Weissheitszähne op rat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

 Ich hatte auch richtig Angst davor, trotzdem nur eine örtliche Betäubung bekommen, weil die Ärztin mir dazu geraten hat. Die OP selbst war gar nicht schlimm, man hat dabei fast nichts gemerkt, eigentlich hat es sich nur so angefühlt, als ob sie ab und zu den Kiefer festhält und etwas dagegen drückt. Was mir ein bisschen unangenehm war, war eigentlich die Spritze am Anfang (sie hat aber dann irgendein Spray benutzt, sodass die auch nicht wehgetan hat) und die Geräusche waren halt nicht so schön, aber die bekommst du ja gar nicht mit.

Ich hab danach sofort angefangen zu kühlen und die ersten 2 Tage immer so 20 min gekühlt und 10 min Pause. Schmertabletten habe ich auch nur die ersten 2 Tage gebraucht, ich fand auch nicht wirklich, dass es richtig weh getan hat, sondern hatte eher ein Druckgefühl im Kiefer und Kopfschmerzen, was man aber aushalten konnte, wenn man sich etwas ablenkt. 

Ich hatte leider so etwa eine Woche "Hamsterbacken" (vielleicht nicht lang genug gekühlt), danach fand ich immer noch, dass es geschwollen aussah, aber andere haben schon nichts mehr davon gesehen. 

Decke dich aber gut mit Brei und Apfelmus ein, ich hatte irgendwie noch länger Angst zu kauen und habe eigentlich erst nach zwei Wochen wieder richtig damit angefangen - hab aber von anderen gehört, die am dritten Tag schon einen Burger gegessen haben.

Also nochmal möchte ich es nicht machen, aber es war lang nicht so schlimm wie ich dachte, sondern wirklich ganz gut auszuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle 4 auf einmal? Normalerweise werden immer nur 2 auf einmal gezogen also auf einer Seite oben und unten. Ich habe alle 4 drausen. Ich hatte keine Vollnarkose nur Örtlich betäupt. Bei mir gabs Komplikationen, weil der Weissheitszahn zu tief im Kiefer war. Bei mir gings ca. 1 Monat bis Heilung. Aber das ist bei jedem anders. Aber um dich zu beruhigen meine Freundin hat sie auch ziehen müssen und gab keine Probleme und die Heilung war viel besser als bei mir. Zähne ziehen selber tut nicht weh nur die Spritze hat etwas gezogen dann spührst du nicht mehr so viel. Nach der Behandlung hast du wahrscheinlich noch ein paar Tage schmerzen, wobei du Schmerz Medikamenten bekommst. Wie gesagt ist bei jedem anders. Viel Glück und gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisa2023
10.09.2016, 21:55

Danke

0

Genau das werde ich auch bald machen, ich habe allerdings keine Angst, da man bei Voll Narkose ja nichts mitbekommt. Es wird nichts passieren und nach den Aussagen der meisten, wird es auch nicht viel weh tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die op ist nicht so schlimm aber danach wirst du erstmal höllisch scherzen haben. Bei mir haben die Schmerzen 1 Woche gedauert, aber bei mir waren es 2 Zähne. Ganz wichtig ist : Kühlen! Ich wünsche dir jetzt schon mal gute Besserung;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisa2023
10.09.2016, 21:54

Danke

0

Ich war im letzen Jahr auch fällig und mir wurden 2 Weißheitszähne gezogen. Im großen und ganzen ist die OP (also das ziehen der Zähne an sich) überhaupt nicht schlimm, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. 

Die Zeit danach wird nicht ganz so schön für dich werden, da will ich dir gar nichts vor machen. Im großen und ganzen wirst du viele Schmerzmittel nehmen, welche die Schmerzen auch recht gut betäuben. Etwas unangenehm ist es, dass man fast 24 Stunden am Tag Kopfschmerzen hat. Was mir da wirklich gut geholfen hat, ist gut zu kühlen (Achtung, NICHTS gefrorenes). Also, ein kalter Waschlappen, zum Beispiel, oder ein im Kühlschrank gelegenes Kühlkissen. Es gilt, je besser du kühlst, desto schneller werden Schwellungen abklingen. Bei mir hat das so ca. 1.5 Wochen gedauert bis die Schwellung komplett weg war. 

Also dann, viel Glück und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?