst Du zB Ibuprofen nehmen. Das mit dem Joghurt laß bitte sein, in den ersten Tagen sind Milchprodukte, scharfe Gewürze so wie Kaffe tabu.
Sonnenbäder, Sport, Rauchen und Alkohol sind für 10 Tage tabu und kühlen ist sehr wichtig, mit Unterbrechungen damit die Wange nicht auskühlt.
Alles weitere steht hier:
http://www.gutefrage.net/frage/weisheitszahn-op-lokale-betaeubung-oder-daemmerschlafspritze-

Weisheitszahn OP nur mit örtlicher Betäubung?

Hallo Ich war heute bei der Kieferorthopädin und es muss bei mir ein Weisheitszahn raus. Sie meinte dann dies wird nur mit örtlicher Betäubung gemach, kein Dämmerschlaf und keine Nakose. Hab jetzt irgendwie komisches Gefühl dabei. Hat jemand Erfahrung gemacht mit "nur" örtlicher Betäubung ? Sollte ich mich nicht doch für ein Dämmerschaf entscheiden ? Danke

...zur Frage

Wie lange darf nach einer weisheitszahn ich keine Milchprodukte essen?

Hab ne Weisheitszahn op hinter mir (auf der linken Seite) und wollte wissen wann ich wieder Pudding und sowas essen kann.
Die Ärztin meinte von Tag 1 an darf ich das.
Hab ich aber nicht gemacht weil ich eher skeptisch bin.

...zur Frage

Weisheitszahn OP - Was danach tun?

Hey, mir wurden vor 2 Tagen die beiden unteren Weisheitszähne mit örtlicher Betäubung entfernt. Da beide noch nicht sichtbar waren, musste viel aufgeschnitten werden und ich hab jetzt ne Naht auf beiden Seiten. Seit gestern sind die Backen sehr stark angeschwollen. Was mach ich am Besten gegen die Schwellung und wann wird diese vollständig weg sein? Bisher hab ich nur Suppe und Brei gegessen. Wann kann ich wieder normal (z.B. Nudelauflauf) essen?

Danke (:

...zur Frage

Schwellung der Weisheitszähne?

Ich lass morgen meine Weisheitszähne mit örtlicher Betäubung ziehen. Hätte gerne eure Erfahrungen mitgeteilt bekommen. Wie lange hielt eure Schwellung.? Wie lange ging die OP? Tat es weh? Wie lange könntet ihr ni hat essen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?